IPZ Newsletter Nr. 68


14.06.2018

Interdisziplinäres Promotionszentrum (IPZ)

68. Newsletter, 14.06.2018

Liebe Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Interessierte,

 

in diesem Newsletter halten wir folgende Themen für Sie bereit:

1. Datennutzungserklärung des IPZ

2. Kooperation: Wissenschaft meets Wirtschaft

3. Neubesetzung des IPZ-Beirats im Wintersemester 2018/2019

4. Unterstützung bei Gründungen von Schreibgruppen

5. ment²: Start der neuen Ausschreibungsrunde für Master-Studentinnen

6. GGf: Vortrag - “Eighteenth-Century European Travel, Medicine, and Science: Constructing the Raced and Gendered Body” (Dr. Elizabeth Zold, Winona State University)

7. ZuGewinn: Veranstaltungsreihe Wissenschaftslandschaften

8. NaWi: Ausschreibung Abschlussstipendium und Tagungsausrichtung

9. Termine im Überblick

 


1. Datennutzungserklärung des IPZ

Aus aktuellem Anlass weisen wir an dieser Stelle auf die Datennutzungserklärung des Interdisziplinären Promotionszentrums (IPZ) der Universität Koblenz-Landau hin. Diese finden Sie auf der Webseite des IPZ.

Wir behalten uns vor, unsere Datennutzungserklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datennutzungserklärung umzusetzen. Wir empfehlen Ihnen, diese Datennutzungserklärung regelmäßig zu lesen, um über den Schutz der von uns erfassten persönlichen Daten auf dem Laufenden zu bleiben.


2. Kooperation: Wissenschaft meets Wirtschaft

Um den Transfer von Wissen in die Region zu fördern, wurde das neue Veranstaltungsformat „Wissenschaft meets…“ von der Integrierten Entwicklungsstrategie für die Region Koblenz und der Transferstelle der Universität Koblenz-Landau ins Leben gerufen.

Für die Auftaktveranstaltung „Wissenschaft meets Wirtschaft – Volume 1: Wissenschaftlicher Nachwuchs trifft auf Klein- und Mittelständische Unternehmen (KMU)“ wird diese Kooperation durch das IPZ und den Bundesverband mittelständischer Wirtschaft (BVMW) ergänzt.

Promovierende werden in diesem Rahmen am 5. Juli 2018 in einer After Work Session zwischen 17 Uhr und 20 Uhr die Möglichkeit haben, ihre Forschungen Unternehmen der Region vorzustellen. Im Fokus stehen die anwendungsorientierte Präsentation der Forschungen sowie das Aufzeigen möglicher Einsatzfelder in der Praxis. Darüber hinaus schafft die Veranstaltung eine Vernetzungs-Plattform für Unternehmer*innen und Nachwuchswissenschaftler*innen.

Sollten Sie Interesse haben, die Veranstaltung zu besuchen, melden Sie sich bitte hier an.

Termin: 5. Juli 2018, 17.00-20.00 Uhr / Decadis AG, Viktoriastraße 15, 56068 Koblenz (im Gebäude des ADAC, Stadtmitte)


3. Neubesetzung des IPZ-Beirats im Wintersemester 2018/2019

Die Arbeit des IPZ wird seit einigen Jahren von einem wissenschaftlichen Beirat begleitet, der sich aus Mitgliedern aus den Reihen der Promovierenden und Professor*innen zusammensetzt. Im kommenden Wintersemester steht eine Neubesetzung des Beirats an.

Aufgrund eines Rotationsprinzips zwischen den Fachbereichen sucht das IPZ daher Promovierende aus den Fachbereichen 2, 4, 6 und 8, die zunächst für ein Jahr, gern auch für ein weiteres, ihren Fachbereich im Beirat vertreten möchten. Die maximale Amtszeit beträgt zwei Jahre, danach wechselt die Zusammensetzung durch die Fachbereiche erneut. Die Mitarbeit im Beirat beschränkt sich zeitlich im Wesentlichen auf die Anwesenheit bei circa einer Sitzung pro Semester, im Rahmen derer wichtige Themen zum Angebot und zur Ausrichtung des IPZ diskutiert werden.

Zum Prozedere: Jeder der vier Fachbereiche kann bis zu zwei Personen ernennen – ein erstes Mitglied und eine Vertretung. Das IPZ schlägt den Fachbereichen interessierte Promovierende vor. Sofern von den Kandidat*innen keine ausdrücklichen Wünsche geäußert werden, überlässt das IPZ die Reihung den Fachbereichen, die in einer Sitzung über die Ernennung abstimmen.

Sollten Sie Interesse an einer Mitarbeit im IPZ-Beirat haben, melden Sie sich bitte beim IPZ. Wir geben die Namen der Interessierten an den jeweiligen Fachbereich weiter.

Wir freuen uns, wenn Sie die Arbeit des IPZ künftig konstruktiv begleiten und stehen für Rückfragen gern zur Verfügung!


4. Unterstützung bei Gründungen von Schreibgruppen

Das IPZ unterstützt Promovierende der Universität Koblenz-Landau, die eine eigene Schreibgruppe gründen möchten. Wenn Sie interessiert sind, freuen wir uns über eine Nachricht an .

In Landau besteht bereits eine erste Anfrage für eine Schreibgruppe für Promovierende, die ihre Dissertation in englischer Sprache verfassen. Wenn Sie sich hier einbringen möchten, stellen wir gern den Kontakt her.


5. ment²: Start der neuen Ausschreibungsrunde für Master-Studentinnen

Das Mentoring-Programm für Nachwuchswissenschaftlerinnen des IPZ, ment², eröffnet die nächste Runde.

Master-Studentinnen ab dem 2. Fachsemester, die sich für eine Promotion interessieren oder herausfinden möchten, ob dieser Karriereweg für sie in Frage kommt, können ab sofort ihre Bewerbungsunterlagen für die Teilnahme im Wintersemester 2018/19 einreichen.

Das campusübergreifende Programm bestärkt Master-Studentinnen in ihrer wissenschaftlichen Arbeit und führt sie mit seiner Struktur bereits frühzeitig an das Thema Promotion heran. Den Teilnehmerinnen werden Mentor*innen aus einer höheren Qualifikationsstufe zur Seite gestellt, mit denen sie in einem individuellen One-to-one Mentoring Erfahrungen austauschen und die nächsten Schritte der wissenschaftlichen Karriereplanung angehen können. Zudem profitieren sie von flankierenden Angeboten in den Bereichen Training und Networking.          

Die Laufzeit des Programms beträgt für Studentinnen ein Semester mit der Option einer Verlängerung. Bewerbungsschluss ist der 31. August 2018.


Details zur Bewerbung für das Mentoring-Programm sind hier abrufbar.             

Weiterführende Informationen können Sie der Homepage von ment2  entnehmen.


6. GGf: Vortrag - “Eighteenth-Century European Travel, Medicine, and Science: Constructing the Raced and Gendered Body” (Dr. Elizabeth Zold, Winona State University)

In the eighteenth century, scientific, medical, and travel texts worked to construct the notion of race, specifically tying it to skin color; in these racial classifications, Africans were often depicted as less human than Europeans. African women in particular were doubly othered: their bodies were constructed as the site of bestial breeding. This talk will discuss how these eighteenth-century ideas about race and gender not only still persist in various forms in contemporary society, but that they continue to influence the way Western, particularly American, culture views travel to other parts of the world.

Termin: 27.06.2018, 18.00-19.30 Uhr / Campus Koblenz, E 329

Weitere Informationen sind hier abrufbar.


7. ZuGewinn: Veranstaltungsreihe Wissenschaftslandschaften

Der Weg in die Wissenschaft hält manche Unwägbarkeiten und Überraschungen bereit. Da ist es gut, sich frühzeitig einen Überblick zu verschaffen: Welche Ausrüstung ist für den wissenschaftlichen Weg sinnvoll? Was erwartet mich? Und wie kann ich den Verlauf so gestalten, dass auch hier das Motto „Der Weg ist das Ziel“ greift?

Gemeinsam mit dem Graduiertenzentrum und dem Gleichstellungsbüro der Hochschule Koblenz hat das IPZ-Projekt ZuGewinn in diesem Sommersemester die Veranstaltungsreihe „Wissenschaftslandschaften“ organisiert. Die 2-3-stündigen Vorträge und Workshops bieten kompakte Einblicke in das Praxiswissen und ermöglichen neue Impulse und Blickwinkel.

Die Veranstaltungen im Überblick:

  • 20.06. Wissenschaftsknigge, 10.00 Uhr, Universität Koblenz-Landau, Koblenz, ESS 12 (Raum 201)
  • 28.06. Black Box Peer-Review? Das Publikationsverfahren im Überblick, 14.00 Uhr, HS Koblenz, RMC K121
  • 03.07. Drittmittelakquise, 09.30 Uhr, HS Koblenz, RMC A208

Weitere Informationen, wie Anmeldemöglichkeiten und das Veranstaltungsplakat sind hier abrufbar.


8. NaWi: Ausschreibung Abschlussstipendium und Tagungsausrichtung

Das Projekt NaWi – Weiterqualifizierung für NachwuchsWissenschaftlerinnen des IPZ befindet sich in der zweiten Ausschreibungsrunde des laufenden Jahres. Für die folgenden Förderlinien sind Bewerbungen noch bis 31. Juli 2018 möglich.

Tagungsausrichtung: Die Veranstaltung einer Tagung ist ein gutes Instrument, um die eigene Sichtbarkeit in der scientific community zu erhöhen und wissenschaftsorganisatorische Kompetenzen auszubauen. Daher gewährt das Förderprogram NaWi für das Jahr 2019 eine Förderung in Höhe von maximal 4.000 Euro zur selbstständigen Ausrichtung einer Tagung. Auf diese Förderung können sich sowohl Doktorandinnen als auch Postdoktorandinnen bewerben.

Abschlussstipendium: Insbesondere in der Abschlussphase der Promotion stehen Promovierende unter erhöhtem zeitlichen und häufig auch finanziellen Druck. Zur Erleichterung dieser Phase vergibt NaWi ein Stipendium zur Finanzierung der Abschluss- bzw. Prüfungsphase. Die Geförderten erhalten für einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten eine monatliche Stipendienrate von 1.250 Euro.

Darüber hinaus sind Antragsstellungen für die Förderlinien Korrekturkostenzuschuss und Tagungsteilnahme fortlaufend möglich.

Weitere Informationen können Sie der NaWi-Homepage entnehmen.


9. Termine im Überblick

 

Vertiefung in MAXQDA
Termin Koblenz: 19.06. (ESS 12, 201), 10:00-16:00 Uhr
Termin Landau: 21.06. (TNS 028), 10:00-16:00 Uhr

Wissenschaftsknigge
Termin Koblenz: 20.06. (ESS 12, 201), 10:00-13:00 Uhr

Souveräne Selbstpräsentation im Vorstellungsgespräch
Termin Landau: 25.06. (CI 1, großer Konferenzraum), 10:00-17:00 Uhr

„Wo geht’s denn hier zur Zielgeraden?“
Termin Koblenz: 25.06. (ESS 12, 201), 10:30-17:30 Uhr
Termin Landau: 09.07. (CI 1, kleiner Konferenzraum), 10:30-17:30 Uhr

 

Anmeldungen und Informationen über den Veranstaltungskalender auf der IPZ-Website.


Weitere Informationen über das Angebot des IPZ und Neuigkeiten rund ums Promovieren finden Sie auf der IPZ-Website.