IPZ Newsletter Nr. 61


06.04.2017

Interdisziplinäres Promotionszentrum (IPZ)

61. Newsletter, 06. April 2017

Liebe Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Interessierte,

 

In diesem Newsletter halten wir folgende Themen für Sie bereit:

1. Symposium "Karrierewege in der Wissenschaft - Chancen und Herausforderungen"

2. Graduiertenforum des IPZ und Eröffnung des Mentoring-Programms ment²

3. Bewerbungsphase für Mentoring-Programm ment² gestartet

4. Veranstaltungen für einen guten Start und Verlauf der Promotion

5. Veranstaltungen zum Ausbau methodischer sowie schriftlicher Kompetenzen und Strategien

6. Workshops zum Ausbau wissenschaftsrelevanter Kompetenzen

7. Workshops in English

8. Neue IPZ-Reihe: Impuls und Vernetzung

9. Lange Nacht der Hausarbeiten Koblenz: DoktorandInnensuite

10. Überarbeitung der IPZ-Datenbank: Bitte um erneute Registrierung

11. Termine im Überblick

 

In diesem Jahr feiert das IPZ sein 10-jähriges Jubiläum. Wir freuen uns sehr, Sie für das Wintersemester zu unserer Jahresfeier einladen zu dürfen. Den genauen Termin geben wir noch bekannt.


1. Symposium "Karrierewege in der Wissenschaft - Chancen und Herausforderungen"

Am 28. Juni 2017 findet am Campus Koblenz-Metternich das Symposium zum Thema "Karrierewege in der Wissenschaft – Chancen und Herausforderungen" statt. Die Veranstaltung wird vom Gleichstellungsbüro der Hochschule Koblenz sowie dem Frauenbüro, dem Interdisziplinären Promotionszentrum (IPZ), dem Projekt ZuGewinn und dem Women Career Center der Universität Koblenz-Landau ausgerichtet.

In einem ersten Teil werden Karrierewege und Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft analysiert. Dabei sollen einerseits rechtliche Rahmenbedingungen (WissZeitVG) und andererseits verschiedene akademische Karrieremöglichkeiten sowie deren Chancen und Risiken beleuchtet werden.

Unter nationalen und internationalen Gesichtspunkten wird im darauffolgenden Teil insbesondere die Thematik der Vereinbarkeit von Familie und wissenschaftlicher Karriere erörtert. Die Ergebnisse werden in einer Podiumsdiskussion abschließend resümiert und kritisch debattiert.

Interne sowie externe Interessierte sind herzlich willkommen. Das Programm wird in Kürze online zur Verfügung stehen, Sie können sich über die Homepages der beteiligten Einrichtungen hierüber informieren.


2. Graduiertenforum des IPZ und Eröffnung des Mentoring-Programms ment²

Unter dem Motto "Qualifizierungsphasen nutzen" lädt das IPZ alle NachwuchswissenschaftlerInnen der Universität zum 3. Graduiertenforum ein. Bei „Coffee&Talk“ erhalten BesucherInnen die Möglichkeit, sich bei einer Tasse Kaffee mit anderen Nachwuchsforschenden über verschiedene Themen auszutauschen sowie sich über die vielfältigen Angebote des IPZ an Ständen zu informieren.

Ein hochschulöffentlicher Vortrag knüpft thematisch an und bringt Anregungen für die anschließende Diskussion.

Im Folgenden laden wir Sie zum Thema "Übergänge gestalten" herzlich zur feierlichen Eröffnung des am IPZ angegliederten Mentoring-Programms ment² ein. Die gleichstellungsfördernde Maßnahme stellt sich im Rahmen einer Ausstellung vor, die Sie gern in geselliger Atmosphäre näher betrachten dürfen.

Das ausführliche Programm beider Veranstaltungen können Sie in Kürze der IPZ-Homepage entnehmen.


