IPZ Newsletter Nr. 6


19.07.2007

Interdisziplinäres Promotionszentrum (IPZ)

6. Newsletter, 19. Juli 2007

Liebe Doktorandinnen und Doktoranden,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Interessierte,

in diesem Newsletter halten wir die folgenden Themen für Sie bereit:

  1. Veranstaltungen in der vorlesungsfreien Zeit
  2. Doktorarbeiten online publizieren
  3. Tantiemen für AutorInnen: VG Wort
  4. ePortfolios: gemeinsames Projekt mit IWM
  5. Termine im Überblick

1. Veranstaltungen in der vorlesungsfreien Zeit


Auch in der vorlesungsfreien Zeit haben wir einige Veranstaltungen für Sie auf dem Programm:
Wenn Sie Ihre rhetorischen Kompetenzen und Vortragstechniken verbessern möchten, haben Sie im Workshop "Kommunikationstraining" dazu die Möglichkeit. Dieser bietet Ihnen sowohl eine inhaltliche Schulung als auch die Gelegenheit zur Übung einer konkreten (Vortrags)Situation.

In dem Workshop "Teamtraining und Führungskompetenz" erfahren Sie mehr über die Zusammenarbeit im Team und lernen die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen von Teamarbeit kennen. Sie beschäftigen sich mit den Methoden und Regeln von Teamarbeit und bekommen Hilfestellungen, Ihr eigenes Verhalten zu optimieren.

Den Juli-Termin für den "Erfahrungsaustausch der Arbeitsgruppen" in Landau mussten wir verschieben und holen diesen nun in der vorlesungsfreien Zeit nach. Angesprochen sind die AG-ModeratorInnen sowie interessierte Mitglieder, damit sich diese über Erfahrungen und Ziele ihrer Zusammenschlüsse austauschen können.

Last but not least bieten wir Ihnen wieder die Möglichkeit der informellen Vernetzung im Rahmen des "IPZ-Stammtischs", zu dem wir Sie herzlich einladen.

Alle Termine haben wir für Sie im Überblick unter Punkt 5 des Newsletters zusammengestellt.
Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf unserer Homepage in der Rubrik "Termine" (http://www.ipz.uni-koblenz-landau.de/aktuelles/termine).


2. Doktorarbeiten online publizieren

Krönender Abschluss der Promotionsphase ist die Veröffentlichung - es bestehen mehrere Möglichkeiten, um diesen Schritt zu realisieren. Eine Alternative zum Buchdruck, Microfiche oder dem kopierten Exemplar bietet die Online-Publikation. Zu deren Vorteilen zählen die geringen Kosten, die vielfältigen Darstellungsmöglichkeiten sowie die sofortige und weltweite Verfügbarkeit der Publikation. Wenn Sie sich einen Überblick über die Vorteile und Bedingungen von Online-Veröffentlichungen verschaffen möchten, hält die Deutsche Bibliothek (http://www.dissonline.de) Informationen für Sie bereit.

An der Universität Koblenz-Landau räumen allerdings nicht alle Promotionsordnungen diesen Weg der Publikation ein - die technischen Voraussetzungen sind jedoch seitens der Bibliothek dafür geschaffen. Derzeit können über Opus (http://kola.opus.hbz-nrw.de/) Doktorarbeiten online veröffentlicht werden.


3. Tantiemen für AutorInnen: VG Wort

Als AutorInnen von wissenschaftlichen Arbeiten, die veröffentlicht und somit von anderen genutzt und vervielfältigt werden, haben Sie ein Urheberrecht und daraus abgeleitet einen Anspruch auf finanziellen Ausgleich. Dieser besteht völlig unabhängig von Ihrer beruflichen Situation bzw. Ihrem Einkommen. Die Verwertungsgesellschaft Wort (kurz VG Wort), eine gemeinnützige Einrichtung, vertritt diese Rechte und kümmert sich um die Ausschüttung der Tantiemen. Sie müssen sich einfach nur bei VG Wort (kostenlos) anmelden und dort die Angaben zu Ihren Veröffentlichungen hinterlegen. Dies ist ganz unkompliziert online möglich. Das Prozedere können Sie auf der Website von VG Wort nachlesen und auch dort Ihre Registrierung vornehmen (http://www.vgwort.de).


4. ePortfolios: gemeinsames Projekt mit IWM

Im Rahmen des rheinland-pfälzischen Hochschulsonderprogramms "Wissen schafft Zukunft" wurde der gemeinsame Projektantrag von IWM und IPZ zur Förderung eines interdisziplinären Forschungsschwerpunkts zum Thema "ePortfolios für die Kompetenzentwicklung" bewilligt. Damit kann das IPZ die bislang gute Zusammenarbeit mit dem IWM weiter ausbauen und einen Beitrag zu dem dort angesiedelten Projekt leisten.

Die Vermittlung von Kompetenzen rückt - auch durch den Bologna-Prozess - stärker in den Mittelpunkt von Bildung. Im bewilligten Projekt wird dieser Prozess sowohl pädagogisch als auch technisch durch die Weiterentwicklung von ePortfolios unterstützt. Bislang werden Portfolios im Bildungsbereich häufig als Prüfungsersatzleistungen eingesetzt. IWM und IPZ verstehen ePortfolios jedoch als Lernorganisationstool, in dem im Laufe des Bildungsprozesses ein strukturierter Datenbestand mit Informationen aus allen Bereichen generiert wird, der für die professionelle Kompetenz der Promovierenden von Bedeutung ist. Durch die verschiedenen Aktivitäten der Promovierenden nimmt der Datenbestand Gestalt an und wird gleichzeitig zur Grundlage der selbstverantworteten Organisation und Strukturierung des Bildungsprozesses.

Inwiefern Sie von dem neuen Forschungsschwerpunkt und dem Einsatz von ePortfolios profitieren können, werden wir Ihnen bald zusammen mit Informationen über die nächsten Schritte des Projekts mitteilen.


5. Termine im Überblick


Kommunikationstraining
Koblenz: 19. und 21.09., 10.15-17.00 Uhr (D 238)
Landau: 26. und 28.09., 10.15-17.00 Uhr (Raum der Graduiertenschule, Marktstraße)

Teamtraining und Führungskompetenz
Koblenz: 18.10., 9.15-18.00 Uhr (K 201)
Landau: 10.01.08, 9.15-18.00 Uhr (Konferenzraum)

IPZ-Stammtisch
Koblenz: 29.8., ab 19.00 Uhr (Menseria)
Landau: 21.8., ab 19.00 Uhr (Magazine, Ostbahnstr. 12)

Erfahrungsaustausch Arbeitsgruppen
Landau: 21.8., 17.00-18.30 Uhr (Bürgerstr. 23, Raum 087)


Informationen zu den Veranstaltungen können Sie auf der Homepage unter der Rubrik "Termine" http://www.ipz.uni-koblenz-landau.de/aktuelles/termine nachlesen. Dort haben Sie auch die Möglichkeit, sich für die einzelnen Kurse anzumelden.


Weitere Informationen über das Angebot des IPZ und Neuigkeiten rund ums Promovieren finden Sie auf der IPZ-Homepage: http://www.ipz.uni-koblenz-landau.de/