DSGVO-Workshop

Vortragsaufzeichnung eines Workshops des Instituts für Wissensmedien (IWM) vom 25. April 2018 am Campus Koblenz

Referentin: Frau Iris Speiser, Assess. Jur. und Rechtsinformatikerin

🔒 Auf Wunsch der Referentin steht die Aufzeichnung des Vortrags nur universitätsöffentlich für Angehörige der Universität Koblenz-Landau mit ihrer Uni-Kennung zur Verfügung.

Inhalte der Veranstaltung

Teil I: Theoretischer Teil - Einführung in das Datenschutzrecht

1. Datenschutzgeschichte

    • Kurzer Überblick über die Entwicklung des Datenschutzrechts, von den Volkszählungs-Entscheidungen des BVerfG bis zur DSGVO

2. Datenschutzphilosophie

    • Was schützt das Datenschutzgesetz und was schützt es nicht?
    • Was sind personenbezogene Daten und warum sind sie besonders schutzwürdig?
    • Was ist erlaubt und was ist verboten? - Verbotsgrundsatz mit Erlaubnisvorbehalt.

3. Betroffenenrechte

    • Welche Rechte hat der Betroffene?

4. Pflichten des Datenverarbeiters

    • Welche Informations- und Dokumentationspflichten hat der Datenverarbeiter?

5. Datenschutzaufsicht

    • Rechte und Pflichten des betrieblichen/behördlichen Datenschutzbeauftragten
    • Zuständigkeit und Befugnisse der Datenschutzaufsichtsbehörden

6. Veränderungen durch die DSGVO

    • Neuereungen durch die DSGVO mit spezifischen Auswirkungen auf den Wissenschafts-/Hochschulbereich

Teil II: Praktischer Teil - Workshop zu Fragen des Datenschutzes im Hochschul- und Wissenschaftsumfeld

  • Interaktive Erarbeitung praktischer Fälle
  • Beantwortung konkreter Fragen

Hinweis

Die Bereitstellung der Videos ist ein freiwilliger Service des IWM für interessierte Kolleginnen und Kollegen. Es handelt sich um mehrstündige Vortragsmitschnitte, die nicht weiter aufbereitet wurden und auch nicht werden. Die Informationen sind allgemeiner Art und stellen keine Rechtsberatung im Einzelfall dar. Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Informationen sowie für etwaige Rechtsfolgen, die sich aus der Umsetzung dieser Informationen ergeben. Zur Klärung von Fragen zur EU-DSGVO wenden Sie sich bitte an die zuständigen Stellen der Universität.