Online-Podiumsdiskussion: Krieg in der Ukraine - Was tun für den Frieden?

Der völkerrechtswidrige Angriff Russlands auf die Ukraine schockiert und erfordert eine entschlossene Reaktion von Staaten und der Zivilgesellschaft. Doch was der beste Weg ist, um Frieden zu schaffen ist umstritten. Wie wirkt die „Zeitenwende“ mit militärischer Aufrüstung und Waffenlieferungen in ein Konfliktgebiet, wie funktionieren die harten wirtschaftlichen Sanktionen? Wie könnten zivile Mittel besser genutzt werden, wie die Demonstration von Solidarität mit der ukrainischen Bevölkerung oder humanitäre Hilfe? Was ist also zu tun für den Frieden in der Ukraine?

 Diese Frage diskutieren wir mit zwei Expert*innen:

  • Dr. Martina Fischer (Brot für die Welt, Referentin für Frieden und Konfliktbearbeitung) und
  • Prof. Dr. Johannes Varwick (Lehrstuhlinhaber für Internationale Beziehungen und europäische Politik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg).

Die Veranstaltung wird als Online-Veranstaltung auf der Plattform Zoom von der Landeszentrale für politische Bildung und der Friedensakademie Rheinland-Pfalz organisiert.

Anmeldung per E-Mail bis 27.04.2022 an friedensakademie-rlp@uni-landau.de und anmeldung@politische-bildung-rlp.de

Krieg in der Ukraine - Was tun für den Frieden

Wann 28.04.2022
von 18:00 bis 20:00
Wo Online
Name
Termin übernehmen vCal
iCal