Neues Programm zur Förderung interdisziplinärer Postdoc-Gruppen in MINT-Fachausrichtungen

Bewerbungen über die Carl-Zeiss-Stiftung bis zum 20. August

 

Die Carl-Zeiss-Stiftung bietet mit ihrer Förderung im neuen „Nexus"-Programm Nachwuchswissenschaftler*innen die Möglichkeit, eine interdisziplinäre Postdoc-Forschungsgruppe für fünf bis sechs Jahre aufzubauen. Dabei können Ideen an den Schnittstellen verschiedener MINT-Fachdisziplinen umgesetzt werden und sowohl in der Grundlagen- als auch in der anwendungsorientierten Forschung liegen.


Überdurchschnittlich qualifizierte Antragssteller*innen sollten in ihrer Bewerbung die Interdisziplinarität im eigenen Werdegang, der geplanten personellen Gruppenzusammensetzung, sowie im Forschungsvorhaben deutlich machen.


Bewerbungen nimmt die Carl-Zeiss-Stiftung noch bis zum 20. August 2021 entgegen. Antragsberechtigt sind Postdoktorand*innen, die während der Projektlaufzeit in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg oder Thüringen tätig sein wollen. Weitere Informationen finden Sie hier.


Datum der Meldung 10.06.2021 10:00
abgelegt unter: