Heterogenitätsbezogene Kompetenzen auf dem pädagogischen Arbeitsmarkt

Stellenanzeigenanalyse im Kontext heterogenitätsbezogener Kompetenzen

 

Projektzeitraum: 11/2018 – 06/2020

 

In einer Gesellschaft, die maßgeblich durch die Heterogenität ihrer Mitglieder konstituiert ist – sei dies durch Migrationsprozesse, kulturelle oder soziale Diversität – ergeben sich auch spezifische Anforderungsprofile für pädagogische Arbeitsfelder und Berufe. Kompetenzen im Umgang mit heterogenen Zielgruppen werden dabei bereits seit langem vor allem im Kontext der Lehrer*innenbildung eingefordert (siehe dazu u.a. Allemann-Ghionda, 2017; Krüger-Potratz, 2004; Terhart, 2016). Aber auch in außerschulischen pädagogischen und sozialwissenschaftlichen Feldern, sowie in nicht primär pädagogischen Organisationen gewinnt die Thematik an Relevanz, und dies nicht nur in Bezug auf die Heterogenität von Zielgruppen. Ebenso die Öffnung von Organisationen nach innen mit der Folge heterogener und interdisziplinärer Teams stellt eine Herausforderung für die heutige Arbeitswelt dar und wird nicht zuletzt zum Ziel der Innovationsförderung vielfach angestrebt (siehe z.B. Hammermann & Schmidt, 2014; Schröer, 2018).

Das Projekt will vor diesem Hintergrund in den Blick nehmen, ob und wie heterogenitätsbezogene Kompetenzen in Stellenanzeigen für den pädagogischen und sozialwissenschaftlichen Bereich gefordert werden. Dabei stehen die Fragen im Fokus, ob gesellschaftliche Heterogenität in aktuellen Stellenanzeigen thematisiert wird und welche entsprechenden Kompetenzen für pädagogische Berufe relevant gesetzt werden. Da das Erkenntnisinteresse insbesondere bei den arbeitsmarktbezogenen Anforderungen an Absolvent*innen unserer pädagogischen und erziehungswissenschaftlichen Studiengänge liegt, umfasst die Stichprobe circa 1000 Stellenanzeigen aus der Zeitschrift „WILA Arbeitsmarkt. Bildung, Kultur und Sozialwesen“ mit vorwiegend akademischer Zielgruppe. Hier werden Stellenanzeigen aus mehreren Print- und Onlinemedien wöchentlich zusammengefasst (Wissenschaftsladen Bonn e. V., 2019). Analysiert werden Anzeigen mit im weiten Sinne pädagogischem Bezug (darunter fallen auch verwandte Disziplinen wie Psychologie und Soziologie, sowie spezifische Qualifikationen im Bereich Sozialwesen oder Beratung etc.) aus den Ausgaben zwischen September und November 2018.