IPZ Newsletter Nr. 66


16.02.2018

Interdisziplinäres Promotionszentrum (IPZ)

66. Newsletter, 16.02.2018

Liebe Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Interessierte,

 

in diesem Newsletter halten wir folgende Themen für Sie bereit:

1. Umzug: Das IPZ in neuen Räumlichkeiten

2. Nachlese Lehramt und Promotion

3. Nachlese Promotionsfeier am Campus Koblenz

4. ment2Start der neuen Ausschreibungsrunde

5. ZuGewinn: Ausschreibung des Programms „Mehrwert“

6. Stipendium für Lehramtspromovierende

7. Veranstaltungsankündigung Sommersemester 2018

 


1. Umzug: Das IPZ in neuen Räumlichkeiten

Ende Februar wird das IPZ in Koblenz von der Emil-Schüller-Straße 12 in neue Räumlichkeiten in der direkten Nachbarschaft in der Emil-Schüller-Straße 8 ziehen. Alle Kontaktdaten wie Durchwahlen und die Postfachadresse werden bestehen bleiben. Das Tagesgeschäft soll trotz Umzug wie gewohnt aufrecht erhalten bleiben. Dennoch kann es zu kleineren Einschränkungen kommen.

 


2. Nachlese Lehramt und Promotion

Am 18. Januar 2018 fand erneut die Informationsveranstaltung „Lehramt und Promotion“ am Campus Koblenz statt. Die vom IPZ und dem Zentrum für Lehrerbildung (ZfL) der Universität Koblenz-Landau ausgerichtete Veranstaltung richtete sich an Lehramtsstudierende, ReferendarInnen und LehrerInnen, die eine Promotion in Betracht ziehen und sich Klarheit darüber verschaffen möchten, ob dies der richtige Weg für sie ist.

In einem Vortrag wurden u. a. die Zulassungsvoraussetzungen, die Regularien für die Promotionsphase sowie die Anforderungen einer Promotion thematisiert. Abgerundet wurde das Programm durch die Erfahrungsberichte Promovierender und Promovierter sowie Expertenrunden rund um das Thema Lehramt und Promotion.

Das Veranstaltungsformat erfreute sich eines erneut großen Zuspruchs, der sich unter anderem in der hohen Zahl von über 60 BesucherInnen widerspiegelte. Zudem wurde einmal mehr die Relevanz des Themas für die angesprochene Zielgruppe ersichtlich.

Darüber hinaus berichtete die lokale Presse über „Lehramt und Promotion“. Ein Videoclip von TV Mittelrhein ist hier abrufbar.

 


3. Nachlese Promotionsfeier am Campus Koblenz

Erstmalig wurde im Januar 2018 eine fachbereichsübergreifende Promotionsfeier am Campus Koblenz veranstaltet. Rund 120 Gäste waren bei der feierlichen Ehrung der NachwuchswissenschaftlerInnen, die im vergangenen Jahr ihre Promotion abgeschlossen haben, anwesend.

Die Präsidentin der Universität, Prof. Dr. May-Britt Kallenrode, gratulierte den Promovierten und betonte ferner, welchen hohen Stellenwert dieser Abschluss auch für die Universität hat: „Jede erfolgreiche Promotion stellt zugleich eine Auszeichnung für die Universität dar, denn dies ist auch ein Indikator für den wissenschaftlichen Erfolg der Universität.“

Das Programm bestand zudem aus einem Festvortrag von Prof. Dr. Peter Rödler und der Präsentation je eines abgeschlossenen Promotionsprojektes aus allen vier Fachbereichen. Abschließend erhielten alle anwesenden NachwuchswissenschaftlerInnen aus der Hand ihrer BetreuerInnen ihre Promotionsurkunde sowie ein Präsent zur Erinnerung an die Universität.

In der regionalen Presse fand die Promotionsfeier ebenfalls großen Anklang. Es berichteten vor Ort die Rheinzeitung sowie TV Mittelrhein. Der Videobeitrag von TV Mittelrhein ist hier abrufbar.

 


4. ment2: Start der neuen Ausschreibungsrunde

ment² - Mentoring für Nachwuchswissenschaftlerinnen verfolgt das Ziel, den Frauenanteil auf den Qualifikationsstufen Promotion und Habilitation sowie im weiteren Verlauf der wissenschaftlichen Laufbahn zu erhöhen. Das Programm besteht aus den drei zentralen Modulen Mentoring-Training-Networking, die durch ein Rahmenprogramm ergänzt werden.
Den Teilnehmerinnen werden MentorInnen aus einer höheren Qualifikationsstufe an die Seite gestellt. In einem individuellen One-to-one Mentoring können Erfahrungen ausgetauscht und die nächsten Schritte der wissenschaftlichen Karriereplanung angegangen werden.

Die Laufzeit des Programms beträgt für Studentinnen ein Semester. Doktorandinnen und Postdoktorandinnen nehmen ein Jahr lang am Programm teil. Für alle Mentees besteht nach Rücksprache mit den jeweiligen MentorInnen die Option zur Verlängerung.

