Fallzahl Standort Mainz: 0 (Warnstufe Grün) Maßnahmenkonzept

Fallzahl Standort Koblenz: 1 (Warnstufe Gelb bis: 02.12.2020) Maßnahmenkonzept

Fallzahl Standort Landau: 0 (Warnstufe Grün) Maßnahmenkonzept

Praktische Empfehlungen zur Umstellung von Vorlesungsformaten

In diesem Bereich finden Sie Anleitungen und Vorlagen zur Umsetzung von Online-Vorlesungen. Online-Vorlesungen lassen sich mit OpenOLAT und Mahara umsetzen. Wenn Sie erstmalig eine Online-Vorlesung umsetzen, ist dies am einfachsten mit OpenOLAT zu realisieren.

Nehmen Sie das Tool mit den meisten Übereinstimmungen

OpenOLAT

Mahara

Umsetzung auf Basis von OpenOLAT

Reine Wissensvermittlung der Dozierenden an die Studierenden in einem Frontal-Setting mit hohen Teilnehmerzahlen. Gegebenenfalls mit Rückfragen von den Studierenden an die Dozierenden.

Empfohlene Umsetzungsvariante

ZweckWerkzeug
Wissensvermittlung
Verwaltung und Organisation
  • Mitteilungen
    um wichtige Informationen zu kommunizieren
Kommunikation und Kollaboration
  • ohne Rückkanal
    Kommunikationsweg nur “One to Many”
  • asynchroner Rückkanal (empfohlene Variante)
  • synchron

Voraussetzungen Lehrende

  • Rechner mit Internet
  • Autorenrechte in OLAT
  • Wenn Videos gewünscht sind: Erstellerrechte in Panopto
  • Equipment für das Aufzeichnen von Videos
    • Rechner, Bildschirmaufzeichnungssoftware
      z.B. Panopto Recorder
    • Mikrofon
    • ggf. Kamera für eigenes Bild

Voraussetzungen Studierende

  • Rechner mit Internet
  • Kopfhörer/Lautsprecher

Panopto

Panopto-Erstellerrechte: Mitarbeitende der Universität inkl. Lehrbeauftragten können allgemeine Erstellerrechte beantragen. Die Inhaber der allgemeinen Erstellerrechte können für Studierende einzelne Unterordner in ihren jeweiligen "Mein Ordner" zum Upload freigeben. Allgemeine Erstellerrechte sind für Studierende nicht vorgesehen.

Bildschirmaufzeichnungssoftware

Weitere Informationen

Kursvorlage in OLAT

Zum kopieren, individuell anpassbar:

Die Studierenden schauen sich von den Dozierenden erstellte Vorlesungsaufzeichnungen / Screencasts etc. an und bearbeiten auf der Grundlage des Inputs Arbeitsaufträge im Selbststudium. In der nächsten Sitzung werden die neuen Inhalte und die Aufgaben präsentiert und diskutiert.

Empfohlene Umsetzungsvariante

ZweckWerkzeug
Wissensvermittlung
Verwaltung und Organisation
  • Mitteilungen
    um wichtige Informationen zu kommunizieren
  • Wenn Aufgaben benutzt werden, dann Themenvergabe über Aufgaben-Baustein. Sonst Baustein Themenvergabe (ggf. Aufteilung von zu bearbeitenden Themen)

  • Kalender
    um wichtige [Abgabe]Termine zu planen
  • Checkliste
    um bereits erledigte Aufgaben abzuhaken
Wissensüberprüfung
  • Test
    Überprüfen des Wissensstands

  • Aufgaben
    Aufgaben können -auch datumsabhängig- verteilt und eingereicht werden, mit der Möglichkeit Feedback zu geben

Kommunikation und Kollaboration
  • asynchroner Rückkanal (empfohlene Variante): Forum
  • synchron: Textbasierter Kurs-Chat

Voraussetzungen Lehrende

  • Rechner mit Internet
  • Autorenrechte in OLAT
  • Wenn Videos gewünscht sind: Erstellerrechte in Panopto
  • Equipment für das Aufzeichnen von Videos
    • Rechner, Bildschirmaufzeichnungssoftware (z.B. Panopto Recorder)
    • Mikrofon
    • ggf. Kamera für eigenes Bild

Voraussetzungen Studierende

  • Rechner mit Internet
  • Kopfhörer/Lautsprecher

Panopto

Panopto-Erstellerrechte: Mitarbeitende der Universität inkl. Lehrbeauftragten können allgemeine Erstellerrechte beantragen. Die Inhaber der allgemeinen Erstellerrechte können für Studierende einzelne Unterordner in ihren jeweiligen "Mein Ordner" zum Upload freigeben. Allgemeine Erstellerrechte sind für Studierende nicht vorgesehen.

Bildschirmaufzeichnungssoftware

Weitere Informationen

Kursvorlage in OLAT

Zum kopieren, individuell anpassbar:

Umsetzung auf Basis von Mahara

Um eine Vorlesung mit Mahara zu unterstützen, können Seiten zu jeder Sitzung angelegt werden, auf denen Literatur zur Vor- und Nachbereitung, Vortragsfolien, Aufgaben sowie Audio- oder Videoaufzeichnungen (Screencasts) mit Kommentaren der Lehrperson zur Verfügung gestellt werden können. Bearbeitete Aufgaben können von den Studierenden in einen Dateiordner hochgeladen werden. Die Kommunikation kann über ein Forum erfolgen. Eine Prüfung, z.B. in Form von schriftlichen Ausarbeitungen zu Themen und Fragen der Vorlesung, kann ebenfalls über Dateiordner und Forum organisiert werden.

Empfohlene Umsetzungsvariante

ZweckWerkzeug
Wissensvermittlung
Verwaltung und Organisation
  • Forum
    um wichtige Informationen zu kommunizieren
  • Aufgaben
    können auf der Seite zur Sitzung bereitgestellt, erläutert und durch Materialien unterstützt werden
Wissensüberprüfung
  • Aufgaben zu jeder Sitzung
    Aufgaben können auf der Seite zur Sitzung bereitgestellt werden, mit der Möglichkeit Feedback zu geben, Lösungen können im Dateiordner hochgeladen und per Direktnachricht oder Forum kommentiert/bewertet werden
  • Abschlussprüfung
    kann auf einer Seite organisiert werden, Prüfungstexte werden von den Studierenden in deren persönlichen Portfolio hochgeladen und für die Prüfer freigeschaltet, Rückmeldung über Direktnachricht in Mahara
Kommunikation und Kollaboration
  • asynchroner Rückkanal (empfohlene Variante)

Voraussetzungen Lehrende

  • Rechner mit Internet
  • Anmeldung in Mahara
  • Administrationsrechte in der Gruppe (automatisch, wenn man Gruppe einrichtet)
  • wenn Videos gewünscht sind: Erstellerrechte in Panopto
  • Equipment für das Aufzeichnen von Videos
    • Rechner, Bildschirmaufzeichnungssoftware
      z.B. Panopto Recorder
    • Mikrofon
    • ggf. Kamera für eigenes Bild

Voraussetzungen Studierende

  • Rechner mit Internet
  • Anmeldung in Mahara
  • ggf. Kopfhörer/Lautsprecher

Mahara

Panopto

Panopto-Erstellerrechte: Mitarbeitende der Universität inkl. Lehrbeauftragten können allgemeine Erstellerrechte beantragen. Die Inhaber der allgemeinen Erstellerrechte können für Studierende einzelne Unterordner in ihren jeweiligen "Mein Ordner" zum Upload freigeben. Allgemeine Erstellerrechte sind für Studierende nicht vorgesehen.

Bildschirmaufzeichnungssoftware

Weitere Informationen

Mahara-Screencast 1:
Grundfunktionen im persönlichen Dashboard

ca. 15 min

Mahara-Screencast 2:
Seiten & Sammlungen anlegen und verwalten

ca. 18 min

Mahara-Screencast 3:
Arbeiten in Gruppen

ca. 20 min

Mahara-Screencast 4:
Guided Tour durch die Modellgruppe

ca. 13 min

Gruppenvorlage und Seitenvorlagen in Mahara

Zum kopieren, individuell anpassbar:

Siehe auch Mahara-Screencast 4: "Guided Tour durch die Modellgruppe" weiter oben unter "Ergänzende Anleitungen"