3. Bewerbungsphase für Mentoring-Programm ment² gestartet

Zum Sommersemester 2017 startet das neukonzipierte Mentoring-Programm ment² für Nachwuchswissenschaftlerinnen an der Universität Koblenz-Landau. Interessentinnen haben ab sofort die Möglichkeit, sich für das Programm zu bewerben.

Das Mentoring-Programm ment² ist eine gleichstellungsfördernde Maßnahme an der Universität Koblenz-Landau und verfolgt das Ziel, den Frauenanteil in den Qualifikationsphasen Promotion und Habilitation sowie auf allen Stufen der wissenschaftlichen Laufbahn zu erhöhen. Es richtet sich daher an Master-Studentinnen, Doktorandinnen und Postdoktorandinnen der Universität Koblenz-Landau, die mehr über ihre nächste Qualifikationsstufe der wissenschaftlichen Karrierelaufbahn erfahren und auch währenddessen vom Angebot des Programms profitieren wollen.

ment² baut auf den drei Modulen Mentoring-Training-Networking auf, die von einem Rahmenprogramm zum Mentoring-Prozess flankiert werden.

Interessentinnen kontaktieren die Programmkoordinatorin und reichen bitte als Mentee folgende Unterlagen ein: Schreiben Sie uns in einem kurzen Motivationsschreiben, weshalb Sie sich für das Mentoring-Programm interessieren uns skizzieren Sie und in einem tabellarischen Lebenslauf Ihren bisherigen Werdegang.

Bei Interesse am Programm als Mentorin mitzuwirken, nehmen Sie bitte Kontakt zur Programmkoordination auf. Bewerbungsschluss ist der 28. April 2017. Das Programm beginnt zum Sommersemester 2017.

Weitere Informationen und Kontakt:


Jewgenia Weißhaar M.A.
Programmkoordination ment²

Interdisziplinäres Promotionszentrum (IPZ)
Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz
Besucheradresse: ESS 12, Raum 032
Postadresse: Postfach 20 16 02
56016 Koblenz
Telefon: 0261-287 2969
E-Mail: mentoring@uni-koblenz-landau.de

4. Veranstaltungen für einen guten Start und Verlauf der Promotion

Zu Beginn einer Promotion stellen sich viele Fragen: Ist das der richtige Weg für mich und welchen Anforderungen muss ich gerecht werden? Wie sehen die ersten Schritte aus? Wie plane ich diese Qualifikationsphase?

Das IPZ unterstützt Promotionsinteressierte und Masterstudierende beim Übergang in die Promotion und bietet folgende Veranstaltungen an:

Jedes Semester gibt es an beiden Campi die Informationsveranstaltung "Promovieren - ja oder nein?". Diese beschäftigt sich mit den Rahmenbedingungen einer Promotion und soll ein realistisches Bild davon vermitteln, welche persönlichen Herausforderungen diese Qualifikationsstufe mit sich bringt und welche Chancen sie bietet. Neben interessierten AbsolventInnen laden wir insbesondere Masterstudierende der Universität zur Veranstaltung ein.

Häufig stellt die Suche nach einer geeigneten Promotionsbetreuung eine besondere Hürde dar: Der Landauer Workshop "Suche Promotionsbetreuung, biete …" setzt hier an, informiert über die ersten Schritte auf dem Weg zum Doktortitel und unterstützt bei der Kontaktaufnahme zu einer potenziellen Betreuerin/einem potenziellen Betreuer. Darüber hinaus werden weitere, für den Erstkontakt wichtige Aspekte wie Promotionsformen, Aufbau eines Exposés und wechselseitige Erwartungen thematisiert.

Die Veranstaltung "Die Doktorarbeit als Projekt – Projektmanagement für die Promotionsphase" richtet sich an Promovierende des Campus Landau, welche die Qualifikationsphase strukturiert angehen möchten. Es werden Techniken des Zeit- und Projektmanagements vorgestellt, die TeilnehmerInnen setzen sich mit Zielen und Arbeitsorganisation auseinander und haben die Möglichkeit, für ihre Promotion einen Projektstrukturplan zu erstellen.


5. Veranstaltungen zum Ausbau methodischer sowie schriftlicher Kompetenzen und Strategien

Im Verlauf einer wissenschaftlichen Karriere warten verschiedene Anforderungen auf Promovierende und Postdocs, daher bietet das IPZ mit seinen Angeboten Gelegenheit zum Ausbau methodischer sowie schriftlicher Kompetenzen und greift das Thema Publizieren gezielt auf.

Der Koblenzer Workshop "Überblick über qualitative Erhebungs- und Auswertungsmethoden" richtet sich an EinsteigerInnen und gibt einen Überblick des qualitativen Forschungsprozesses sowie eine Einführung in die entsprechenden Methoden zur Datenerhebung, -auswertung und Darstellung der Ergebnisse. Beispielhaft werden die Konzeption, Durchführung und Auswertung qualitativer Interviews behandelt.

An beiden Campi bietet das IPZ eine "Einführung in MAXQDA" an. Die Software zur Daten- und Textanalyse vermittelt Techniken der Aufarbeitung und hilft, die Materialverwaltung effizienter und die Materialauswertung differenzierter zu gestalten.

Für diejenigen, die ihre Forschungsfrage mit Hilfe des Statistikprogramms R bearbeiten wollen und bereits entsprechende Daten vorliegen haben, bietet sich der Workshop "Einführung in R" am Campus in Koblenz an. Der Kurs führt in das Programm ein und unterstützt bei der Bearbeitung beispielhafter Fragestellungen anhand praktischer Übungen.

Das Mathematische Institut des Campus Koblenz bietet eine "Einführung in LaTeX" an. Der Kurs vermittelt die nötigen Kenntnisse zum Verfassen von wissenschaftlichen Texten mit LaTeX. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Setzen mathematischer Formeln. Die TeilnehmerInnen sind nach dem Kurs in der Lage, Ausarbeitungen und wissenschaftliche Arbeiten in Buchdruckqualität zu erstellen.

Der Workshop "Mehr als ein Plagiat – Workshop zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis" in Koblenz klärt, was zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis gehört und wann Fälle von Fehlverhalten vorliegen. Zentrale Aspekte wie u.a. Datenmanagement, das Vermeiden von Plagiaten und Regelungen für die Autorschaft werden thematisiert.

Die Informationsveranstaltung "Publizieren in den Bildungs- und Sozialwissenschaften" in Koblenz gibt Hilfestellung bei der Entscheidung zur und dem Vorgehen beim Publizieren wissenschaftlicher Schriften im Rahmen der Dissertations- und Habilitationsphase. Es werden Gründe für (und gegen) Publikationen abgewägt, Aufwand und Nutzen gegenübergestellt und die eigene "Veröffentlichungsstrategie" thematisiert.

Die "Schreibwerkstatt für Promovierende" zeigt an beiden Campi verschiedene Schreibstrategien auf und vermittelt kreative Herangehensweisen. Schritt für Schritt wird im Workshop ein verständlicher und aussagekräftiger Text entwickelt.


6. Workshops zum Ausbau wissenschaftsrelevanter Kompetenzen

Eine wissenschaftliche Karriere stellt jenseits der Forschungskompetenz verschiedene Anforderungen an NachwuchswissenschaftlerInnen. Mit den folgenden Workshops möchten wir Sie dabei unterstützen, diese souverän zu meistern.

Unter dem Titel "'Jetzt spreche ich!' Workshop zur Rederhetorik" bietet das IPZ in Landau eine Veranstaltung zur Rederhetorik an, die dabei helfen soll, einen überzeugenden Auftritt und Vortragsstil zu entwickeln. Neben der Strukturierung von Inhalten lernen Sie, die ZuhörerInnen im Blick zu behalten.

In dem Workshop "Konfliktmanagement" lernen Sie in Landau, wie Sie heikle Themen ansprechen und Konflikte klären. Die Themen und Inhalte des Kurses richten sich nach den Bedarfen der TeilnehmerInnen. In offener Atmosphäre werden verschiedene Beispiele beleuchtet, Erfahrungen diskutiert und Techniken angewandt.

In Koblenz haben Sie die Möglich, im Workshop "Projektmarketing in der Wissenschaft" zu lernen, wie Sie Menschen in unterschiedlichen Zusammenhängen erreichen, von Ihren Ideen überzeugen und zur Zusammenarbeit bewegen können. Der Kurs unterstützt Sie auf dem Weg, Ihr Projekt bestmöglich zu präsentieren und zu vertreten.


7. Workshops in English

A special aim of out concept is to support international PhD students and postdoctoral researchers. We also take care of developping language skills, therefore we offer workshops in English for interested PhD students and postdocs, who want to improve their foreign language competences.

Job interviews are face to face situations that set most applicants under pressure. The workshop "How to convince in job interviews" will teach you on each campus how to prepare them, what to expect, how to deal with typical questions and stress.

In Landau you will acquire skills for "Academic Correspondence" which you need to write good cover letters, correspond effectively with editors, and establish positive relationships within the academic community. You will leave this workshop with some easy-to-follow rules, useful phrases, authentic examples as well as cover letter and email templates.

The "Tutorial for international PhD students and postdocs" in Koblenz provides an opportunity to discuss private and academic challenges and the special needs of non-German researchers.


8. Neue IPZ-Reihe: Impuls und Vernetzung

In regelmäßigen Treffen an beiden Campi laden die PromovierendenvertreterInnen des IPZ-Beirats zum Austausch und zur Vernetzung ein. Die Treffen bestehen aus zwei Teilen: In einem ersten, inhaltlichen Part werden thematisch wechselnde Impulse gegeben, es finden Kurzworkshops und interdisziplinäre Kolloquien statt. Der zweite, informelle Part schließt daran an und lädt in Form eines Stammtischs zum geselligen Austausch in der jeweiligen Stadt ein. Die ersten Termine stehen bereits fest, die Inhalte der Treffen können Sie in Kürze der IPZ-Homepage entnehmen.


9. Lange Nacht der Hausarbeiten Koblenz: DoktorandInnensuite

Auch in diesem Jahr wird die "Lange Nacht der Hausarbeiten" am 1. Juni 2017 auf dem Campus Koblenz von verschiedenen Einrichtungen der Universität ausgerichtet. In Zusammenarbeit mit dem IPZ wird es einen eigenen Arbeitsraum für die Promovierenden - die DoktorandInnensuite - geben, um sich ganz dem intensiven Schreiben zu widmen.

Neben dem Aufruf, in dieser Zeit an Hausarbeiten, einem Artikel oder der Dissertation zu schreiben, gibt es ein Programm von Kurzworkshops, einen Raum für eine kurze Stärkung und Gespräche.

Das Programm können Sie in Kürze hier einsehen: Programm


10. Überarbeitung der IPZ-Datenbank: Bitte um erneute Registrierung

Das IPZ befindet sich derzeit in der Überarbeitung seiner Datenbank. Durch ein neues System soll u.a. unser Service optimiert werden. Hierunter fällt auch eine gezielte Ansprache der einzelnen Zielgruppen von Promotionsinteressierten, Promovierenden und Postdocs, sodass wir künftig die Rundmail spezifischer zuschneiden können. Die Überarbeitung gibt Ihnen die Gelegenheit, Ihre bei uns hinterlegten Daten zu aktualisieren. Wir bitten Sie daher, sich über folgenden Link erneut beim IPZ zu registrieren: Link

Bitte nehmen Sie die Registrierung bei Interesse bis spätestens 31. Juli 2017 vor. Alle nicht aktualisierten Datensätze werden wir nach diesem Termin löschen.

Sollten Sie bisher noch nicht  bei uns registriert sein, aber Interesse daran haben, können Sie sich ebenfalls über den obenstehenden Link beim IPZ anmelden.


11. Termine im Überblick

Einführung in LaTeX - Eine Veranstaltung des Mathematischen Instituts

Termine KO: 10.04. bis 12.04.2017, jew. 13.00-16.00 Uhr (C 207)

Tutorium für internationale Promovierende und Postdocs

Termine KO: 19.04., 24.05. und 21.06.2017, jew. 16.30-18.00 Uhr (Mensa)

Konfliktmanagement

Termine LD: 27.04.2017, 10.00-17.00 Uhr (BS 224) oder 18.05.2017, 10.00-17.00 Uhr (CI 1, großer Konferenzraum)

IPZ-Reihe: Impuls und Vernetzung

Termine KO: 02.05., 06.06. und 04.07.2017, jew. ab 16.00 Uhr (Inhalte und Orte werden noch bekannt gegeben)

Termine LD: 26.07. und 25.10.2017, jew. ab 16.00 Uhr (Inhalte und Orte werden noch bekannt gegeben)

Die Termine bauen nicht aufeinander auf und können auch einzeln besucht werden.

Einführung in MAXQDA

Termin KO: 04.05.2017, 11.00-17.00 Uhr (ESS 201)

Termin LD: 05.05.2017, 10.00-16.00 Uhr (CI 1, großer Konferenzraum)

How to convince in job interviews

Termin KO: 09.05.2017, 09.00-16.00 Uhr (ESS 201)

Termin LD: 10.05.2017, 09.00-16.00 Uhr (CI 1, großer Konferenzraum)

Schreibwerkstatt für Promovierende

Termin KO: 15.05.2017, 09.00-16.30 Uhr (ESS 201)

Termin LD: 29.06.2017, 10.00-17.30 Uhr (CI 1, kleiner Konferenzraum)

Mehr als ein Plagiat - Workshop zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis

Termin KO: 22.05.2017, 14.15-17.45 Uhr (ESS 201)

"Jetzt spreche ich!" Workshop zur Rederhetorik

Termin LD: 01.06.2017, 09.00-16.30 Uhr (CI 1, kleiner Konferenzraum)

Einführung in R

Termin KO: 01.06.2017, 10.00-17.00 Uhr (F 112)

Lange Nacht der Hausarbeiten: DoktorandInnensuite

Termin KO: 01.06.2017, 18.00-24.00 Uhr (Bibliothek)

Promovieren - ja oder nein?

Termin KO: 12.06.2017, 16.15-17.45 Uhr (C 206)

Termin LD: 21.06.2017, 16.15-17.45 Uhr (BS 224)

Academic Correspondence

Termin LD: 12.06.2017, 9.30-17.00 Uhr (CI 1, kleiner Konferenzraum)

Die Doktorarbeit als Projekt - Projektmanagement für die Promotionsphase

Termin LD: 20.06.2017, 10.30-17.30 Uhr (CI 1, großer Konferenzraum)

Publizieren in den Bildungs- und Sozialwissenschaften

Termin KO: 21.06.2017, 10.00-13.30 Uhr (E 329)

Symposium "Karrierwege in der Wissenschaft - Chancen und Herausforderungen"

Termin KO: 28.06.2017 (D 238/239)

Graduiertenforum des IPZ und Eröffnung des Mentoring-Programms ment²

Termin KO: 12.07.2017, 14.00-18.00 Uhr (D 238/239)

Termin LD: 05.07.2017, 14.00-18.00 Uhr (CI 1, Konferenzräume)

Projektmarketing in der Wissenschaft

Termin KO: 20.07.2017, 10.00-17.00 Uhr (ESS 201)

"Suche Promotionsbetreuung, biete ..."

Termin LD: 25.07.2017, 10.30-15.00 Uhr (CI 1, kleiner Konferenzraum)

Überblick über qualitative Erhebungs- und Auswertungsmethoden

Termin KO: 27.07.2017, 09.00-16.00 Uhr (C 208)

 

Anmeldungen und Informationen über den Veranstaltungskalender auf der IPZ-Website.

Weitere Informationen über das Angebot des IPZ und Neuigkeiten rund ums Promovieren finden Sie auf der IPZ-Website.