Druck-Kontingentierung

Semesterliche Gutschrift

Jeder Student bekommt vom Rechenzentrum zu Beginn der ersten 7 Hochschul-Semester jeweils 10,- EUR auf ein Druckkonto gutgeschrieben. Dieses (virtuelle) Geld ist nicht Teil des Sozialbeitrags, sondern ein besonderer Service des Rechenzentrums. Es besteht daher keinerlei Anspruch auf Auszahlung dieses Betrags. Wir behalten uns zudem vor, wenn es aus Kostengründen notwendig wird, diese virtuellen Konten zu kürzen oder die Zahlungsmodalitäten zu ändern.

Verfall des Guthabens

Das Guthaben auf dem Konto verfällt nicht, bleibt also die gesamte Studiendauer erhalten. Das könnte bei sparsamen Druckgewohnheiten dazu führen, dass am Ende eines Studiums ausreichend Guthaben auf dem Konto ist, um auch umfangreichere Abschlussarbeiten drucken zu können.

Druckkontostand abrufen

Den aktuellen Stand Ihres Kontos erfahren Sie in den Kennungsinformationen zu Ihrer Kennung.

Druckkonto aufladen

Sollte Ihr Konto ins Soll geraten, haben Sie die Möglichkeit, es durch Nutzung des Guthabens auf Ihrer Mensakarte/Ihres Studierendenausweises im Servicebüro des Rechenzentrums (A004.1) aufzufüllen. Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte den Webseiten zur Unicard. Natürlich können Sie sich jederzeit den Restbetrag Ihrer eingezahlten Beträge wieder auf die Mensakarte zurückbuchen lassen.

24h Kredit

Sollten Sie außerhalb der Geschäftszeiten dringend Ihr Druckerkonto auffüllen müssen, können Sie einen sog. 24-Stunden-Kredit wahrnehmen: Dieser Kredit erlaubt es Ihnen, das Druckerkonto leicht zu überziehen, wird aber nach 24 Stunden automatisch wieder gelöscht, sodass Ihr Konto dann im Soll ist und Sie es vor dem nächsten Druckauftrag wieder auffüllen müssen.

Kontingent für Hilfskräfte

Natürlich hat aber jedes Institut die Möglichkeit seinen wissenschaftlichen Hilfskräften zusätzliche Kontingente zu kaufen. Dazu sollte ein Mitarbeiter des Instituts sich an die o.g. Personen wenden. Wir sammeln die für ein Institut anfallenden Zahlungen über ein Semester und stellen dann eine Rechnung an den jeweiligen Institutsleiter.