Fallzahl Standort Mainz: 0 (Warnstufe Grün) Maßnahmenkonzept

Fallzahl Standort Koblenz: 1 (Warnstufe Gelb bis: 02.12.2020) Maßnahmenkonzept

Fallzahl Standort Landau: 0 (Warnstufe Grün) Maßnahmenkonzept

Praktische Empfehlungen zur Umstellung von Übungsformaten

In diesem Bereich finden Sie Anleitungen und Kopiervorlagen zur Umsetzung von Online-Übungen. Hier sollten Sie sich zunächst für das System (OpenOLAT oder Mahara) entscheiden, das Sie besser kennen. Einen klassischen Übungsbetrieb können Sie mit beiden Systemen umsetzen.

Nehmen Sie das Tool mit den meisten Übereinstimmungen

OpenOLAT

Mahara

Umsetzung auf Basis von OpenOLAT

Klassische Übung zu einer (naturwissenschaftlichen) Vorlesung: Übungszettel verteilen, Aufgaben einsammeln und bewerten, Lösungen besprechen.

Empfohlene Umsetzungsvariante

ZweckWerkzeug
Verwaltung und Organisation
  • Mitteilungen
    um wichtige Informationen zu kommunizieren
Wissensüberprüfung
  • Aufgaben
    können -auch datumsabhängig- verteilt und eingereicht werden, mit der Möglichkeit Feedback zu geben

Kommunikation und Kollaboration
  • Erfolgt teilweise über Feedback im Aufgabenbaustein
  • asynchron: (empfohlene Variante): Forum

Voraussetzungen Lehrende

  • Rechner mit Internet
  • Autorenrechte in OLAT

Voraussetzungen Studierende

  • Rechner mit Internet

Kursvorlage in OLAT

Zum kopieren, individuell anpassbar:

Umsetzung auf Basis von Mahara

Um eine Übung oder ein Projektseminar mit Mahara zu unterstützen, können Materialien aller Art auf einzelnen Seiten gesammelt werden, verbunden mit Fragestellungen, Hinweisen zur Bearbeitung und Feldern für die Aufgabenbearbeitung. Größere Projekte können in Form von Sammlungen mehrerer Einzelseiten durchgeführt werden. Die begleitende Kommunikation erfolgt über ein Forum oder persönliche Nachrichten. Die Erstellung einer Seite oder Sammlung kann als Studienleistung oder auch als Abschlussprüfung bewertet werden. Einzelne Seiten und Sammlungen aus dem eigenen Portfolio können gezielt Lehrenden und Studierenden zur Ansicht freigeschaltet werden. Hier einige Beispiele für die Gestaltung von Seiten im Rahmen von Übungen:

Empfohlene Umsetzungsvariante

ZweckWerkzeug
Wissensvermittlung
  • Mahara-Seite
    zur übersichtlichen Bereitstellung aller Bausteine einer Sitzung
  • Dateiordner und Seiten
    zum Bereitstellen von Materialien
  • Forum
    zur begleitenden Kommunikation
Verwaltung und Organisation
  • Forum
    um wichtige Informationen zu kommunizieren
  • Aufgaben
    können auf der Seite zur Sitzung bereitgestellt, erläutert und durch Materialien unterstützt werden
Wissensüberprüfung
  • Aufgaben zu jeder Sitzung
    Aufgaben können auf der Seite zur Sitzung bereitgestellt werden, mit der Möglichkeit Feedback zu geben, Lösungen können im Dateiordner hochgeladen und per Direktnachricht oder Forum kommentiert/bewertet werden
  • Abschlussprüfung
    kann auf einer Seite organisiert werden, Prüfungstexte werden von den Studierenden in deren persönlichen Portfolio hochgeladen und für die Prüfer freigeschaltet, Rückmeldung über Direktnachricht in Mahara
Kommunikation und Kollaboration
  • asynchroner Rückkanal (empfohlene Variante)

Voraussetzungen Lehrende

  • Rechner mit Internet
  • Anmeldung in Mahara
  • Administrationsrechte in der Gruppe (automatisch, wenn man Gruppe einrichtet)

Voraussetzungen Studierende

  • Rechner mit Internet
  • Anmeldung in Mahara

Mahara

Weitere Informationen

Mahara-Screencast 1:
Grundfunktionen im persönlichen Dashboard

ca. 15 min

Mahara-Screencast 2:
Seiten & Sammlungen anlegen und verwalten

ca. 18 min

Mahara-Screencast 3:
Arbeiten in Gruppen

ca. 20 min

Mahara-Screencast 4:
Guided Tour durch die Modellgruppe

ca. 13 min

Gruppenvorlage und Seitenvorlagen in Mahara

Zum kopieren, individuell anpassbar:

Siehe auch Mahara-Screencast 4: "Guided Tour durch die Modellgruppe" weiter oben unter "Ergänzende Anleitungen"