Stipendien- und Betreuungsprogramm (STIBET)

Das Stipendien- und Betreuungs­programm (STIBET) des Deutschen Aka­demischen Aus­tausch­dienstes (DAAD) für aus­län­dische Dok­torandInnen und Post­dok­torandInnen zielt darauf ab, speziell auf die Be­dürf­nisse der aus­ländischen Nach­wuchs­wissen­schaft­lerInnen zu­ge­schnittene Maß­nahmen zu schaffen und diese in ein Be­treuungs­kon­zept ein­zu­binden. Im Rah­men von STIBET fördert das IPZ aus­ländische Dok­torandInnen und Post­doktorandInnen durch fol­gen­de Maß­nahmen:

Einführungs- und Informationsveranstaltungen

Spezielle Einführungs- und Informations­ver­an­stal­tungen hel­fen aus­ländischen Promo­vierenden und Post­dok­torandInnen, sich mit dem deutschen Wis­sen­schafts- und Arbeits­kontext vertraut zu machen. Englisch­sprachige Tutorien an beiden Stand­orten der Uni­ver­si­tät för­dern den Aus­tausch der inter­natio­nalen Nach­wuchs­wissen­schaft­lerInnen.

Die Termine für die Ver­an­stal­tungen können Sie im Ver­an­stal­tungs­kalen­der des IPZ ein­sehen.

Karriereplanung

Gezielte Veranstaltungen zur Karriereplanung sollen den Übergang von der Universität in den außeruniversitären Arbeitsmarkt erleichtern bzw. die internationalen NachwuchswissenschaftlerInnen auf eine Karriere in der Wissenschaft vorbreiten. An beiden Standorten werden daher verschiedene Workshops mit wechselnden Themenschwerpunkten angeboten.

Die Termine für die Veranstaltungen können Sie im Veranstaltungskalender des IPZ einsehen.

Research Assistantships

Durch Forschungs­assistenzen haben aus­ländische Promo­vierende und Post­dok­torandInnen die Mög­lich­keit, Ein­sicht in das Arbeits­feld Hoch­schule zu er­langen und zu­gleich ihre For­schungs­kom­pe­tenz zu ver­bessern. Zu­dem wird der kollegiale Aus­tausch mit anderen Wis­sen­schaft­lerInnen ge­för­dert. Die Research Assistant­ships werden für den Zeit­raum von vier Monaten ver­geben und er­möglichen die Mit­arbeit in einem be­grenz­ten zeit­lichen Arbeits­um­fang durch die Fi­nan­zierung eines Hilfs­kraft­ver­trags.

 

Aktuell können Sie sich für ein Research Assistantship für 2018 bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar 2018.

Die für die Bewerbung erforderlichen Dokumente stehen hier zum Download zur Verfügung:

- Ausschreibungstext (deutsch), Antrag (deutsch)

- Ausschreibungstext (englisch), Antrag (englisch)

Kurzzeit-Abschluss-Stipendien

Das Kurzzeit-Abschluss-Stipendium für inter­na­tio­nale Promo­vieren­de (Short-term Completion Scholar­ship for Inter­national PhD-students) ermög­licht diesen die Finan­zierung der Ab­schluss­phase, sollte ein be­stehen­des Be­schäf­ti­gungs­ver­hält­nis bzw. Sti­pen­dium aus­ge­laufen sein oder in Kürze en­den. Das Sti­pen­dium kann sowohl im Fall der End­phase vor Ab­gabe der schrift­lichen Arbeit als auch zur Vor­be­reitung auf Dis­pu­ta­tion oder Ri­go­ro­sum zur Ver­fü­gung ge­stellt wer­den und deckt den För­der­zeit­raum von drei Mo­naten ab.

Aktuell können Sie sich für ein Kurzzeit-Abschluss-Stipendium für 2018 bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am  31. Januar 2018.

Die für die Bewerbung erforderlichen Dokumente stehen hier zum Download zur Verfügung:

- Ausschreibungstext (deutsch), Antrag (deutsch)

- Ausschreibungstext (englisch), Antrag (englisch)