Auslands-Forschungsstipendium für Doktorand*innen

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert Auslandsaufenthalte während der Promotion

Doktorand*innen aller Fachbereiche, die eine Promotion an einer deutschen Hochschule anstreben und in diesem Rahmen ein Forschungsvorhaben im Ausland planen, können sich beim DAAD für ein Stipendium bewerben.

Interessenten müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung an einer deutschen Hochschule angenommen sein. Weiterhin darf die Aufnahme des Promotionsstudiums nicht länger als drei Jahre zurückliegen.

Der Förderzeitraum kann zwischen einem und zwölf Monaten betragen. Eine zeitliche Splittung des Stipendiums sowie die Durchführung des Forschungsvorhabens in verschiedenen Ländern ist möglich. Die Förderung beinhaltet neben einer monatlichen Pauschale für Forschungs- und Kongresskosten in Höhe von 102 Euro, Reisekostenzuschüssen und Leistungen zur Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung auch eine monatliche, je nach Gastland festgelegte Stipendienrate.

Eine Kommission entscheidet über die Stipendienvergabe und -dauer.

Bewerbungsfrist für eine Stipendienantritt ab Januar 2021 ist der 31. August 2020 und für einen Auslandaufenthalt ab August 2021 der 15. März 2021.

Weitere Informationen zu dem Forschungsstipendien und dem Bewerbungsverfahren finden Sie hier.


Datum der Meldung 23.06.2020 00:00
abgelegt unter: