IPZ Newsletter Nr. 54


26.02.2016

Interdisziplinäres Promotionszentrum (IPZ)

54. Newsletter, 26. Febuar 2016

Liebe Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Interessierte,

 

In diesem Newsletter halten wir folgende Themen für Sie bereit:

1. NaWi: Start der Ausschreibungsrunde 2016

2. ZuGewinn: Ausschreibung Promotionstandems und Programm Mehrwert"

3. STIBET: Ausschreibungen für internationale Promovierende und PostdoktorandInnen

4. Graduiertenforum des IPZ: Call for Posters

5. Lange Nacht der Hausarbeiten: DoktorandInnensuite

6. Vorschau Veranstaltungen in Koblenz

7. Vorschau Veranstaltungen in Landau

8. Ausschreibung Promotionsstipendium der Stipendienstiftung Rheinland-Pfalz

9. Termine im Überblick

 


1. NaWi: Start der Ausschreibungsrunde 2016

Das Förderprogramm für Nachwuchswissenschaftlerinnen (NaWi) schreibt verschiedene Förderlinien aus:

(Post-)Doc mit Kind: Kind und Beruf sind auch in der Wissenschaft nicht leicht zu vereinbaren. Doktorandinnen und Postdoktorandinnen mit Kind(ern) sind häufig durch Erziehung und wissenschaftliche Tätigkeit einer Mehrfachbelastung ausgesetzt. NaWi möchte (promovierte) Wissenschaftlerinnen mit Kind(ern) dadurch entlasten, dass ihnen eine studentische Hilfskraft mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von vier Stunden pro Woche über ein Jahr zur Seite gestellt wird.

Abschlussstipendium: Gerade in der Abschlussphase der Promotion stehen Promovierende unter erhöhtem zeitlichen und häufig auch finanziellen Druck. Zur Erleichterung dieser Phase vergibt NaWi ein Stipendium zur Finanzierung der Abschluss- bzw. Prüfungsphase. Die Geförderten erhalten für einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten eine monatliche Stipendienrate von 1.250 Euro.

Anschubstipendium: Der Übergang in eine Qualifikationsphase bedeutet oftmals erhöhten zeitlichen und finanziellen Druck. Zur Erleichterung dieser Phase vergibt NaWi Stipendien, welche die Finanzierung während der Vorbereitung eines Stipendien- oder Drittmittelantrages für die nächste Qualifikationsphase unterstützen. Die Geförderte erhält hierzu für einen Zeitraum von maximal sechs Monaten eine monatliche Stipendienrate von 1.250 Euro.

Zuschuss zur Tagungsausrichtung für 2017: Die Veranstaltung einer Tagung ist ein gutes Instrument, um die eigene Sichtbarkeit in der scientific community zu erhöhen und wissenschaftsorganisatorische Kompetenzen auszubauen. Oftmals fehlen zu einer Tagungsausrichtung die nötigen finanziellen Mittel. NaWi unterstützt Doktorandinnen und Postdoktorandinnen mit einem Zuschuss von maximal 3.000 Euro bei der selbstständigen Organisation einer Tagung in 2017.

Bewerbungsfrist für diese Ausschreibungsrunden ist der 1. Mai 2016.

 

Tagungszuschuss: Mit einem Beitrag auf einer wissenschaftlichen Tagung vertreten zu sein, schärft das eigene Forschungsprofil, lässt neue Kontakte entstehen und bringt wertvolle Erfahrungen. Daher unterstützt NaWi Doktorandinnen und Postdoktorandinnen mit einem Zuschuss bis zu 500 Euro, wenn sie mit einem eigenen Beitrag an einer nationalen oder internationalen Tagung angenommen wurden.

Korrekturkostenzuschuss: Publizieren ist ein wichtiger Bestandteil des wissenschaftlichen Arbeitens. Das Verfassen eines wissenschaftlichen Textes in einer anderen Sprache als der Muttersprache kann NachwuchswissenschaftlerInnen vor besondere Herausforderungen stellen. Um die Qualität dieser Schriften zu erhöhen, unterstützt NaWi Doktorandinnen und Postdoktorandinnen mit bis zu 300 Euro bei der Finanzierung eines Lektorats. Förderfähig sind auch Anträge von internationalen Nachwuchswissenschaftlerinnen, die einen Text auf Deutsch publizieren.

Auf diese Förderlinien können Sie sich fortlaufend bewerben.

Weitere Informationen zum Programm NaWi können Sie der Homepage entnehmen.


2. ZuGewinn: Ausschreibung Promotionstandems und Programm "Mehrwert"

Promotionstandems

Das Projekt ZuGewinn fördert gezielt Promovierende mit FH-Abschluss. Ein im Rahmen des Projekts initialisiertes Angebot sind die Promotionstandems, die eine Plattform bieten, um sich in promotionsbezogenen Fragen gegenseitig zu unterstützen. Ein Tandem besteht dabei aus zwei Promovierenden und ist zunächst auf ein Jahr ausgelegt. Das Angebot richtet sich an Doktorandinnen mit Fachhochschulabschluss, die sich entweder noch in einem Eignungsfeststellungsverfahren oder bereits mitten im Promotionsprozess befinden.
Nicht ersetzt werden kann und soll durch das Tandem die fachliche Betreuung durch die Betreuerin bzw. den Betreuer. Der Austausch in diesem Format soll vor allem die Identifikation mit dem eigenen Themenfeld stärken, Anregungen und Anstöße für den Forschungsprozess und Gelegenheit zur intensiven Diskussion bieten sowie Kontakte zu Promovierenden der Universität schaffen.

Programm Mehrwert"

Jährlich wird das Programm „Mehrwert“ ausgeschrieben: Doktorandinnen mit FH-Abschluss, die an der Universität Koblenz-Landau promovieren, können sich im Rahmen dieses Programms mit einem Kurswunsch an der Veranstaltungsplanung des Projekts Zugewinn aktiv beteiligen. Die Fördersumme beträgt 500 Euro.

 

Nähere Informationen zu beiden Ausschreibungen erhalten Sie auf der ZuGewinn-Homepage.


3. STIBET: Auschreibungen für internationale Promovierende und PostdoktorandInnen

Im Rahmen des „Stipendien- und Betreuungsprogramms“ (STIBET) des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) vergibt das IPZ, vorbehaltlich der Bereitstellung der Mittel durch das Auswärtige Amt (AA), drei Research Assistantships sowie ein Kurzzeit-Abschlussstipendium:

  • Mit dem Research Assistantship können internationale Promovierende und PostdoktorandInnen, die in einem Forschungsprojekt der Universität Koblenz-Landau mitarbeiten, unterstützt werden. Die Förderdauer erstreckt sich über vier Monate und umfasst eine wöchentliche Arbeitszeit von ca. 4,5 Stunden. Der Förderbeginn kann jeweils zum 1. eines Monats erfolgen, jedoch spätestens zum 1. Juli 2016. Bewerben können sich internationale Promovierende und PostdoktorandInnen der Universität Koblenz-Landau. Weitere Informationen erhalten Sie in der Ausschreibung.
  • Die Förderdauer des Kurzzeit-Abschlussstipendiums erstreckt sich über drei Monate innerhalb des Kalenderjahres 2016. Der Förderbeginn ist flexibel, kann jedoch spätestens zum 1. Oktober 2016 erfolgen. Die Höhe des Stipendiums beträgt 1.000 € monatlich. Bewerben können sich qualifizierte ausländische Promovierende aller Fächer, die nachweislich zur Promotion an der Universität Koblenz-Landau zugelassen sind und deren Dissertation bereits so weit fortgeschritten ist, dass die Abgabe innerhalb der nächsten sechs Monate erwartet werden kann. Weitere Informationen erhalten Sie in der Ausschreibung.

Bewerbungsfrist ist jeweils der 1. April 2016.


4. Graduiertenforum des IPZ: Call for Posters

Das IPZ lädt jährlich zum Graduiertenforum ein, das an beiden Campi stattfindet. Die Veranstaltung dient der Vernetzung und dem Austausch von NachwuchswissenschaftlerInnen der Universität Koblenz-Landau. Gesprächsrunden zu verschiedenen Themen bieten dazu Gelegenheit.

Darüber hinaus sind alle NachwuchswissenschaftlerInnen dazu eingeladen, ihr Forschungsvorhaben in Form eines Posters der Hochschulöffentlichkeit vorzustellen. Nähere Informationen zur Postersession und der Teilnahme daran finden Sie unter den folgenden Links:

Call for Posters (Landau)

Call for Posters (Koblenz)

Den genauen Ablauf und die Themen der Gesprächsrunden entnehmen Sie bitte der Terminankündigung, die in Kürze auf der IPZ-Homepage veröffentlicht wird.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich für die Teilnahme an der Postersession mit einem eigenen Poster per E-Mail an ipzorga@uni-koblenz.de anmelden müssen.


5. Lange Nacht der Hausarbeiten: DoktorandInnensuite am Campus Landau

Auch in diesem Jahr wird die Lange Nacht der Hausarbeiten" wieder von der Universitätsbibliothek am Campus Landau am 3. März 2016 ausgerichtet. In Zusammenarbeit mit dem IPZ wird es einen eigenen Arbeitsraum für die Promovierenden, die DoktorandInnensuite, geben, um sich ganz dem intensiven Schreiben zu widmen.

Neben dem Aufruf, in dieser Zeit an Hausarbeiten, einem Artikel oder der Dissertation zu schreiben, gibt es ein Programm von Kurzworkshops, einen Raum für eine kurze Stärkung und Gespräche.

Hier können Sie das Programm einsehen: Programm


6. Vorschau Veranstaltungen Koblenz

An dieser Stelle möchten wir Ihnen eine Vorschau auf Veranstaltungen geben, die das IPZ im anstehenden Sommersemester 2016 am Campus Koblenz anbieten wird.

Achtung: Die Veranstaltungen für das Sommersemester 2016 befinden sich derzeit in Vorbereitung. Eine Anmeldung ist daher erst in Kürze möglich.

So können Sie sich in Informationsveranstaltungen zu den Themen Promovieren - ja oder nein?" und Verlagspublikation" über jeweilige Rahmenbedingungen und Vorgehensweisen informieren.

In den Workshops, wie „Exposé schreiben“, „Wissenschaftliche Poster gestalten“, „LaTeX“, „Zeit/Projektmanagement“ und „Schreibwerkstatt für Promovierende“, lernen Sie Techniken kennen, die Sie für die Umsetzung Ihrer Promotion oder Ihres Forschungsprojekts vielleicht noch benötigen. In den englischsprachigen Workshops „Scientific Writing: Journal Publications“ und „Writing Effective, Modern Job Applications in English“ erlernen Sie diese Techniken im Rahmen einer internationalen Ausrichtung.

In den Veranstaltungen „Gute Vereinbarungen treffen" und „Becoming Visible: Self-Marketing and Networking in Academia“ lernen Sie ein sicheres Auftreten ebenso wie eine gelungene Selbstpräsentation und Strategien zum Aufbau von Netzwerken innerhalb der Wissenschaft.

Das Tutorium für internationale Promovierende und PostdoktorandInnen zielt darauf ab, sich über den wissenschaftlichen Alltag und andere Themen an der Universität Koblenz-Landau auszutauschen.

Und nicht zu guter Letzt: Das Graduiertenforum des IPZ geht in die zweite Runde! Hier bekommen Promotionsinteressierte, Promovierende und PostdoktorandInnen an beiden Campi die Möglichkeit, sich über verschiedenen Themen zu informieren, ihre Forschungsprojekte der Hochschulöffentlichkeit vorzustellen und sich zu vernetzen. Informationen zum Call for Posters im Rahmen der Postersession des Graduiertenforums erhalten Sie unter Punkt 4 des Newsletters.


7. Vorschau Veranstaltungen in Landau

Achtung: Die Veranstaltungen für das Sommersemester 2016 befinden sich derzeit in Vorbereitung. Eine Anmeldung ist daher erst in Kürze möglich.

Das Tutorium für internationale Promovierende und PostdoktorandInnen findet nun ebenfalls in Landau (wieder) statt. Ab dem kommenden Sommersemester können sich internationale NachwuchswissenschaftlerInnen auch auf dem Landauer Campus  über den wissenschaftlichen Alltag und andere Themen an der Universität Koblenz-Landau austauschen.

Die Informationsveranstaltungen „Promovieren - ja oder nein?“ und „Lehramt und Promotion?“ richten sich an Promotionsinteressierte und zeigen Rahmenbedingungen und Zugangsvoraussetzungen einer Promotion auf. „Elektronisches Publizieren von Dissertationen“ informiert Sie über die Möglichkeit der Online-Publikation über den Server der Universitätsbibliothek Koblenz-Landau.

Methoden zur Bewältigung verschiedenster Herausforderungen lernen Sie in den Workshops „Exposé schreiben“, „Presentation skills“, „Wissenschaftliche Poster gestalten“, „Schreibwerkstatt für Promovierende“, „Präsentieren mit PowerPoint“ sowie „Zeit- und Projektmanagement“ kennen.

Im Bereich Karriere und Wissenschaft finden sich Veranstaltungen wie „Meetings moderieren“ und Writing Effective, Modern Job Applications in English.

Das IPZ lädt Landauer NachwuchswissenschaftlerInnen zum zweiten Graduiertenforum des IPZ" ein. Promotionsinteressierte, Promovierende und PostdoktorandInnen tauschen sich hier zu verschiedenen Themen aus, präsentieren ihre Forschungsprojekte der Hochschulöffentlichkeit und vernetzen sich untereinander. Informationen zum Call for Posters im Rahmen der Postersession des Graduiertenforums erhalten Sie unter Punkt 4 des Newsletters.


8. Ausschreibung: Promotionsstipendium der Stipendienstiftung Rheinland-Pfalz

Die Stipendienstiftung Rheinland-Pfalz fördert wissenschaftliche Vorhaben begabter Studierender oder Promovierender, die einen besonderen Erfolg versprechen und einen innovativen Beitrag zur Forschung erwarten lassen. Die Stipendienstiftung wird durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur gefördert.

Zum April 2016 vergibt die Stipendienstiftung Rheinland-Pfalz ein Stipendium. Das Stipendium wird zunächst für die Dauer eines Jahres bewilligt. Die Höhe der Stipendien beträgt monatlich 1.000 Euro. Hierin ist eine Pauschale für Sach- und Reisekosten in Höhe von 100 Euro enthalten.

Bewerbungsfrist ist der 31. März 2016.

Die vollständige Ausschreibung sowie die dazugehörigen Antragsunterlagen finden sie hier.


9. Termine

Basiskurs Dissertation für die Fachbereiche 5 und 6
Termine LD: 19.02. und 18.03.2016, jew. 14.00-18.00 Uhr (TNS 028)

Basiskurs Dissertation für die Fachbereiche 7 und 8
Termine LD: 03.02. und 17.03.2016, jew. 13.00-17.30 Uhr (TNS 028)

Qualitative Inhaltsanalyse
Termin LD: 26.02.2016, 10.00-17.00 Uhr (großer Konferenzraum)

Lange Nacht der Hausarbeiten - DoktorandInnensuite
Termin LD: 03.03.2016, 17.00-00.30 Uhr (Universitätsbibliothek - großer Gruppenarbeitsraum)

 

Anmeldungen und Informationen über den Veranstaltungskalender auf der IPZ-Website.

Weitere Informationen über das Angebot des IPZ und Neuigkeiten rund ums Promovieren finden Sie auf der IPZ-Website.