Heinz Maier-Leibnitz-Preis 2022

42. Ausschreibung des Preises zur Anerkennung und Beförderung wissenschaftlicher Leistungen

 

Seit 1977 können Vorschlagsberechtigte – unter anderem Mitglieder von DFG-Fachkollegien sowie Universitäten – herausragende Wissenschaftler*innen als Kandidat*innen für den Heinz Maier-Leibnitz-Preis nominieren. Im nächsten Jahr (2022) haben wieder zehn Nachwuchswissenschaftler*innen die Chance auf das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung zur Verfügung gestellte und durch die DFG verliehene Preisgeld.

Der auf 20.000 EUR dotierte Preis richtet sich an Postdoktorand*innen, Habilitierte und Juniorprofessor*innen, deren Promotion nicht länger als maximal acht Jahre zurückliegt. Personen, die bereits eine unbefristete Professur innehaben, können nicht berücksichtigt werden.

Vorschläge können noch bis zum 31. Juli 2021 eingereicht werden. Weitere Informationen zur Einreichung finden Sie hier.

 


Datum der Meldung 21.05.2021 00:00
abgelegt unter: