Projaktansatz und -ablauf

Im Zentrum von GeKOS stehen Tandems aus Studierenden der Universität und Kindern mit Flucht- und Zuwanderungsgeschichte.

Die Tandems treffen sich über einen Zeitraum von acht Monaten einmal die Woche am Nachmittag. Dabei werden die Studierenden intensiv von Seiten der Universität betreut und begleitet. Alles über den Ablauf eines Projektdurchgangs erfahren sie hier. Die Kinder besuchen regionale Grundschulen. Aktuell kooperieren wir mit zwei Schulen in Koblenz und Bendorf. Außerdem ist GeKOS in die städtischen Hilfestrukturen eingebunden und kooperiert mit verschiedenen regionalen Trägern und Initiativen. Über die Kooperationspartner des Projekts können Sie sich hier informieren. Zu den Mitgliedern des Projektteams gelangen Sie durch einen Klick auf diesen Link.

partnerprojekt

Wenn Sie in Landau studieren, dann besuchen Sie doch die Seiten des Zertifikationsstudiums SpraKult! SpraKult ist unser Schwesterprojekt und will zukünftige Lehrkräfte darauf vorbereiten, in Klassen mit Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher sprachlicher und kultureller Herkunft erfolgreich zu unterrichten.