Förderpreis des Instituts zur Förderung der Wassergüte- und Wassermengenwirtschaft e. V. (IFWW)

Bewerbungen bis zum 30. September 2022 möglich


Das IFWW fördert Arbeiten des wissenschaftlichen Nachwuchses, die sich mit den Themen Trinkwasser, Abwasser, Gewässerschutz, Grundwasser, Flussgebietsmanagement und Abfall/Altlasten befassen. Der Förderpreis wird in den Kategorien Promotionen und Diplom- bzw. Masterarbeiten ausgeschrieben. In beiden Kategorien können Arbeiten eingereicht werden, die nicht älter als zwei Jahre und abgeschlossen sind. Auch Gemeinschaftsarbeiten sind zulässig.

Das Preisgeld beträgt insgesamt 4.000 Euro und soll auf beide Bewerbungskategorien entsprechend der Bewertung der eingereichten Arbeiten verteilt werden. Der IFWW-Förderpreis wird im Rahmen der 56. ESSENER TAGUNG im März 2023 verliehen.

Bewerbungen werden noch bis zum 30. September 2022 entgegengenommen.

Weitere Informationen zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren finden Sie hier.


Datum der Meldung 22.07.2022 00:00
abgelegt unter: