Profs in der Presse: Welche Zukunft haben Geisteswissenschaften?

Andreas Liebert und Christian Geulen plädieren im Interview mit der Rhein-Zeitung für eine Stärkung der geisteswissenschaftlichen Disziplinen.

 

Welche Zukunft haben Geisteswissenschaften?

Profs in der Presse: Andreas Liebert und Christian Geulen plädieren im Interview mit der Rhein-Zeitung für eine Stärkung der geisteswissenschaftlichen Disziplinen.

In Zeiten des Umbruchs und der Neuausrichtung des Hochschulstandortes Koblenz als eigenständige Universität warnen die Professoren Dr. Andreas Liebert (Dekan FB2) und Dr. Christian Geulen (Prodekan Forschung FB2) davor, den Fachbereich Philologie und Kulturwissenschaft auf die Aufgabe der Lehrerausbildung zu reduzieren.

Neben den gesicherten Förderungen für Naturwissenschaft und Informatik, komme es auf eine Stärkung des gesamten Standortes Koblenz und somit auch der Geisteswissenschaft an. Gerade Bildungs-, Geistes- und Kulturwissenschaften generierten in den letzten Jahren hohe Studierendenzahlen. Die Geistes- und Kulturwissenschaft ist eine tragende Säule der Universität Koblenz und produziert, in der kritischen Auseinandersetzung mit politischen und sozialen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts, wichtiges Orientierungs- und Vermittlungswissen.

Zum Interview


Datum der Meldung 03.08.2020 00:00
abgelegt unter: