Warum brauche ich eine Firewall?

Eine Bemerkung vorweg: Ohne Firewall und ohne aktualisiertes Windows einen Computer mit dem Netzwerk zu verbinden, ist eine Garantie dafür, dass der eigene Rechner innerhalb von wenigen Minuten mit einem Virus oder Wurm infiziert ist.

Auch das beste installierte Programm zum Virenschutz nützt nichts, wenn man keine Firewall eingeschaltet hat. Eine Firewall schützt das System (meist Windows) vor Angriffen von sog. Computer-Würmern, meist sehr schädliche Programme, die durch das Ausnutzen von Fehlern im Betriebsystem in ein laufendes System eindringen können. Sie richten auf dem Computer selber oft großen Schaden an und verteilen sich vorher auf möglichst viele weitere Computer.

Seit der inzwischen veralteten Version XP bringt Windows eine eingebaute Firewall mit, die immer weiter verbessert wurde. Diese Firewall reicht von Standpunkt der Sicherheit vollkommen aus. Man sollte sich vergewissern, ob Sie aktiviert für alle Netzwerk-Schnittstellen ist, bei Bedarf einschalten:

Unter Windows 7 und 8 in der Systemsteuerung unter Firewall. Unter Windows 10 im sogenannten "Windows Defender Security Center",, das findet man in den Einstellungen unter Update und Sicherheit, Windows Sicherheit, Firewall- & Netzwerkschutz. Die Standardeinstellung ist normalerweise ausreichend, die erweiterten Einstellung sind etwas für Experten. Unter den eigenen Einstellungen des Security Centers ist die Aktivierung der Windows Defender Firewall-Benachrichtigungen sinnvoll. Da Microsoft die Einstellungen oft umräumt, können die Einstellungen der Firewall in der Suche der Einstellungen schneller gefunden werden.

Will man die Windows-Firewall nicht verwenden, kann man eine Fremdsoftware - Personal Firewalls - einsetzen. Es gibt eine Reihe kostenloser Programme (z.B. http://www.kerio.com oder http://www.zonealarm.com) und natürlich auch käuflich erhältliche Software, die etwas leistungsfähiger ist. Nachteil dieser Fremd-Firewalls ist: Man kann sie nicht nur konfigurieren, man muss sie konfigurieren, sonst werden auch Netzwerk-Pakete blockiert, die man nicht blockieren möchte. Das führt beispielsweise im Funknetz häufig dazu, dass keine IP-Adressen (Netzwerk-Adressen) zugeteilt oder keine Netzwerkdrucker benutzt werden können. Eine häufige Fehlerursache bei Netzwerkproblemen ist eine schlecht konfigurierte Firewall.

Beim Mac finden Sie die Firewall-Konfiguration unter den Systemeinstellungen, Sicherheit, Firewall.