„Walter Benjamin-Programm“ – ergänzendes Forschungsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

Die DFG ergänzt zur Förderung der frühen wissenschaftlichen Karriere ihr Angebot an Forschungsstipendien um das Walter Benjamin-Programm.

Um eine Förderung durch das Programm zu bekommen, können sich Wissenschaftler*innen mit abgeschlossener Promotion bewerben, die sich in einer frühen Phase ihrer wissenschaftlichen Karriere befinden und ein eigenständiges Forschungsvorhaben planen.

Der Umfang der Förderung ist abhängig davon, ob das Forschungsvorhaben im Ausland oder im Inland umgesetzt wird. Im Ausland gewährt die DFG ein Stipendium. Im Inland werden Walter Benjamin-Stellen verschiedener Kategorien vergeben.

Zusätzlich steht ein allgemeiner Sachkostenzuschuss für Sach-, Reise- und Publikationskosten zur Verfügung.

Die Dauer der Förderung beläuft sich in der Regel auf zwei Jahren.

Bewerbungsunterlagen können jederzeit eingereicht werden.

Weitere Informationen zu dem Walter Benjamin-Programm und dem Bewerbungsverfahren finden Sie hier.


Datum der Meldung 14.08.2019 10:00
abgelegt unter: