Fallzahl Standort Mainz: 0 (Warnstufe Grün) Maßnahmenkonzept

Fallzahl Standort Koblenz: 0 (Warnstufe Grün) Maßnahmenkonzept

Fallzahl Standort Landau: 0 (Warnstufe Grün) Maßnahmenkonzept

Call for Papers der Zeitschrift Die Friedens-Warte 3-4/2021 "Mythen der etablierten Sicherheitspolitik II"

Die Herausgeber*innen der Zeitschrift Friedens-Warte laden dazu ein, für die zweite Ausgabe des Jahrgangs 3-4/2021 Beitragsvorschläge bis zum 1. Mai einzureichen.

Es ist Aufgabe der Wissenschaft, Annahmen, die politischen Entscheidungen zugrunde liegen, kritisch zu hinterfragen, zu interpretieren und auf ihre Plausibilität hin zu untersuchen. Es ist evident, dass aus fehlerhaften Annahmen auch hochproblematische Entscheidungen resultieren können. Weitverbreitete Mythen können den Weg zu sachgerechtem gesellschaftlichem Diskurs und guter Politik blockieren. Einige dieser Gewissheiten als Mythen anzusprechen und zu dekonstruieren, um sie auf diese Weise aufbrechen und mithin korrigieren zu können, ist das Ziel, das mit diesem Themenschwerpunkt verfolgt wird.

Einen ergänzenden Schwerpunkt bildet die Analyse des am 22. Januar 2021 in Kraft getretenen Atomwaffenverbotsvertrags. Erbeten sind Beiträge zur rechtlichen und politischen Bedeutung des Vertrages aus politologischer, völkerrechtlicher oder friedensethischer Perspektive.

Bitte senden Sie Ihre Themenidee bzw. Themenskizze bis zum 1.5.2021 an den geschäftsführenden Herausgeber für das Heft 3-4/2021: michael.staack@hsu-hh.de.

Weitere Infos zum Call finden Sie hier.


Datum der Meldung 01.03.2021 00:00
abgelegt unter: