Stahrk

Hier können Sie das Anmeldeformular herunterladen!

 

 

logo

 

Verantwortung übernehmen – Herausforderungen bewältigen – Praxis gestalten – im Team agieren & sich engagieren – Kreativität einbringen – Professionalität entwickeln 

 

Die Flutkatastrophe in RLP und NRW hat dazu geführt, dass in einigen Regionen die Infrastruktur vor Ort zerstört wurde. Zahlreiche Schulen wurden völlig oder zum Teil beschädigt, darunter auch einige Grundschulen. Diese Situation ist für die Kinder vor Ort sehr belastend. Denn ihre Orte, an denen sie Freunde und Peers treffen konnten, an denen sie zusammenspielen, sich ausprobieren, gemeinsam entdecken und lachen konnten, existieren nicht mehr. Viele Kinder dieser Region haben in den letzten eineinhalb Jahren, wie alle Schulkinder, unter den ohnehin schwierigen Schulbedingungen unter Corona gelitten. Jetzt verlieren sie auch noch durch die Flutkatastrophe ihr Zuhause und ihren bekannten Schulort.

 

Das Projekt:

In dieser großen Notsituation möchten wir mit „STAHRK – Studierende unterstützen Ahr-Kinder“, ein Projekt des Instituts für Grundschulpädagogik am Campus Koblenz, einen Ort für Kinder aus der Region Ahrtal schaffen, an dem sie gemeinsam mit Studierenden der Grundschulbildung nachmittags nach der Schule zusammentreffen, ihre Freizeit zusammen verbringen und ihre Sorgen vergessen können. Kinder in schwierigen Lebenssituationen brauchen Geduld, Verlässlichkeit und Zuversicht; Erwachsene benötigen Sensibilität für die Kinder und für ihre eigenen Grenzen. Zur gemeinsamen Vorbereitung auf das Projekt findet im Oktober 2021 (letzte vorlesungsfreie Woche) ein Blockseminar statt, in dem es u.a. darum gehen wird, wie Resilienzerfahrungen ermöglicht werden können und Sensibilität im Umgang mit Traumatisierungen entstehen kann. Über das Semester verteilt finden 4-6 Supervisionsveranstaltungen statt, die den Studierenden für die aktuelle Situation, die Entwicklung ihrer Lehrer*innenpersönlichkeit und für ihren späteren Schulalltag hilfreich sind.

 

Unser Ziel:

Wir möchten für jeden einzelnen Wochentag von Montag bis Freitag Studierende gewinnen, d.h. 60-80 Studierende insgesamt, die ein tägliches Angebot für Kinder in der Region machen. Parallel werden unterschiedliche Sport- und Spiel-, Bastel-, Experimentierangebote und kleinere Ausflüge gemacht, sodass in Kleingruppen mit circa zwei bis vier Kindern agiert wird und eine persönliche Beziehung aufgebaut werden kann. In Absprache mit der Schulaufsicht vor Ort findet das Angebot an einem oder mehreren (max. vier) Schulstandorten statt.

 

Gesucht werden:

Engagierte Studierende, die bereit sind Verantwortung zu übernehmen und an einem festen Nachmittag pro Woche, im Team ein Angebot für Kinder im Ahrtal zu machen. Spritkosten werden ersetzt. Modulare Anerkennungen für den BA Grundschulpädagogik (BA 103; BA 503) sind möglich.

 

Kontakt:

Sie sind interessiert? Gerne können Sie sich auch als Team anmelden. Bitte kontaktieren Sie:

stahrk@uni-koblenz.de