Postdocs

Die An­ge­bo­te des IPZ ste­hen auch Post­dok­to­ran­d*in­nen der Uni­ver­si­tät Koblenz-Landau of­fen. Als Post­dok­to­ran­d*in­nen oder kurz Post­docs sind da­bei al­le Wis­sen­schaft­ler*in­nen zwi­schen Pro­mo­tion und Ha­bi­li­ta­tion zu ver­ste­hen.

Auf Ba­sis der 2001 vom Wis­sen­schafts­rat for­mu­lier­ten Qua­li­fi­ka­tions­zie­le der Postdoc-Phase baut das IPZ sei­ne An­ge­bo­te für die­se Ziel­grup­pe wei­ter aus. Da­bei wer­den ver­stärkt Kar­ri­e­re­we­ge in die Wis­sen­schaft durch ein brei­tes An­ge­bots­spek­trum un­ter­stützt: Die Ver­an­stal­tun­gen des Pro­mo­tions­zen­trums sol­len ei­ner­seits auf die An­for­de­run­gen ei­ner wis­sen­schaft­li­chen Lauf­bahn vor­be­rei­ten und an­de­rer­seits durch ent­spre­chen­de Schlüs­sel­kom­pe­tenz­an­ge­bo­te den Wech­sel in Kar­ri­e­re­we­ge außer­halb der Wis­sen­schaft un­ter­stüt­zen. Da­rü­ber hi­naus wird die Ver­net­zung der Nach­wuchs­wis­sen­schaft­ler*in­nen un­se­rer Uni­ver­si­tät durch ver­schie­de­ne An­ge­bo­te ge­för­dert.

Zu­dem fin­den Sie auf die­ser Sei­te ne­ben all­ge­mei­nen In­for­ma­tio­nen zur Postdoc-Phase auch ei­ne Über­sicht zu Fi­nan­zie­rungs­mög­lich­kei­ten so­wie zu Aus­lands­auf­ent­hal­ten und An­ge­bo­ten für in­ter­na­tio­na­le Post­dok­to­ran­d*in­nen. Da­rü­ber hi­naus be­steht die Mög­lich­keit, bei Fra­gen rund um die Kar­ri­e­re­pla­nung, das Zeit­ma­nage­ment und die ei­ge­ne Pro­fil­bil­dung das Be­ra­tungs­an­ge­bot des IPZ in An­spruch zu nehmen.

Definition „Postdoc"

Definition „Postdoc"

Der Begriff Post­doc ent­spricht sei­ner Über­­set­zung ge­mäß ei­ner of­fe­nen Zeit­­­span­ne nach dem Er­­rei­chen des Dok­tor­­gra­des und be­­schreibt „je­de Tä­tig­­­keit […] von Wis­sen­schaft­­ler[In­nen] kurz nach der Pro­mo­­­tion, die in der Re­gel auf For­­schungs­­­arbeit aus­­ge­rich­tet ist“ (Jan­­son/ Schom­­burg/ Teich­ler 2007, S. 89). Dem­­nach kön­nen „pro­mo­­vier­te aber noch nicht ha­bi­li­tier­te Wis­­sen­schaft­ler[In­nen]“ (ebd.) als „Post­dok­to­ran­d[Inn]en, kurz Post­docs“ (Schön­fel­der 2011) be­zeich­net wer­den.
HRK und DFG un­ter­tei­len die Post­doc-Zeit in ei­ne Qua­li­fi­kations- und ei­ne Ent­schei­dungs­phase: Die Qua­li­fi­ka­tions­phase (auch Ori­en­tie­rungs­pha­se ge­nannt) um­fasst dem­nach die ers­ten zwei bis drei Jah­re nach der Pro­mo­tion und dient der wei­te­ren, i.d.R. be­glei­te­ten For­schung. Die­se Pha­se kann auch die Über­lei­tung in ei­ne au­ßer­uni­ver­si­tä­re Kar­ri­e­re sein. Die Ent­schei­dungs­phase (auch Pro­fi­lierungs- und Beru­fungs­pha­se genannt) ist durch ei­ne un­ab­hän­gi­ge, selbst­stän­di­ge For­schungs­tä­tig­keit ge­kenn­zeich­net; die­se Pha­se wird von der DFG in ei­nen ers­ten Teil „Er­lan­gung der Be­ruf­bar­keit“ und ei­nen zwei­ten Teil „Vor­be­rei­tung auf ei­ne wis­sen­schaft­li­che Lei­tungs­funk­tion“ un­ter­glie­dert. Die Ent­schei­dungs­pha­se soll­te sich laut HRK und DFG über ma­xi­mal 6 bis 10 Jah­re er­stre­cken (vgl. DFG/HRK 2014).

Ausschreibungen & Meldungen
17.10.2018

Hochschulleitung verabschiedet Betreuungsvereinbarung

Universität Koblenz-Landau implementiert Instrument zur Sicherung von Transparenz und Qualität im Promotionsprozess

weiterlesen
10.10.2018

Call for Papers: Forschungstag „Gender & Diversity“

Beiträge für Forschungstag der Universität Koblenz-Landau gesucht

weiterlesen
02.10.2018

IPZ – Anlaufstelle für wissenschaftlichen Nachwuchs

Das Interdisziplinäre Promotionszentrum (IPZ) ist seit 2006 die zentrale Anlaufstelle für Nachwuchswissenschaftler an der Universität Koblenz-Landau. Sie steht mittlerweile nicht nur Promovierenden, sondern auch Promotionsinteressierten und Postdocs zur Verfügung.

weiterlesen
Weitere Meldungen
Veranstaltungen

Veranstaltungen
05.11.2018

Vor hochkarätigem Publikum glänzen

Ein Workshop für Promovierende und Postdocs
Campus Landau, CI-I, kleiner Konferenzraum
weitere Informationen
06.11.2018

Vor hochkarätigem Publikum glänzen (2. Termin)

Ein Workshop für Promovierende und Postdocs
Thomas-Nast-Str. 44, Raum 028
weitere Informationen
08.11.2018

Lehre genderbewusst gestalten

Ein Workshop der Graduiertenschule Genderforschung (GGf)
Emil-Schüller-Straße 12, Raum 201
weitere Informationen
Weitere Termine