VPN mit Windows 7

Automatische Einrichtung (L2TP)

Laden Sie das Programm zur Konfiguration Ihrer VPN-Verbindung herunter und führen Sie es aus. Es wird die neue Netzwerkverbindung "Uni Koblenz VPN PPTP" eingerichtet. Als Benutzername geben Sie bitte Ihre Rechnerkennung (ohne @uni-koblenz.de) sowie Ihr Kennwort an. Die Anmeldedomäne lassen Sie bitte leer.  

Manuelle Einrichtung (PPTP)

Unter Windows Vista / Windows 7 steht ein Assistent zu Einrichtung eines VPN bereit. Wählen Sie in der Systemsteuerung den Punkt Netzwerk- und Freigabecenter. Den Assistenten starten Sie durch Anklicken von Eine Verbindung oder ein Netzwerk einrichten

Schritt 1



Schritt 2



Wählen Sie Die Internetverbindung (VPN) verwenden aus.

Schritt 3

Die geforderte Internetadresse ist pptp.uni-koblenz.de oder die IP-Adresse 141.26.64.127

Schritt 4

Geben Sie hier den Benutzernamen und das Kennwort für Ihre Rechnerkennung an.

Schritt 5

Schritt 6

Wählen Sie Öffentlicher Ort aus.

Schritt 7

Fertig

Haben Sie die Einrichtung abgeschlossen, sehen Sie nun in den vorhandenen Netzwerkverbindungen einen neuen Punkt Uni Koblenz. Nach der Einrichtung ist das VPN bereits aktiviert. Sollte es einmal nicht aktiv sein, so starten Sie es per Doppelklick, und werden aufgefordert, den Benutzernamen und das Kennwort für Ihre Rechnerkennung anzugeben:

 

Weitere Einstellungen

Die folgenden Einstellungen werden in den Eigenschaften des Internetprotokoll (TCP/IP) vorgenommen: Wählen Sie mit der rechten Maustaste über der angezeigten Verbindung Uni Koblenz die Eigenschaften. Dort selektieren Sie innerhalb der Reiterkarte Netzwerk das Internetprotokoll Version 4 (TCP/IP).




Klicken Sie auf Eigenschaften und im folgenden Fenster auf Erweitert.


DNS-Suffix

Sinnvoll - aber nicht zwingend notwendig - ist es noch, den sog. DNS-Suffix für die VPN-Verbindung zu definieren. Sinnvoll deshalb, weil sonst z.B. die automatische Suche nach der ProxyKonfiguration im Internet-Explorer oder im Firefox-Browser nicht mehr funktionieren.
Wählen Sie die Reiterkarte DNS und tragen im Feld DNS-Suffix für diese Verbindung uni-koblenz.de ein.

Standardgateway

Die folgende Einstellung ist nur sinnvoll, wenn man ein VPN in die Uni aufbaut, sich aber nicht innerhalb der Uni befindet!

 

Am heimischen PC ist es z.T. gewünscht, nicht den kompletten Datenverkehr über das VPN der Uni abzuwickeln, sondern nur den Datenverkehr mit Rechnern der Uni. Standardmäßig wird unter Windows das sog. Standardgateway des Rechners auf das VPN gesetzt, so dass jegliche Daten über das VPN verschickt werden. Das wird folgendermaßen umgestellt:

Wählen Sie die Reiterkarte IP-Einstellungen und löschen Sie den Haken bei Standardgateway für das Remotenetzwerk verwenden. Löschen Sie diesen Haken nicht, wenn Sie SPSS oder die Bibliothekssoftware verwenden wollen!