Publikationen

Publikationen

I. Monographien

2. Bildung und Biographie. Eine Reformulierung der bildungstheoretisch orientierten Biographieforschung. Bielefeld: transcript 2011.

1. Jugend und Sozialisation. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2011. (mit Jutta Ecarius, Marcel Eulenbach und Katharina Walgenbach).

II. Mitherausgeberschaften:

3. Selbstoptimierung – theoretische und empirische Erkundungen. Weinheim/München: Beltz Juventa 2017. (mit Marcel Eulenbach) (in Vorbereitung)

2. Normativität und Normative (in) der Pädagogik. Einsätze theoretischer Erziehungswissenschaft III. Würzburg: Königshausen & Neumann 2013. (mit Sabine Krause und May Jehle)

1. Lernen und Erzählen interdisziplinär. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2011. (mit Olaf Hartung und Ivo Steininger).

III. Aufsätze:

22. ‚Aufforderung zur Selbsttätigkeit‘ – ein Prinzip der Selbstoptimierung? Erziehungstheoretische Reflexionen. In: Eulenbach, Marcel/Fuchs, Thorsten (Hrsg.): Selbstoptimierung – theoretische und empirische Erkundungen. Weinheim/München: Beltz Juventa 2017 (in Vorbereitung)

21. Jugendweihe – Übergangsritual oder ‚gesellschaftlich-kultureller Raum intergenerationaler Praxis‘? In: Glaser, Edith/Koller, Hans-Christoph/Thole, Werner/Krumme, Salome (Hrsg.): Räume für Bildung. Räume der Bildung. Beiträge zum 25. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. Opladen/Berlin/Toronto: Barbara Budrich 2017 (mit Christine Wiezorek, Marcel Eulenbach und Regina Soremski) (im Druck)

20. Kritik und Erkenntnisfortschritt. In: Rucker, Thomas (Hrsg.): Erkenntnisfortschritt (in) der Erziehungswissenschaft. Lernt die Disziplin? (= Beiträge zur Theorie und Geschichte der Erziehungswissenschaft, Band 41). Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2017 (im Druck)

19. Vermeintliche Homophonien. Zur Erschließung der generationalen „Ungleichzeitigkeit des Gleichzeitigen“ über Familienbilder. In: Bauer, Petra/Wiezorek, Christine (Hrsg.): Familienbilder zwischen Kontinuität und Wandel – Analysen zur (sozial-)pädagogischen und erziehungswissenschaftlichen Bezugnahme auf Familie. Weinheim/München: Beltz Juventa 2017, S. 60-76.

18. Wertetransmissionen und -transformationen in der familialen Generationenfolge. Konzeptionelle Überlegungen zum Entwurf einer empirisch gestützten Theorie. In: Kreitz, Robert/Miethe, Ingrid/Tervooren, Anja (Hrsg.): Theorien in der qualitativen Bildungsforschung – qualitative Bildungsforschung als Theoriegenerierung (= Schriftenreihe der Kommission Qualitative Bildungs- und Biographieforschung, Band 1). Opladen/Berlin/To­ro­­nto: Barbara Budrich 2016, S. 199-217.

17. Menschenpflichten als Maßstab ethisch guten Handelns. In: Ethik & Unterricht. Zeitschrift für die Fächergruppe Ethik | Werte und Normen | LER | Praktische Philosophie 27. Jg. (2016), Heft 1, S. 33-37. (mit Jakob Eisel)

16. Räume immanenter Kritik –  verschlossen für die empirisch-erziehungswissenschaftliche Forschung? In: Krause, Sabine/Breinbauer, Ines Maria (Hrsg.): Im Raum der Gründe. Einsätze theoretischer Erziehungswissenschaft IV. Würzburg: Königshausen & Neumann 2015, S. 119-138.

15. ‚Hauptsache anders‘, ‚Hauptsache neu‘? Über Normativität in der Theorie transformatorischer Bildungsprozesse. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 91. Jg. (2015), Heft 1, S. 14-37.

14. Pädagogik als Disziplin: Philosophisch, empirisch, beides oder gar nichts? Beobachtungen zur Konstitution der Pädagogik am Ausgang und in Fortführung der ‚realistischen Wendung‘. In: Glaser, Edith/Keiner, Edwin (Hrsg.): Unscharfe Grenzen – Eine Disziplin im Dialog. Pädagogik, Erziehungswissenschaft, Bildungswissenschaft, Empirische Bildungsforschung (= Beiträge zur Theorie und Geschichte der Erziehungswissenschaft, Band 37). Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2015, S. 71-86.

13. Das war das bedeutendste daran, dass ich mich so verändert habe“. Mit Ehrgeiz und Ansporn über Umwege zum Ziel – Der ‚Bildungsweg‘ Hakans. Oder: Ist jede Transformation des Welt- und Selbstverhältnisses sogleich bildungsbedeutsam? In: Koller, Hans-Christoph/Wulftange, Gereon (Hrsg.): Lebensgeschichte als Bildungsprozess? Perspektiven bildungstheoretischer Biographieforschung. Bielefeld: transcript 2014, S. 127-151.

12. Verstehen und Nicht-Verstehen, Wissen und Nicht-Wissen. Bemerkungen zum ‚Gewissheitscharakter‘ der erziehungswissenschaftlichen Biographieforschung. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 89. Jg. (2013), Heft 4, S. 503-527.

11. Das nervt!“ Rückfragen angesichts von ‚Normativen‘ der Qualitativen Bildungsforschung – unerträglich oder unerlässlich? In: Fuchs, Thorsten/Jehle, May/Krause, Sabine (Hrsg.): Normativität und Normative (in) der Pädagogik. Einsätze theoretischer Erziehungswissenschaft III. Würzburg: Königshausen & Neumann 2013, S. 51-67.

10. Normativität und Normative (in) der Pädagogik – Fragen und Fragwürdigkeiten weiterdenken. In: Fuchs, Thorsten/Jehle, May/Krause, Sabine (Hrsg.): Normativität und Normative (in) der Pädagogik. Einsätze theoretischer Erziehungswissenschaft III. Würzburg: Königshausen & Neumann 2013, S. 9-23. (mit May Jehle und Sabine Krause)

9. Bildungstheorie und Bildungsforschung. Die Etablierung von ‚Annäherungsarenen‘ im Kontext qualitativer Forschung. In: Müller, Hans-Rüdiger/Miethe, Ingrid (Hrsg.): Qualitative Bildungsforschung und Bildungstheorie. Opladen/Berlin/Toronto: Barbara Budrich 2012, S. 129-147.

8. Vermitteln, Verknüpfen, Verbinden? Ein Beitrag zur Reformulierung der bildungstheoretisch orientierten Biographieforschung. In: Breinbauer, Ines Maria/Weiß, Gabriele (Hrsg.): Orte des Empirischen in der Bildungstheorie. Einsätze theoretischer Erziehungs­wissenschaft II. Würzburg: Königshausen & Neumann 2011, S. 124-139.

7. Erzählen als Bildungserfahrung. Zeitlichkeit und ‚Bildungsbedeutsamkeit‘ lebensgeschichtlicher Erzählungen. In: Hartung, Olaf/Steininger, Ivo/Fuchs, Thorsten (Hrsg.): Lernen und Erzählen. Interdisziplinär. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2011, S. 123-145. (unter Mitarbeit von Mitra Keller)

6. Lernen und Erzählen. Verhältnisse, Grenzen und Probleme. In: Hartung, Olaf/
Steininger, Ivo/Fuchs, Thorsten (Hrsg.): Lernen und Erzählen. Interdisziplinär. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2011, S. 11-23. (mit Olaf Hartung und Ivo Steininger)

5. Educational Welfare in Rural Schools – Background Report for Germany, in: Korea-Japan Society of Educational Administration Symposium (Ed.): New Directions for Educational Welfare in Rural Schools. Kongju: KoREC 2011, pp. 77-78 (mit Anke Fuchs-Dorn).

4. Kultur-Negation und Kulturtranszendenz. Kulturwissenschaftliche Perspektiven in den Bildungswissenschaften avant la lettre. In: Hartung, Olaf/Steininger, Ivo/Fink, Matthias C./Gansen, Peter/Priore, Roberto (Hrsg.): Lernen und Kultur. Kulturwissenschaftliche Perspektiven in den Bildungswissenschaften. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2010, S. 31-48.

3. Theorieentwicklung bildungstheoretisch orientierter Biographieforschung oder: Was sind die Probleme und Perspektiven einer qualitativen Bildungsforschung mit bildungstheoretischem Zuschnitt? In: Ecarius, Jutta/Schäffer, Burkhard (Hrsg.): Theoriegenerierung und Typenbildung. Aktuelle methodische Herausforderungen an die Biographie- und Bildungsforschung. Opladen/Farmington Hills: Barbara Budrich 2010, S. 169-186.

2.Über die pädagogische Vorbildung zum höheren Lehramt“ – Die akademische Antrittsrede des Gießener Pädagogen Hermann Schiller von 1877. In: Spengler, Bernhard/Commer­scheidt, Bernd (Hrsg.): CUM TEMPORE – 400 Jahre in 400 Viertelstunden. Vortragszusammenfassungen und ausgewählte Einzelbeiträge. Gießen: Selbstverlag der Justus-Liebig-Universität 2008, S. 362-365.

1. Orientierungswissen, Expertenwissen oder Nicht-Wissen-Können – Über die Bedeutung wissenschaftlicher Erkenntnisse für die professionelle Erwachsenenbildung. In: Hoffmann, Nicole/Kalter, Birgit (Hrsg.): Brückenschläge. Das Verhältnis von Theorie und Praxis in pädagogischen Studiengängen. Münster: LIT-Verlag 2003, S. 113-120.

IV. Handbuchartikel:

6. Familie und Werte. In: Ecarius, Jutta/Schierbaum, Anja (Hrsg.): Handbuch Familie. Gesellschaft und differentielle Felder. Wiesbaden: Springer VS. (in Vorbereitung)

5. Werte. In: Weiß, Gabriele/Zirfas, Jörg (Hrsg.): Handbuch Bildungs- und Erziehungsphilosophie. Wiesbaden: Springer VS 2017. (mit Nils Köbel) (in Vorbereitung)

4. Familienerziehung. In: Sandfuchs, Uwe/Melzer, Wolfgang/Dühlmeier, Bernd/Rausch, Adly (Hrsg.): Handbuch Erziehung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2012, S. 323-327.

3. Biografieforschung. In: Horn, Klaus Peter/Kemnitz, Heidemarie/Marotzki, Winfried/
Sandfuchs, Uwe (Hrsg.): Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2012, S. 195-197. (mit Jutta Ecarius)

2. Erziehungswissenschaft. In: Klein, Christian (Hrsg.): Handbuch Biographie. Methoden, Traditionen, Theorien. Stuttgart/Weimar: J.B. Metzler 2009, S. 388-393.

1. Der historische Wandel von Sozialisationskontexten. In: Hurrelmann, Klaus/Grund­mann, Matthias/Walper, Sabine (Hrsg.): Handbuch Sozialisationsforschung. 7., vollständig überarbeitete Auflage. Wein­heim: Beltz 2008, S. 104-116. (mit Jutta Ecarius und Katrin Wahl)

V. Tagungsberichte:

7. Bericht zur Tagung „Normativität und Normative (in) der Pädagogik“ an der Universität Wien, 01.-02.11.2012. In: medienimpulse. Beiträge zur Medienpädagogik 5. Jg., Heft 1.
URL: http://www.medienimpulse.at/articles/view/493

6. Gegenstand und Selbstverständnis wissenschaftlicher Pädagogik. Diskussionsbericht vom XLVII. Salzburger Symposion. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 88. Jg. (2012), Heft 4, S. 563-582.

5. Gießener Methoden-Werkstatt Bildungsforschung. Erfolgreicher Auftakt der Initiative Forschungsmethoden. In: uniforum. Zeitung der Justus-Liebig-Universität Gießen 25. Jg. (2012) Heft 3, S. 11. (mit Jennifer Ch. Müller)

4. Qualitative Bildungsforschung und Methodentriangulation, Jahrestagung der Kommission, 28. bis 30.09.2009, Justus-Liebig-Universität Gießen. In: Erziehungswissenschaft. Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) 21. Jg. (2010), Heft 40, S. 159-165. (mit Marcel Eulenbach, Nils Köbel und Katrin Wahl)

3. Qualitative Bildungsforschung und Methodentriangulation. Bericht zur Jahrestagung der Kommission Qualitative Bildungs- und Biographieforschung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft vom 28. bis 30.09.2009 an der Justus-Liebig-Universität Gießen. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 30. Jg. (2010), Heft 1, S. 107-111. (mit Marcel Eulenbach, Nils Köbel und Katrin Wahl)

2. Jugend – Leben. Aktuelle Debatten in der pädagogischen Jugendforschung. Bericht zur Tagung auf Schloss Rauischholzhausen vom 18. bis 19.02.2009. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 29. Jg. (2009), Heft 3, S. 331-336. (mit Marcel Eulenbach und Katrin Wahl)

1. „Macht in Bildungsprozessen“ – Symposium SY 06 auf dem Kongress der DGfE in Frankfurt am Main 2006. In: Erziehungswissenschaft. Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) 18. Jg. (2007), Heft 34, S. 98-104.

VI. Rezensionen:

16.       Bertelsmann Stiftung (Hrsg.): Werte leben und lernen. Theorie und Praxis der Wertebildung in Deutschland. Gütersloh: Verlag Bertelsmann Stiftung 2016. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 37. Jg. (2017), Heft 1, S. 89-92.

15. Nohl, Arnd-Michael: Pädagogik der Dinge. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011. In: Erziehungswissenschaftliche Revue (EWR) 13. Jg. (2014), Nr. 6. (veröffentlicht am 04.12.2014).
URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/978378151808.html

14. Winkler, Michael: Erziehung in der Familie. Innenansichten des pädagogischen Alltags. Stuttgart: Kohlhammer 2012. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 32. Jg. (2012), Heft 3, S. 319-321.

13. Meyer, Kirsten: Bildung. Berlin/New York: de Gruyter 2011. In: KULT_online Nr. 32 (2012) (Veröffentlicht am 31.07.2012)

URL: http://cultdoc.uni-giessen.de/wps/pgn/home/KULT_online/32-7/

12. Dietrich, Cornelie: Zur Sprache kommen. Sprechgestik in jugendlichen Bildungsprozessen in und außerhalb der Schule. Weinheim/München: Juventa 2010. In: Diskurs Kindheits- und Jugendforschung 7. Jg. (2012), Heft 1, S. 117-120.

11. Steins, Gisela/Welling, Verena: Sanktionen in der Schule. Grundlagen und Anwendung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2010. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 30. Jg. (2010), Heft 4, S. 439-441. (mit Anke Fuchs-Dorn)

10. Wigger, Lothar (Hrsg.): Wie ist Bildung möglich? Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2009. In: Erziehungswissenschaftliche Revue (EWR) 9. Jg. (2010), Nr. 1 (veröffentlicht am 05.02.2010).

URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/978378151505.html

9. Täubig, Vicki: Totale Institution Asyl. Empirische Befunde zu alltäglichen Lebensführungen in der organisierten Desintegration. Weinheim/München: Juventa 2009. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 30. Jg. (2010), Heft 1, S. 103-105. (mit Anke Fuchs-Dorn)

8. Kompetenzzentrum Informelle Bildung (Hrsg.): Grenzenlose Cyberwelt? Zum Verhältnis digitaler Ungleichheit und neuen Bildungszugängen für Jugendliche. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2007. In: KULT_online Nr. 16 (2008) (Veröffentlicht am 30.04.2008).

URL: http://kult-online.uni-giessen.de/wps/pgn/home/KULT_online/16-3/

7. Koller, Hans-Christoph/Marotzki, Winfried/Sanders, Olaf (Hrsg.): Bildungsprozesse und Fremdheitserfahrung. Beiträge zu einer Theorie transformatorischer Bildungsprozesse. Bielefeld: transcript 2007. In: Erziehungswissenschaftliche Revue (EWR) 7. Jg. (2008), Nr. 2 (Veröffentlicht am 15.04.2008).

URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/9783899425.html

6. Kühn, Rudolf M.: Theodor Ballauff – Revolutionär pädagogischer Denkungsart. Ein Porträt. Frankfurt am Main u.a.: Lang 2007. In: Erziehungswissenschaftliche Revue (EWR) 6. Jg. (2007), Nr. 3 (Veröffentlicht am 12.06.2007).

URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/978363156001.html

5. Andresen, Sabine: Einführung in die Jugendforschung. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2005. In: KULT_online Nr. 12 (2007) (Veröffentlicht am 14.02.2007).

URL: http://kult-online.uni-giessen.de/wps/pgn/home/KULT_online/12-1/

4. Nohl, Arnd-Michael: Bildung und Spontaneität. Phasen biographischer Wandlungsprozesse in drei Lebensaltern – Empirische Rekonstruktionen und pragmatistische Reflexionen. Opladen: Barbara Budrich 2006. In: ZBBS – Zeitschrift für qualitative Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung 7. Jg. (2006), Heft 2, S. 343-346.

3. Westermann, Henrik: Prinzip und Skepsis als Grundbegriffe der Pädagogik. Frankfurt am Main u.a.: Lang 2005. In: Erziehungswissenschaftliche Revue (EWR) 5. Jg. (2006), Nr. 3 (Veröffentlicht am 30.05.2006).

URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/63154592.html

2. Meder, Norbert: Der Sprachspieler. Der postmoderne Mensch oder das Bildungsideal im Zeitalter der neuen Technologien. 2., wesentlich erweiterte Auflage. Würzburg: Königshausen & Neumann 2004. In: Erziehungswissenschaftliche Revue (EWR) 4. Jg. (2005), Nr. 6 (Veröffentlicht am 08.12.2005).

URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/82602624.html

1. Schönherr, Christian: Skepsis als Bildung? Skeptisch-transzendentalkritische Pädagogik und die Frage nach ihrer „Konstruktivität“. Würzburg: Königshausen & Neumann 2003. In: Philosophischer Literaturanzeiger 57. Jg. (2004), Heft 1, S. 54-58.