Koblenzer Soziologie beim Soziologiekongress 2020

 

Auf dem kommenden Soziologiekongress wird das Koblenzer Institut für Soziologie stark vertreten sein: Neben drei Vorträgen steuern Institutsmitglieder auch eine Ad-hoc Gruppe bei.

Inhaltlich setzen die Beiträge Akzente in der Wissenssoziologie und Methodologie. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Analyse des gesellschaftlichen Umgangs mit Covid-19. Hierbei profitiert die soziologische Forschung von einer fachbereichsübergreifenden Zusammenarbeit mit der Informatik am Koblenzer Campus.

 

Sektionsvorträge

Arne Dreßler: „Das Komische als Spannungslöser: Zur Vermittlung von Tabuwissen“, Sektion Wissenssoziologie: Illegitimes Wissen. Wissen, Halb-Wissen und Nicht-Wissen als Gegenstand von historischen und gegenwärtigen Spannungen, Donnerstag, 17.09.2020: 13:30-16:30.

Marc Hannappel, Viola Dombrowski, Lukas Schmelzeisen, Oul Han und Matthias Kullbach: „Komplexe Phänomene erfordern komplexe Methodologien – Der Mehrwert eines ‚Explanatory Sequential Designs‘ am Beispiel des massenmedialen Diskurses zur COVID-19-Pandemie in Deutschland“, Sektion Methoden der qualitativen Sozialforschung: ‚Mixed Methods‘ zwischen Methodenintegration und Methodenpluralismus, Mittwoch, 16.09.2020: 13:30-16:30.

 

Vorträge in Ad-hoc-Gruppen

Viola Dombrowski, Marc Hannappel, Oul Han, Lukas Schmelzeisen, Matthias Kullbach: „Epidemie, Pandemie, Infodemie – Zur Genese eines Risikodiskurses“, Ad-hoc-Gruppe „Viren – Globale und lokale Nebenwirkungen“,Freitag, 18.09.2020: 10:00-13:00.

 

Organisation von Ad-hoc-Gruppen

Viola Dombrowski und Marc Hannappel: „Empirische Sozialforschung, Computational Social Science und Big Data. Im Spannungsfeld zwischen neuen Möglichkeiten und alten Grenzen“, Mittwoch, 16.09.2020: 13:30-16:30.

 

Der Soziologiekongress ist die größte soziologische Fachkonferenz in Deutschland. Er findet alle zwei Jahre statt und wird von der Deutschen Gesellschaft für Soziologie organisiert. In diesem Jahr wird er an TU Berlin ausgerichtet und steht unter dem Thema „Gesellschaft unter Spannung“. 

Aus Gründen des Infektionsschutzes findet der 40. Soziologiekongress vollständig digital statt. Dies führt neben ortsungebundener Zugänglichkeit auch zu ungewöhnlich günstigen Kongresspreisen. Der Frühbucherrabatt endet am 15.07.2020. Anmeldung auf der Kongress-Website. Das vollständige Kongressprogramm ist hier einsehbar.

 

Wann 16.09.2020 13:30 bis
18.09.2020 13:00
Teilnehmer Arne Dreßler
Marc Hannappel
Viola Dombrowski
Termin übernehmen vCal
iCal