Als Mentees bewerben können sich
•    Master-Studentinnen ab dem 2. Fachsemester, die sich für eine Promotion interessieren,
•    Doktorandinnen in jeder Phase ihres Promotionsvorhabens und
•    Promovierte Wissenschaftlerinnen, die sich für eine Weiterqualifikation oder eine Karriereplanung in der Wissenschaft interessieren.

Bewerbungsfrist ist der 31. März 2018.

Details zur Bewerbung für das Mentoring-Programm sind hier abrufbar.

Weiterführende Informationen können Sie der Homepage von ment2 entnehmen.

 


5. ZuGewinn: Ausschreibung des Programms „Mehrwert“

Das Projekt ZuGewinn des IPZ unterstützt Nachwuchswissenschaftlerinnen mit Abschluss einer Fachhochschule (FH) oder Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW), die bereits promovieren oder promovieren möchten.

Jährlich wird das Programm „Mehrwert“ ausgeschrieben: Doktorandinnen mit FH-Abschluss, die an der Universität Koblenz-Landau promovieren, können sich im Rahmen dieses Programms mit einem Kurswunsch an der Veranstaltungsplanung des Projekts ZuGewinn aktiv beteiligen. Die Fördersumme beträgt 500 Euro.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung für das kommende Wintersemester bis zum 30. April und für das Sommersemester 2018 bis zum 31. Dezember an das Projekt ZuGewinn (). Für Rückfragen steht Ihnen das ZuGewinn-Team per E-Mail und unter der Telefonnummer 0261/287-2951 zur Verfügung.

Weiterführende Informationen können Sie der ZuGewinn-Homepage entnehmen.

 


6. Stipendium für Lehramtspromovierende

Im Rahmen des „Studienkollegs“ schreiben die Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) und die Robert-Bosch-Stiftung ein Stipendium mit einem monatlichen Förderhöchstsatz von 1.350 Euro für Lehramtspromovierende für 2018 aus.

Das Stipendium richtet sich an Promovierende, die das Lehramt in sämtlichen Schulformen und -stufen anstreben. Ebenfalls können sich Promovierende in den Bereichen Fachdidaktik, Schulpädagogik, Schulentwicklung oder in einer Tätigkeit im schulnahen Umfeld (z.B. im Kultusministerium, externe Schulberatung, Wissenschaft) bewerben.

Bewerbungsfrist ist der 16. April und der 27. August.

Die Ausschreibung sowie Informationen zur Bewerbung finden Sie auf der Homepage der Stiftung der Deutschen Wirtschaft.

 


7. Veranstaltungsankündigung Sommersemester 2018

Die Veranstaltungen des IPZ für das Sommersemester 2018 befinden sich derzeit noch in der Vorbereitung. Das finale Programm wird im nächsten Newsletter vorgestellt und in den kommenden Wochen auf der Homepage veröffentlicht. Dennoch möchten wir Ihnen an dieser Stelle einen ersten Überblick über das nächste Semester geben.

Die Informationsveranstaltung „Promovieren – ja oder nein?“ ermöglicht einen Einblick in die Rahmenbedingungen und den Ablauf einer Promotion und möchte bei der Entscheidungsfindung unterstützen, ob die Promotion die richtige Entscheidung darstellt. Diese Veranstaltung wird an beiden Campi angeboten.

Ferner wird in Koblenz und Landau ein Workshop zum Thema Projektmanagement stattfinden, der sich an DoktorandInnen richtet, die sich in der abschließenden Phase ihrer Promotion befinden. Ebenfalls an beiden Standorten werden die Vorzüge, Voraussetzungen und Risiken, die eine Wissenschaftskarriere birgt, in der Veranstaltung „Weichen stellen für die wissenschaftliche Karriere“ aufgegriffen. Zur methodischen Qualifikation wird zudem ein Vertiefungsworkshop zu MAXQDA angeboten.

Am Campus Koblenz lernen NachwuchswissenschaftlerInnen, in „Gespräche steuern, Meetings moderieren“ Unterhaltungen zielführend zu beeinflussen und Diskussionen zu leiten. In Zusammenarbeit mit dem Mentoringprojekt ment² soll das Thema Karriereentwicklung für Postdocs aufgegriffen werden. Das Projekt ZuGewinn plant einen Impuls zu wissenschaftlichen Gepflogenheiten und die Graduiertenschule Genderfoschung (GGf) visiert einen Vortrag zu „Gender in der Lehre“ an.

Am Campus Landau sind die folgenden Veranstaltungen geplant: „Souveränes Selbstpräsentation in Bewerbungsgespräch“, „Academic Writing“, Publizieren und „Rollenkonflikte als DoktorandIn“.

Weiterhin im Programm vertreten sind die Vernetzungsveranstaltungen „Tutorium für internationale (Post)DoktorandInnen“ (Koblenz) sowie die von Promovierenden organisierte Reihe „Impuls und Vernetzung“ (Koblenz und Landau). Beide Formate ermöglichen NachwuchswissenschaftlerInnen, in den Austausch zu treten, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen.

 


Weitere Informationen über das Angebot des IPZ und Neuigkeiten rund ums Promovieren finden Sie auf der IPZ-Website.