L2TP-VPN

Das VPN der Technik L2TP basiert auf einem "shared secret", das möglichst wenig Verbreitung finden sollte, weswegen vorgefertigte Konfigurationsprogramme verwendet werden. Diese sind lediglich für einige Windows-Versionen, macOS und iOS verfügbar.

Für Linux und Android stehen die Varianten Wireguard oder das veraltete PPTP zur Verfügung.

 

Laden Sie das Programm zur Konfiguration Ihrer VPN-Verbindung herunter und führen Sie es aus, sie finden das Programm in der Regel in Ihrem Download-Ordner. Es wird die neue Netzwerkverbindung "Uni Koblenz VPN L2TP" eingerichtet. Als Benutzername geben Sie bitte Ihre Rechnerkennung (ohne @uni-koblenz.de) sowie Ihr Kennwort an. Die Anmeldedomäne lassen Sie bitte leer.  

Installieren Sie bitte das im folgenden verlinkte Profil. Alternativ nutzen Sie den abgebildeten QR-Code. Zum Herunterladen ist die Authentifizierung am CMS mittels Mailadresse und Passwort notwendig.

Während der Installation wird Ihr Benutzername erfragt. Das ist Ihre Rechnerkennung an der Uni, also Ihre Uni-Mailadresse ohne @uni-koblenz.de.

Mobileconfig-Profil für eine L2TP/IPsec-VPN Verbindung zur Uni Koblenz

Tipps für macOS

  1. Möchten Sie das Passwort permanent speichern, klicken Sie in den Systemeinstellungen auf Netzwerk und wählen die Verbindung L2TP/IPsec Uni Koblenz aus. In den Authentifizierungseinstellungen haben Sie nun die Möglichkeit, Ihr Passwortanzugeben.
  2. Achten Sie darauf, dass in den Weiteren Optionen der Netzwerkeinstellungen für das VPN der Haken bei Gesamten Verkehr über die VPN-Verbindung senden gesetzt ist, damit Sie eBooks über die Bibliothek laden können.
  3. Setzen Sie den Haken bei VPN-Status in der Menüleiste anzeigen in den Einstellungen der VPN-Verbindung, um einen schnellen Zugriff auf den Verbindungsaufbau des VPNs zu haben.

Bitte verwenden Sie Wireguard oder das (veraltete und unsichere) PPTP.