Willkommen am Fachbereich 2

Der Fachbereich 2 versammelt die geistes- und kulturwissenschaftlichen Fächer der Universität: Philosophie, Katholische und Evangelische Theologie, Anglistik/Amerikanistik, Germanistik, Geschichtswissenschaft sowie Musik- und Kunstwissenschaft. In seinem Zentrum steht das 2007 gegründete Institut für Kulturwissenschaft (mit einer ethnologischen, einer medien- und einer politikwissenschaftlichen Professur), an dem sich auf verschiedene Weise sämtliche Institute des Fachbereichs und das Institut für Soziologie aus dem Fachbereich 1 beteiligen.

Zum Blog des Fachbereichs

Aktuelle Termine
15.01.2022

Workshop: Umbrüche: Transformationsprozesse in Europa

Am 25. Februar 2022 findet im Rahmen des Kooperationsprojektes zwischen dem Institut der Anglistik und dem Institut für Katholische Theologie ab 9 Uhr der Online- Workshop "Umbrüche: Transformationsprozesse in Europa, ca. 1450-1830. Stand - Beruf(ung) - Geschlecht - Körperlichkeit" statt. Im Rahmen des Workshops trifft sich ebenfalls die Arbeitsgruppe des Arbeitskreises Historische Frauen- und Geschlechterforschung (AKHFG) Region Südwest (Saarland, Rheinland-Pfalz). Auch hierzu sind alle Interessierten eingeladen. Um eine formlose Anmeldung via Mail wird bis zum 20. Februar 2022 gebeten. Die Zugangsdaten für Zoom werden im Anschluss versandt.
weitere Informationen
19.01.2022

Fachbereichsratssitzung FB 2

weitere Informationen
09.02.2022

Sitzung des Promotionsausschusses

weitere Informationen
23.03.2022

Optionale Fachbereichsratssitzung FB 2

weitere Informationen
27.04.2022

Fachbereichsratssitzung FB 2

weitere Informationen
Weitere Termine
Aktuelle Meldungen

Profs in der Presse: Immanuel Nover zum Leben in einer Leistungsgesellschaft

Dr. Immanuel Nover arbeitet mit Till Huber an einem Sammelband über die Darstellungsweisen von psychischen Krankheiten in der Literatur. Im Artikel des Deutschlandfunk Kultur beschreibt er die Rolle von Büchern über Depressionen als Zeit- und Gesellschaftsdiagnosen, die das Verhältnis zwischen der leidenden Psyche und den Anforderungen einer Leistungsgesellschaft in Worte fassen.
weitere Informationen

Profs in der Presse: Eva Lia Wyss mit Liebesbrief-Projekt auf dem Jesuitenplatz

Das Projekt "Gruß & Kuss - Briefe digital", ein BMBF-gefördertes Verbundprojekt der Universitäten Koblenz-Landau, Campus Koblenz, und TU sowie Hochschule Darmstadt war in der Koblenzer Altstadt zu Gast. Eva-Lia Wyss, Professorin am Institut für Germanistik in Koblenz, und ihre Kollegin Dr. Andrea Rapp von der TU Darmstadt, erklärten interessierten Bürger:innen ihre Liebesbriefforschung.
weitere Informationen

Koblenzer Literaturpfad

Der Clemensplatz in der Stadtmitte lädt nunmehr zum literarischen Spaziergang ein. Region Rhein berichtet über die Einweihung durch Theaterintendant Markus Dietze, Literaturprofessor Stefan Neuhaus, der Schriftstellerin Marlene Streeruwitz und der Koblenzer Kultur-Dezernentin Margit Theis-Scholz.
weitere Informationen

Fragebogen zur Kulturnutzerstudie 2021 jetzt online

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Kulturwissenschaft soll die Studie Aufschluss über die Entwicklung der Kultur und Freizeitangebote der Region geben.
weitere Informationen

Profs in der Presse: Eva Lia Wyss im SPIEGEL-Interview

Ob sich die Sprache der Liebe überhaupt erforschen lässt, wie es zum Koblenzer Liebesbriefarchiv kam und wie man am Projekt "Gruß und Kuss" aktiv mitwirken kann, verraten die Sprachwissenschaftlerinnen Eva Lia Wyss (Universität Koblenz-Landau) und Andrea Rapp (TU Darmstadt).
weitere Informationen
Weitere Termine