IPZ Newsletter Nr. 59


15.12.2016

Interdisziplinäres Promotionszentrum (IPZ)

59. Newsletter, 15. Dezember 2016

Liebe Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Interessierte,

 

In diesem Newsletter halten wir folgende Themen für Sie bereit:

1. Projekt ZuGewinn: Bedarfserhebung

2. Ausschreibungen: NaWi und DAAD

3. Get-together für NachwuchswissenschaftlerInnen

4. Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft

5. Referat für Internationale Zusammenarbeit: Mobilitätszuschüsse

6. Communicator-Preis 2017

7. Nachlese: Genderforschungstag 2016

8. Termine im Überblick


1. Projekt ZuGewinn: Bedarfserhebung

Das Projekt ZuGewinn

Das Projekt ZuGewinn der Universität Koblenz-Landau möchte Promotionsinteressierte von Fachhochschulen (FHs)/Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAWs) und Promovierende mit FH-/HAW-Abschluss auf dem Weg in die Promotion sowie während dieser Phase unterstützen. Durch die Koordination fachbereichsübergreifender Informations-, Beratungs- und Weiterbildungsangebote können bereits in einem frühen Stadium realistische Vorstellungen über das Promotionsvorhaben gewonnen und offene Fragen geklärt werden. Durch Methoden- und Schlüsselkompetenzangebote soll die Weiterqualifizierung der Promovierenden gefördert werden.

 

Die Bedarfserhebung

Die Bedarfe der Zielgruppe werden durch eine Erhebung unter Studierenden und Alumni von FHs/HAWs sowie unter Promovierenden mit FH-/HAW-Abschluss ermittelt. Die Bedarfserhebung bildet die Grundlage für die Angebotsgenerierung des Projektes.

Die Studierenden und Alumni werden mittels eines Fragebogens über Promotion als eine mögliche Option sowie den potentiellen Unterstützungsbedarf befragt.
Mit einigen Promovierenden mit FH-/HAW-Abschluss an der Universität Koblenz-Landau werden darüber hinaus Interviews geführt, in denen sie über ihre Promotionsmotivation und hilfreiche bzw. hemmende Faktoren zu Beginn und während der Qualifikationsphase befragt werden.

Sollten Sie Interesse an einer Beteiligung im Rahmen der Bedarfserhebung oder Fragen haben, steht Ihnen die Projektkoordination jederzeit gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auch über die Weitergabe der Informationen an Interessierte.


2. Ausschreibungen: NaWi und DAAD

Wir möchten Sie auf die aktuellen Ausschreibungen der Förderprogramms NaWi und des DAADs aufmerksam machen:

Förderprogramm für Nachwuchswissenschaftlerinnen

Das Förderprogramm für Nachwuchswissenschaftlerinnen startet die neue Ausschreibungsrunde für die folgenden Förderlinien. Bewerbungen sind ab sofort möglich.

(Post-)Doc mit Kind: Doktorandinnen und Postdoktorandinnen mit Kind(ern) sind häufig durch Erziehung und wissenschaftliche Tätigkeit einer Mehrfachbelastung ausgesetzt. NaWi möchte (promovierte) Wissenschaftlerinnen mit Kind(ern) dadurch entlasten, dass ihnen eine studentische Hilfskraft mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von vier Stunden pro Woche über ein Jahr zur Seite gestellt wird.

Abschlussstipendium: Gerade in der Abschlussphase der Promotion stehen Promovierende unter erhöhtem zeitlichen und häufig auch finanziellen Druck. Zur Erleichterung dieser Phase vergibt NaWi ein Stipendium zur Finanzierung der Abschluss- bzw. Prüfungsphase. Die Geförderten erhalten für einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten eine monatliche Stipendienrate von 1.250 Euro.

Anschubstipendium: Der Übergang in eine Qualifikationsphase bedeutet oftmals erhöhten zeitlichen und finanziellen Druck. Zur Erleichterung dieser Phase vergibt NaWi Stipendien, welche die Finanzierung während der Vorbereitung eines Stipendien- oder Drittmittelantrages für die nächste Qualifikationsphase unterstützen. Die Geförderte erhält hierzu für einen Zeitraum von maximal sechs Monaten eine monatliche Stipendienrate von 1.250 Euro.

Bewerbungsfrist für diese Ausschreibungsrunden ist der 31. Januar 2017. Weitere Informationen können Sie der NaWi-Homepage entnehmen.

 

DAAD: Scholarship and Support Program (STIBET)

As part of the “Scholarship and Support Program“ (STIBET) of the German Academic Exchange Service (DAAD), the Interdisciplinary Graduate Center (IPZ) announces a Short-term Completion Scholarship and three Research Assistantships subject to the funding by the Foreign Office.

Target group for the Short-term Completion Scholarship: foreign Ph.D. students, registered for a doctorate at the University of Koblenz-Landau whose thesis has progressed sufficiently to be submitted within the next 6 months.

With the Research Assistantship, international Ph.D. students and post-doctoral researchers are able to support work within a research project at the University of Koblenz-Landau. During this period they should gain insight in scientific work and should benefit from the Assistantship for their own research. The salary is based on a graduate assistant contract.

Application deadline is 31st of January, 2017.

Please find the complete calls and further information on the homepage of IPZ. Both are also available in German.


3. Get-together für NachwuchswissenschaftlerInnen

Das IPZ lädt erneut NachwuchswissenschaftlerInnen zum informellen Get-together ein. Nach den ersten Treffen im Restaurant und am Biergarten, soll das dritte Zusammentreffen nun von Punsch und Glühwein begleitet werden. Der Koblenzer Weihnachtsmarkt lädt geradezu ein, dort das Get-together zu beginnen.

Wir freuen uns auf alle Teilnehmenden am Donnerstag, den 15. Dezember 2016, ab 18.30 Uhr. Treffpunkt: An der Liebfrauenkirche (Feuerzangenbowle-Stand).


4. Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft

Die Klaus Tschira Stiftung schreibt erneut den Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft "KlarText!" aus. Bis zu sechs mit je 5.000 € dotierte Preise werden für die anschauliche und ansprechende Darstellung des Ertrags exzellenter Doktorarbeiten vergeben. Falls Sie Ihre Promotion in einem der Fächer Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Neurowissenschaften oder Physik im Laufe des Jahres 2016 abgeschlossen haben, können Sie sich für den Preis bewerben, indem Sie Ihre Forschungsergebnisse in einem kurzen deutschsprachigen Text (min. 8.000, max. 9.000 Zeichen inkl. Leerzeichen) allgemein verständlich aufbereiten.

Bewerbungsschluss ist der 28. Februar 2017.

Weitere Informationen finden Sie hier.


5. Referat für Internationale Zusammenarbeit: Mobilitätszuschüsse

Das Referat für Internationale Zusammenarbeit hat im Rahmen des europäischen Förderprogramms ERASMUS/ERASMUS+ finanzielle Mittel zur Unterstützung von Auslandsaufenthalten für Promovierende und MitarbeiterInnen der Universität Koblenz-Landau eingeworben.

Durch die Zuschüsse des ERASMUS/ERASMUS+ Programms können Aufenthalte in das europäische und außereuropäische Ausland im Rahmen der Promotion oder zu Lehr- sowie Fort- und Weiterbildungszwecken finanziell gefördert werden.

Details und Informationen zur Bewerbung finden Sie in dieser Übersicht. Bei Fragen steht Ihnen die Leiterin des Referats, Frau Dr. Shalaginova, als Ansprechpartnerin zur Verfügung.


6. Communicator-Preis 2017

Bereits zum 18. Mal schreibt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) den „Communicator-Preis – Wissenschaftspreis des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft“ aus.

Dieser Preis ist mit 50.000 Euro dotiert und wird WissenschaftlerInnen verliehen, die in herausragender Weise ihre Forschungsergebnisse und die ihres Faches in die Medien und in die breite Öffentlichkeit außerhalb der Wissenschaft vermitteln.


Bewerbungen und Vorschläge können bis zum 31. Dezember 2016 eingereicht werden. Weitere Informationen finden Sie hier.


7. Nachlese: Genderforschungstag 2016

Über 70 interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden sich am 30. November zum Genderforschungstag 2016 der Universität Koblenz-Landau ein, zu dem die Graduiertenschule Genderforschung (GGf) anlässlich ihrer feierlichen Eröffnung gemeinsam mit dem Frauenbüro am Campus Koblenz eingeladen hatte.

Mit dem Genderforschungstag 2016 wurden Einblicke in die Vielfalt an Themen und Methoden der Genderforschung gewährt: Neben den beiden Gastvorträgen zu „Classic and Modern Discourses of Sexuality in the Middle East” (Dr. Ladan Rahbari, Universität Gent) und „Gewalt von und gegen Männer. Herausforderungen der Men’s Studies“ (Prof. Dr. Ralph Poole, Universität Salzburg) wurde der Fokus auf die Genderforschung an der Universität Koblenz-Landau gerichtet: Promovierende und Postdocs präsentierten ihre Forschungsarbeiten aus verschiedenen Disziplinen in der Poster-Session und machten ein breites Spektrum an Themen sichtbar. Auch der Roundtable unter dem Motto „Synergien schaffen“ griff bestehende Forschungen an der Universität auf und bot Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ein geeignetes Forum für Gespräche, um eine campusübergreifende Zusammenarbeit zu gestalten. Es wurden konkrete Vorschläge erarbeitet, die Genderforschung an der Universität Koblenz-Landau noch stärker zu etablieren. Weitere Informationen unter ggf-koblenz-landau.de


8. Termine im Überblick

Get-together für NachwuchswissenschaftlerInnen
Termin Koblenz: 15.12.2016, ab 18.30 Uhr

Weichen stellen für die wissenschaftliche Karriere
Termin Koblenz: 10.01.2017, 09.00-16.00 Uhr
Termin Landau: 11.01.2017, 09.00-16.00 Uhr

Einführung in die deskriptive und Inferenz-Statistik
Termin Koblenz: 11.01.2017, 10.00-17.00 Uhr

Tutorium für internationale Studierende und (Post-)DoktorandInnen
Termine Koblenz: 18.01.2017, 16.30-18.00 Uhr

EinBlick - Was ich noch wissen wollte...
Termin Koblenz FB 1: 17.01.2017, 14.00-15.30 Uhr
Termin Landau FB 6: 18.01.2017, 16.30-18.00 Uhr
Termin Landau FB 8: 12.01.2017, 14.00-15.30 Uhr

Elektronisches Publizieren von Dissertationen
Termin Koblenz: 16.01.2017, 16.15-18.00 Uhr

Lehramt und Promotion?
Termin Koblenz: 19.01.2017, 16.15-18.30 Uhr

Einführung in den Forschungsprozess (Quantitativer Teil)
Termine Koblenz: 26.01. und 27.01.2017, jew. 10.00-17.00 Uhr

Mehr als ein Plagiat - Workshop zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis
Termin Landau: 01.02.2017, 14.15-17.45 Uhr

Gut vorbereitet in die Promotion
Termin Koblenz: 11.02.2017, 09.30-14.00 Uhr
Termin Landau: 24.01.2017, 10.00-15.00 Uhr

Wissenschaftliches Schreiben und Publizieren in der Psychologie
Termin Koblenz: 16.02.2017, 10.00-17.00 Uhr

 

Anmeldungen und Informationen über den Veranstaltungskalender auf der IPZ-Website.

Weitere Informationen über das Angebot des IPZ und Neuigkeiten rund um die wissenschaftliche Weiterqualifizierung finden Sie auf der IPZ-Website.