Das Open Educational Resources Lab

OER FÜR FORSCHUNG UND LEHRE

 

Im Open Educational Resources Lab der Universität Koblenz dreht sich alles um OER und freie Bildungsmaterialien. Es wurde als Anlaufstelle für die Bereitstellung und den Transfer von Wissen über Open Educational Resources (OER) konzipiert. Wir bieten Beratung und aktive Unterstützung sowohl für Dozierende, Mitarbeitende und Studierende bei der Nutzung, Entwicklung und Veröffentlichung von OER und der Einbindung freier Bildungsmaterialien in analoges oder technologiegestütztes Lehren und Lernen. Doch es geht nicht nur um die Bereitstellung und den Transfer von Wissen um freie Bildungsmaterialien. Wir denken noch einen Schritt weiter und möchten Ihnen auch bei didaktischen und pädagogischen Fragestellungen im Rahmen von OER-bezogenen Digitalisierungsinitiativen in Bildung, Forschung und Lehre mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Offenheit ist dabei der Schlüssel. Die Offenheit von OER ermöglicht nicht nur den freien Zugang zu Lehr-Lern-Ressourcen, sondern bietet auch die Freiheit, diese flexibel zu nutzen und zu verändern, so dass Bildungsmaterialien sowohl auf die einzelnen Lernenden, als auch auf ein breites Publikum zugeschnitten und angepasst werden können. Das Merkmal der Offenheit charakterisiert aber nicht nur die Inhalte, sondern auch den Umgang mit der Erstellung und Nutzung der Materialien. Offenheit für Ideen und Konzepte, Offenheit für Prozesse, Offenheit für Veränderung und vor allem Offenheit für Neues sind Kernelemente der Arbeit des OER Labs.

Auf unserer Webseite finden Sie nicht nur Informationen dazu, was Open Educational Resources sind: Auch zum Auffinden und Nutzen von OER und dem Erstellen und Lizenzieren von eigenen Bildungsmaterialien können Sie auf unserer Seite Tipps und Hinweise erhalten. Zusätzlich können Sie auch einen ersten Blick auf freie Lizenzen und die Welt der Creative Commons werfen.

Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise!

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Open Educational Resources Lab (OER Lab) der Universität Koblenz ist eine interdisziplinäre Initiative des gesamten Fachbereichs Bildungswissenschaften (FB 1). Sowohl das Institut für Pädagogik mit den Abteilungen Pädagogik und Schulpädagogik, als auch das Institut für Grundschulpädagogik, das Institut für Psychologie und das Institut für Soziologie sind an diesem Projekt beteiligt.

 

Logo des Projekts DigiKompASS - Digitale Kompetenzen aller sichtbar machen und stärken.

 Logo der Universität Koblenz-Landau.

Logo Stiftung Innovation in der Hochschullehre.

 

Es ist als Teilprojekt im Innovationscluster Peer Learning und Werkstätten in das Projekt „DigiKompASSDigitale Kompetenzen Aller Sichtbar machen und Steigern“ eingebettet. Gefördert wird das Projekt DigiKompASS von der Stiftung Innovation in der Hochschullehre.

 

Die Aufgaben des Open Educational Resources Lab

Im OER Lab arbeiten wir eigenständig an der Entwicklung qualitativ hochwertiger OER, und unterstützen Sie Ihrerseits bei der Herstellung und Distribution digitaler Bildungsmaterialien: Sie überlegen sich, welchen Lehrinhalt Sie digitalisieren und mit Studierenden oder anderen Lehrenden teilen möchten, und wir helfen Ihnen – wenn nötig Schritt für Schritt - dabei, ihr eigenes, digitales und freies Bildungsmaterial zu erstellen und mit der zu Ihnen und Ihren Vorstellungen passenden CC-Lizenz zu versehen.

Unsere offene Werkstattumgebung bietet dabei die Möglichkeit, sich nicht nur von unserem kompetenten Team beraten zu lassen, sondern auch sich mit anderen Lehrenden oder Studierenden auszutauschen, sich inspirieren zu lassen, auf neue Ideen zu kommen, Lösungen zu finden, und Spaß daran zu entwickeln, Neues spielerisch auszuprobieren.

Nutzen Sie gerne auch unser Equipment, um die Erstellung von OER in der Praxis zu erproben. Unser Mobiles Labor bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

Im Open Educational Resources Lab begegnen sich alle Interessierten auf Augenhöhe – StudentInnen, MitarbeiterInnen oder ProfessorInnen. Unser Labor bietet Raum für freien und offenen Austausch, für Vernetzung und Zusammenarbeit. Hier sollen Menschen mit- und voneinander lernen und gemeinsam offene Produkte und Prozesse gestalten und entwickeln.

Abgerundet wird unsere Arbeit durch Weiterbildungsangebote im Themenfeld der Open Educational Resources. So bieten wir Fortbildungen zum Erstellen und Nutzen bildungswissenschaftlicher OER an und veranstalten Workshops und Open Lab Stunden zum Thema OER.

 

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir helfen mit Freude weiter, sei es per Mail oder im persönlichen Gespräch. Oder kommen Sie doch einmal in unserer offenen Sprechstunde vorbei und informieren Sie sich unverbindlich.

 

Hinweis: Das OER Lab versteht sich als ein zusätzliches Informations- und Supportangebot im Bereich der Open Educational Resources. Für eine allgemeine Unterstützung rund um die digitale Lehre wenden sie sich bitte wie gewohnt an das Institut für Wissensmedien (IWM).

 

Für wen sind wir da?

Naturgemäß haben Open Educational Resources und die Erstellung von Lehr-Lern-Inhalten eine große inhaltliche Nähe zu den Themenfeldern der Bildungs- und Erziehungswissenschaften. So ist auch unser OER Lab im Fachbereich Bildungswissenschaften angesiedelt, und unser Angebot ist in erster Linie hochschuldidaktisch und an bildungs- und erziehungswissenschaftlichen Themen orientiert. Doch selbstverständlich spielt die Didaktisierung von Lehrinhalten in anderen Fachdisziplinen eine ebenso große Rolle, und so sind auch Besuche, Ideen und Anregungen aus anderen Instituten und Fachbereichen herzlich willkommen und gern gesehen.

 

Raum für Innovation in der Lehre

Das Open Educational Resources Lab versteht sich nicht allein als Produktions- und Distributionsstätte für freie Bildungsmaterialien. Open Educational Resources bergen ein hohes Innovationspotential, um digitale Lehre weiterzudenken und nachhaltig im akademischen Alltag zu verankern. Wir möchten dieses Potential gemeinsam mit Ihnen nutzen.

Unser OER Lab bietet die Möglichkeit für ein interaktives Mit- und Voneinander-Lernen. Wir möchten Studierende und Dozierende, Lehrende und Lernende miteinander in Kontakt bringen, um durch aktive Kooperation und lebendigen Austausch, durch wechselseitige Reflexion und Rückmeldungen die Wissenschaft und Praxis des Lehrens und Lernens einander weiter anzunähern und zusammenzuführen.

 

Ihr Team des OER Lab