Wie schaffe ich es, eine ssh-Verbindung zu einem Rechner aufzubauen, ohne nach meinem Kennwort gefragt zu werden?

Folgende Schritte sind notwendig, um eine ssh-Verbindung zu einem Rechner (nicht nur an der Uni) aufzubauen, ohne nach seiner Rechnerkennung gefragt zu werden:

  1. Auf dem lokalen Rechner ist ein privates/öffentliches Schlüsselpaar zu generieren. Dies geht unter Linux mit ssh-keygen, bei anderer Software auf andere Art und Weise.
  2. Der öffentliche Teil des generierten Schlüssels ist dann in die Datei authorized_keys im Verzeichnis .ssh im Heimatverzeichnis (siehe Kennungsinformationen) einzufügen.

Da das Heitmatverzeichnis an der Uni Koblenz über NFS4+Kerberos angebunden ist, beachten Sie unbedingt folgende Hinweise:

https://www.uni-koblenz-landau.de/de/koblenz/GHRKO/netzwerk/nfs4/nfs4ssh

Eine sehr ausführliche Beschreibung dieses Vorgangs finden Sie z.B. unter http://www.schlittermann.de/ssh

Ein beliebter SSH-Client unter Windows ist z.B. das freie Programm 'putty': http://www.chiark.greenend.org.uk/~sgtatham/putty

Falls Sie bei uns eine Kennung haben, stehen Ihnen an unserer Uni u.a. Rechner, die als linux.uni-koblenz.de adressiert werden können, für ein ssh-Login zur Verfügung.