Nexus-Programm der Carl-Zeiss-Stiftung

MINT-Postdoktorand*innen mit Interesse an einer eigenen Forschungsgruppe können bis zum 14. Oktober 2022 eine Projektskizze einreichen.

 

Die Carl-Zeiss-Stiftung (CZS) fördert mit dem Nexus-Programm Postdoktorand*innen aus dem Bereich der MINT-Fachdisziplinen im Aufbau einer eigenen interdisziplinären Forschungsgruppe in Rheinland-Pfalz, Thüringen oder Baden-Württemberg.

Die Fördersumme beträgt 1,5 Mio. EUR für einen Zeitraum von fünf bis sechs Jahren. Neben den Personalmitteln dient das Nexus-Programm auch der Finanzierung weiterer Sach- und Investitionsmittel.
Die Frist zur Einreichung einer Projektskizze ist der 14. Oktober 2022, die Vollanträge folgen im Anschluss der individuellen Rückmeldung. Weitere Informationen zum Programm und zur Bewerbung finden Sie hier.

 

 

Die Carl-Zeiss-Stiftung befasst sich in ihrer Arbeit mit der Förderung von Forschung und Lehre in den MINT-Disziplinen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Weitere Informationen zur Stiftung erhalten Sie hier.


Datum der Meldung 15.09.2022 00:00
abgelegt unter: