Hinweis

Auf diesen Seiten veröffentlicht die Universität Koblenz · Landau Informationen von externen Partnern, deren Informationen seriös erscheinen. Die Universität übernimmt dabei jedoch keine Verantwortung oder Haftung für unlautere Angebote. Sollten Ihnen solche Angebote auffallen, schicken Sie bitte eine E-Mail an das CMS-Team, damit der Link gelöscht werden kann.

Schlafstörungen während des Studiums – Sind Naturheilmittel effektiv?

Oftmals liefert die Natur die beste Medizin. Bildquelle: kerdkanno / Pixabay
Oftmals liefert die Natur die beste Medizin. Bildquelle: kerdkanno / Pixabay

Naturheilmittel wie CBD Öl oder Kräuter bahnen sich seit geraumer Zeit ihren Weg in die Gesellschaft. Obgleich sie noch vor ein paar Jahren verpönt und gar verboten waren, greifen immer Menschen auf natürliche Heilmittel zurück, um den eigenen Körper nicht mit chemischen Substanzen zu konfrontieren. Diese Vorgehensweise hat mittlerweile auch in puncto Schlafstörungen Einzug erhalten. 

Schlafstörungen – Stress im Studium

Das Studium an einer Universität oder an einer Fachhochschule durchläuft unterschiedliche Phasen, die je nach Intensität eine große oder geringe mentale Belastung darstellen. Letzten Endes muss der Körper sich mit Stress auseinandersetzen, der auch den eigenen Schlafrhythmus stark beeinflusst. Tiefe und Erholsamkeit des Schlafes hängen immer mit einer ausgeglichenen Psyche zusammen.

Seelische Konflikte und mentale Unruhe, zu denen auch der Faktor Stress gehört, können eine derartige Spannung im Unterbewusstsein aufbauen, dass Körper und Geist einfach keine Ruhe finden können. Besonders in Klausurphasen oder in der Nähe von Deadlines kommt es zu diesen Stressspannungen, die im Umkehrschluss Störungen im Schlafrhythmus verursachen können.

Heilpflanzen gegen Schlafstörungen

Viele Studierende greifen bei Schlafstörungen und in stressigen Phasen auf chemische Substanzen zurück, die für eine sofortige Linderung der Probleme sorgt. Allerdings bilden herkömmliche Schlaftabletten und ähnliche Mittel keine nachhaltige Lösung. Pflanzliche Arzneimittel dagegen fußen auf einer natürlichen Zusammensetzung und sorgen für eine nachhaltige Schlafhygiene. Für kurzfristige Schlafstörungen bietet sich z.B. eine pflanzliche Tablette mit einer hohen Konzentration an.

Eine effektive Alternative sind Heilpflanzen, die besonders stark bei Einschlafstörungen helfen. Bei der Einnahme ist jedoch darauf zu achten, dass pflanzliche Medikamente nicht auf Anhieb ihre volle Wirkung entfalten. Derartige Präparate müssen in der Regel über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Pflanzliche Extrakte mit Baldrian, Melisse, Lavendel, CBD Tropfen und Hopfen kommen besonders häufig zum Einsatz, wenn es um Einschlafstörung geht. Dabei haben die jeweiligen Bestandteile unterschiedliche Wirkungsgrade, die je nach Individuum und Präparat divergent ausfallen.

Lavendelöl bei innerer Unruhe

Stress, Angst und Panik während des Studiums münden meistens in einer inneren Unruhe, die nicht nur Schlafstörungen verursacht. Auch tagsüber begleitet die Unruhe den Alltag und stellt einen Dauerbegleiter dar. Ein Umstand, der auf lange Sicht die mentale Gesundheit einschneidend beeinflussen kann. Für diese innere Unruhe greift die Naturheilkunde mittlerweile auf ein pflanzliches Arzneimittel mit patentiertem Lavendelöl zurück. Das Präparat lässt die Alltagsängste verschwinden und sorgt für Entspannung, so dass auch der gewohnte Schlaf wieder möglich ist.

Ist lediglich leichte Nervosität die Ursache des Problems, z.B. vor Referaten oder bei mündlichen Prüfungen, ist die Passionsblume ein altbewährtes Mittel in der Naturheilkunde. Für eine effektive Wirkung sollte auf eine hohe Konzentration geachtet werden. Da es in diesem Bereich viele Hersteller gibt, können die jeweiligen Produkte miteinanderverglichen werden.

Baldrian als Wundermittel

Viele pflanzliche Arzneimittel für Schlafstörungen basieren auf Baldrian. Mehrere Studien haben bewiesen, dass das Naturprodukt genauso stark wirkt wie synthetische Schlafmittel und zudem den natürlichen Schlafrhythmus erhält. Baldrian hilft bei der Bewältigung von umfangreichen Stressphasen und führt Müdigkeit herbei. Diese Wirkungskombination macht die Pflanze zu einem idealen Grundbaustein für die Naturheilkunde.