Finanzielle Unterstützung

 

Bei der Ent­scheidung für eine Pro­mo­tion spielt das The­ma Fi­nan­zier­ung eine wich­tige Rolle. Die gängigs­ten Fi­nan­zier­ungs­modelle für die­se Qua­li­fi­zier­ungs­pha­se möch­ten wir kurz vor­stellen:

- Beschäftigung an der Universität als wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter
- Beschäftigung außerhalb der Universität bzw. auf dem freien Arbeitsmarkt
- Promotionsstipendium

    Im Fol­gen­den haben wir eine Über­sicht über Sti­pen­dien­geber und Fi­nan­zier­ungs­mög­lich­keiten zu­sam­men­ge­stellt.

    Stipendien

    Hier erhalten Sie Informationen zu Promotionsstipendien.

    Stellen

    Promotionen können „intern“ oder „extern“ angefertigt werden, eine Unterscheidung, die sich auf den Beschäftigungsstatus bezieht:

    •  
    • Extern:
      Als „extern“ gelten die Promovierenden, die sich mit einer Stelle außerhalb der Universität oder mit einem Stipendium finanzieren.
    • Intern:
      „Intern“ bedeutet, dass Promovierende zugleich Mitarbeiter*innen der Universität sind.

     

    Hier finden Sie detailliertere Informationen zu diesen Beschäftigungsmöglichkeiten.

      Projekt NaWi

       

      Das Projekt NaWi för­dert die wis­sen­schaft­liche Weiter­quali­fi­zierung von Dok­to­ran­din­nen und Post­dok­to­ran­din­nen an der Uni­ver­si­tät Koblenz-Landau.

      Auslandsvorhaben

      Diese Mög­lich­keiten be­stehen, Aus­lands­vorhaben zu finan­zieren.

      STIBET

      Im Rah­men des Sti­pendien- und Betreu­ungs­pro­gramms  (STIBET) des DAAD kön­nen sich inter­na­tio­na­le Nach­wuchs­wis­sen­schaft­ler*in­nen auf Kurzzeit-Abschluss­stipendien und Research Assistant­ships be­werben.