Promotionsstipendien der Deutsche Bundestiftung Umwelt (DBU)

Bewerbungen bis 15. Januar 2022 möglich

 

Die DBU fördert jährlich 60 Doktorand*innen aller Fachbereiche, die mit ihrer Arbeit maßgeblich am wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn und der Erarbeitung neuer Lösungsansätze für den Umwelt- und Naturschutz mitwirken.

In der Promotionsarbeit der Bewerber*innen sollten zukunftsfähige Lösungsvorschläge für aktuelle Umweltprobleme erarbeitet werden. Das Promotionsvorhaben sollte zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht begonnen worden und an einer deutschen Hochschule verortet sein.

Neben einer monatlichen Grundförderung von 1.500 Euro ist weitere finanzielle Förderung durch die DBU möglich. Die Stipendiat*innen haben Zugang zu Exkursionen und weiterbildenden Veranstaltungen, werden intensiv von den DBU-Referent*innen begleitet und können sich untereinander vernetzen.

Bewerbungen für die aktuelle Ausschreibung nimmt die Deutsche Bundesstiftung Umwelt noch bis 15. Januar 2022 entgegen.
Weitere Informationen zu den Promotionsstipendien der DBU finden Sie hier.

Datum der Meldung 18.11.2021 12:00
abgelegt unter: