IPZ Newsletter Nr. 36


12.12.2012

Interdisziplinäres Promotionszentrum (IPZ)

36. Newsletter, 12. Dezember 2012

Liebe Doktorandinnen und Doktoranden,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Interessierte,

in diesem Newsletter halten wir die folgenden Themen für Sie bereit: 

1.     Nächste Veranstaltungen des IPZ

2.     ZuGewinn: Promotionstandems

3.     NaWi: Ausschreibungen

4.     Externe Ausschreibungen

5.     Termine im Überblick

 

Wir wünschen Ihnen allen eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und alles Gute für das neue Jahr!


1. Nächste Veranstaltungen des IPZ    

Bis zum Ende des Semesters bietet das IPZ noch einige Veranstaltungen an, auf die wir Sie hinweisen möchten:

IPZ-Veranstaltungen in Koblenz
Wem trotz eigener Kenntnisse von wissenschaftlichem Recherchieren, Exzerpieren, Zitieren und Gliedern die Verschriftlichung von Texten schwerfällt, dem empfiehlt sich der Besuch der "Schreibwerkstatt". Dieser eintägige Workshop soll Promovierende mittels Schreibstrategien und kreativer Herangehensweisen unterstützen, ins Schreiben zu kommen, typische Schreibhemmungen und -hürden zu überwinden und Texte Schritt für Schritt zu entwickeln.

Der zweiteilige Workshop "Conference English" fokussiert sowohl die rhetorischen als auch die sprachlichen Schwierigkeiten, mit denen man sich bei der Teilnahme an internationalen Tagungen konfrontiert sieht. Daher präsentieren die TeilnehmerInnen nicht nur einen kurzen Beitrag und stellen sich den Fragen der ZuhörerInnen, sondern erhalten auch Tipps für den akademischen Small Talk.

 

IPZ-Veranstaltungen in Landau
Der Workshop "Für mich kein Thema? – Ethische und rechtliche Konflikte im Forschungsalltag" richtet sich an Promovierende, die sich über Rechte und Pflichten im wissenschaftlichen Arbeiten informieren möchten. Durch Beispiele sowohl von guter wissenschaftlicher Praxis als auch wissenschaftlichen Fehlverhalten sollen die TeilnehmerInnen für konfliktbehaftete Situationen in der Forschungspraxis sensibilisiert werden.

Wem trotz eigener Kenntnisse von wissenschaftlichem Recherchieren, Exzerpieren, Zitieren und Gliedern die Verschriftlichung von Texten schwerfällt, dem empfiehlt sich der Besuch der "Schreibwerkstatt". Dieser eintägige Workshop soll Promovierende mittels Schreibstrategien und kreativer Herangehensweisen unterstützen, ins Schreiben zu kommen, typische Schreibhemmungen und -hürden zu überwinden und Texte Schritt für Schritt zu entwickeln.

Das Seminar zur "Rederhetorik: Jetzt spreche ich!" möchte Promovierenden aller Fachbereiche vermitteln, wie sie durch Präsenz und Körperausdruck, stimmlich-sprecherische Wirkungsfaktoren sowie Strukturierung der darzulegenden Inhalte diese und sich selbst überzeugend präsentieren können. Neben praktischen Übungen bildet die gekonnte Präsentation einer Manuskriptrede (wissenschaftlicher Vortrag) einen weiteren Schwerpunkt.

 

Veranstaltungen für Promotionsinteressierte
An beiden Campi findet nochmals die Informationsveranstaltung "Promovieren - ja oder nein?" statt. Das Angebot informiert promotionsinteressierte Studierende, Alumni und Berufstätige über Anforderungen und Herausforderungen im Verlaufe einer Promotion.

 

Anmeldungen und Information über den Veranstaltungskalender
auf der IPZ-Website.


2. ZuGewinn: Promotionstandems     

Im Zusammenhang mit dem Thema "Promotion mit FH-Abschluss" ermöglicht es das Projekt ZuGewinn seit Anfang 2011 Promovierenden, sich um die Teilnahme an einem Promotionstandem zu bewerben. Ein Tandem besteht aus zwei Promovierenden und ist zunächst auf ein Jahr ausgelegt. Das Angebot richtet sich gezielt an Doktorandinnen und Doktoranden mit Fachhochschulabschluss, die sich entweder noch in einem Eignungsfeststellungsverfahren oder sich bereits mitten im Promotionsprozess befinden. Weitere Informationen können Sie der Ausschreibung oder dem Flyer entnehmen.


3. NaWi: Ausschreibungen     

Das Förderprogramm für Nachwuchswissenschaftlerinnen (NaWi) hat zum ersten Mal die neue Förderlinie "Qualifikationsstipendium" ausgeschrieben. Bei einigen Hochschulabschlüssen ist es erforderlich, vor einer angestrebten Promotion ein Qualifikationsstudium bzw. Eignungsfeststellungsverfahren zu durchlaufen. NaWi unterstützt Studentinnen, die in einem solchen Verfahren eingeschrieben sind, mit einem Stipendium. Dieses ist auf insgesamt zwei Semester angelegt und umfasst eine Förderung von 900 Euro im Monat. Eine Bewilligung erfolgt zunächst für ein Semester und kann einmalig um ein weiteres Semester verlängert werden, wenn die entsprechenden Nachweise (gemäß Promotionsordnung) erbracht wurden. Bewerbungsfrist für die erste Ausschreibungsrunde ist der 31. Januar 2013. Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen erhalten Sie hier.

Ebenso sind derzeit erneut die beiden Förderlinien "Abschlussstipendium" und "Publikationszuschuss" ausgeschrieben. Auch diese Bewerbungsfristen enden jeweils am 31. Januar 2013. Weiterhin sind Bewerbungen für die Förderlinie "Tagungszuschuss" wieder für das Jahr 2013 möglich – für diesen Zuschuss können Sie jederzeit einen Antrag stellen.  Alle Informationen zu diesen Förderlinien finden Sie auf der Homepage von NaWi.


4. Externe Ausschreibungen      

Stipendium der Christiane Nüsslein-Volhard-Stiftung

Die Christiane Nüsslein-Volhard-Stiftung will wissenschaftliche Forschung für Akademikerinnen attraktiver gestalten. Daher unterstützt sie begabte junge Wissenschaftlerinnen mit Kindern, um ihnen die für eine wissenschaftliche Karriere erforderliche Freiheit und Mobilität zu verschaffen. Sie richtet sich dabei an Doktorandinnen in einem Fach der experimentellen Naturwissenschaften oder der Medizin. Die Bewerbungsfrist für ein Stipendium endet am 31. Dezember 2012. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

"KlarText!" - Klaus Tschira Preis 2013

Die Klaus Tschira Stiftung schreibt erneut den Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft "KlarText!" aus, um den sich NachwuchswissenschaftlerInnen aus den Fächern Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Neurowissenschaften und Physik bewerben können. Die Promotion sollte im Jahr 2012 abgeschlossen worden sein. Interessierte, die ihre Forschungsergebnisse in einem populärwissenschaftlichen Artikel beschreiben möchten, können sich bis zum 28. Februar 2013 bewerben. Weitere Informationen finden Sie hier.

Deutscher Studienpreis 2013

Die Körber-Stiftung schreibt für Dissertationen, die im Jahr 2012 mit magna cum laude oder summa cum laude abgeschlossen wurden, den jährlich zu vergebenden Deutschen Studienpreis aus. Ausgezeichnet werden Beiträge junger Forschender von herausragender gesellschaftlicher Bedeutung. Die Stiftung vergibt Preise an Promovierte aller wissenschaftlichen Disziplinen. Die Bewerbungsfrist endet am 01. März 2013. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage des Deutschen Studienpreises.


5. Termine im Überblick       

Schreibwerkstatt für Promovierende
Termin KO: 11.01.2013, 9.00-16.30 Uhr (ESS: 201)
Termin LD: 25.01.2013, 10.00-17.30 Uhr (Rote Kaserne: 106)

Ethische und rechtliche Konflikte im Forschungsalltag
Termin LD: 17.01.2013, 8.30-15.30 Uhr (Thomas-Nast-Str. 44: 028)

Conference English
Termine KO: 19.02., 26.02.2013, 13.30-17.45 Uhr (Campus: E 427)

Jetzt spreche ich! Workshop zur Rederhetorik
Termin LD: 21.02.2013, 9.00-16.30 Uhr (Campus: CI großer Konferenzraum)

Promovieren - ja oder nein?
Termin KO: 28.01.2013, 16.15-17.45 Uhr (Campus: H 010)
Termin LD: 29.01.2013, 16.15-17.45 Uhr (Campus: CI kleiner Konferenzraum)

 

Anmeldungen und Information über den Veranstaltungskalender auf der IPZ-Website.


Weitere Informationen über das Angebot des IPZ und Neuigkeiten rund ums Promovieren finden Sie auf der IPZ-Website.

Wenn Sie den Newsletter nicht länger beziehen möchten, schicken Sie bitte eine entsprechende Nachricht an ipzorga@uni-koblenz.de.