Anmeldung eines Workshops

Neben dem vom AStA organisierten Rahmenprogramm besteht die SommerUni aus einer Vielzahl von Workshops zu allen möglichen Themen. Du hast ein spannendes Hobby, das du anderen vorstellen möchtest? Du bist kreativ und du möchtest andere daran teilhaben lassen? Dann melde hier deinen Workshop an.

Bitte beachte, dass im Falle einer verpflichtenden Anmeldung zum Workshop bzw. Verarbeitung von personenbezogenen Daten innerhalb des Workshops, die Verpflichtungen der DSGVO in deiner Verantwortung liegen.

Wir ich freuen uns auf dich und deine Veranstaltung!

Jana und Janosch

 

Bitte denkt daran, Datum und Uhrzeit für den Workshop anzugeben!


Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an: sommeruni at uni-koblenz.de

 
 
 

Datennutzungserklärung

Die studentische Selbstverwaltung repräsentiert durch den Allgemeinen Studierendenausschuss (im Folgenden AStA genannt) ist eine Körperschaft und Teil der Universität; Es gilt daher die Datenschutzerklärung der Universität.

Im Folgenden informieren wir Sie über die Nutzung von personenbezogenen Daten im Rahmen der SommerUni und diesbezüglich der Arbeit des AStAs sowie des Arbeitskreises des Referates SommerUni.


I. Ansprechpartner im AStA für SommerUni

Jana Gail (AStA Referentin für SommerUni)
&
Janosch Ballhorn (AStA Referent für SommerUni)
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Tel.: 0261 287-1669

E-Mail: sommeruni@uni-koblenz.de

Website: https://asta.uni-koblenz.de


II. SommerUni
1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Es besteht die Möglichkeit durch die Anmeldung auf dieser Website sich als Einzelperson oder Gruppe für die Rolle eines Workshops zu bewerben. Die erhobenen Daten, d.h. der Vor- sowie Zuname und die (ggf. Universitäts) E-Mail Adresse der Ansprechperson sowie der Name der zugehörigen Institution, als auch die Zugehörigkeit dieser Institution werden ausschließlich zum Zweck der SommerUni (genauer Angebot von Workshops) gespeichert. Dazu gehören im Zuge dieser Bewerbung sowohl ihr Anschreiben, welches Name und Beschreibung des angebotenen Workshops als auch ggf. weitere Anmerkungen enthält.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs die Einwilligung des/der Bewerbenden eingeholt und entsprechend auf diese Datennutzungserklärung verwiesen.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für die Durchführung der SommerUni keine Weitergabe der Daten an Dritte, sofern dies nicht durch §24 BDSG notwendig wird.
Zur Verarbeitung befugt, aufgrund berechtigter Interessen, sind:

• AStA Referat SommerUni (Verantwortliche)
• AStA mit all dessen Referaten (ausschließlich wenn in unterstützender Form auftretend)
• Arbeitskreis „SommerUni“

In Einzelfällen kann es zur Weitergabe der Daten an das Studierendenparlament (StuPa) kommen, jedoch ausschließlich in denen diese zur Schadensabwendung der Studierendenschaft und/oder deren Stellvertretenden notwendig würde. Jeweils davon betroffene Personen werden im Vorfeld darüber in Kenntnis gesetzt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zur SommerUni ist bei Vorliegen einer Einwilligung der Bewerbenden Art.6 Abs.1 lit.a DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung des Vor- sowie Zunamens und der (ggf. Universitäts) E-Mail Adresse der Ansprechperson sowie der Name der zugehörigen Institution, als auch die Zugehörigkeit dieser Institution dienen der Durchführung (inkl. Vor- sowie Nachbereitung) der SommerUni, genauer den Workshops. Dazu gehören im Zuge dieser auch die Bewerbung auch ihr Anschreiben, welches Name und Beschreibung des angebotenen Spiels als auch ggf. weitere Anmerkungen enthält.

Dabei werden zum Zwecke dieser Durchführung (d.h. Koordination, Kommunikation, Sicherstellung des geregelten Ablaufs und Auswertung) der Workshops im Rahmen der SommerUni die Daten den zur Verarbeitung befugten Verantwortlichen aus Punkt II.1. verfügbar gemacht.

Überdies kann es im Falle einer in Punkt II.1 erwähnten Schadensabwendung zur Verarbeitung in Form einer ergänzenden begründenden Erläuterung kommen.

Innerhalb der in Punkt II.4 festgelegten Speicherfrist ist es auf Basis Ihres freiwilligen Einverständnisses hin möglich dass die Daten zur Kontaktaufnahme im Interesse eines erneuten Anbietens eines Standes Ihrerseits genutzt werden.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes nicht mehr erforderlich sind, z.B. wenn die Bewerbung zurückgezogen oder abgelehnt wird, jedoch spätestens nach 4 Folge-Semestern (nach der letzten Bewerbung).

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Löschung der Daten wird mittels formloser E-Mail an sommeruni@uni-koblenz.de oder astadatenschutz@uni-koblenz.de vorzeitig (vor Ablauf der in II.4 festgelegten Speicherungsdauer) beantragt.

Davon ausgenommen sind die Kontaktdaten der entsprechenden Ansprechperson samt der Begründung (vgl. Punkt II.3), die im Falle einer in Punkt II.1 erwähnten Schadensabwendung festgehalten wurde (Art.6 Abs.1 lit.f DSGVO). Die Betroffenen werden darüber im Zuge ihres Löschungsantrages informiert und die Löschung erfolgt in diesem Falle erst nach Ablauf der in Punkt II.4 festgelegten Speicherdauer.
abgelegt unter: , ,