Forschungsprojekte „Den Wandel gestalten - Visionen ermöglichen“ und "Kultur im Wandel"

Logo_ProjektChange_Text.jpg

 

Zahlreiche Kultureinrichtungen vor einem dringend notwendigen Generationenwechsel, veränderte Publikumsinteressen oder Mediennutzungen, wegbrechendes Ehrenamt, verkrustete Strukturen - solche typischen Probleme (nicht nur) der Freien Kulturszene in Rheinland-Pfalz waren Anstoß für ein Förderprogramm und Forschungsprojekt zum Changemanagement von Kultureinrichtungen, das 2015 von der Stiftung Kultur für Rheinland-Pfalz initiiert  und inzwischen von Kulturministerium des Landes Rheinland-Pfalz finanziert wird. Das Institut für Kulturwissenschaft der Universität Koblenz-Landau wurde damit beauftragt, zunächst im Modellprojekt "Wandel gestalten - Visionen ermöglichen" Konzepte und Formate für den Wandel von Kultureinrichtungen zu entwickeln.

Informationen zum Modellprojekt "Den Wandel gestalten - Visionen ermöglichen"


Mit Hilfe praktischer und wissenschaftlicher Expertise wurden in der ersten Projektphase auf die jeweilige Kultureinrichtung angepasste Maßnahmen zur Neuausrichtung, Professionalisierung und Qualifizierung angeboten, moderiert, evaluiert und deren Umsetzung dokumentiert. Dazu dienten Vor-Ort-Beratungen, Expertengespräche, Workshops und Fortbildungsangebote. Das Forschungsprojekt war zudem von Anfang an über Projektseminare bzw. Projekte, Workshops, freie Mitarbeiterschaft und mögliche Abschlussarbeiten in die kulturwissenschaftliche Lehre an der Universität Koblenz-Landau integriert. Dieses Projekt wurde aufgrund seines innovativen Charakters im August 2017 mit der "Hochschulperle" des Stifterverbands ausgezeichnet.

 

Seit 2019 wird das Programm unter dem Titel "Kultur im Wandel. Strukturförderung und Changemanagement für die freie Szene Rheinland-Pfalz - Modellentwicklung und Transformationsforschung" fortgesetzt, um einerseits weitere Kultureinrichtungen zu betreuen und andererseits - in Kooperation mit den Verbänden und Beratungsstellen im Land - die erarbeiteten Modelle und Formate einer breiteren Gruppe an Kultureinrichtungen zur Verfügung zu stellen und neue Förderinstrumente zu erproben. Bis zum 31. März 2019 konnten sich interessierte Kultureinrichtungen für diese Förderphase bewerben.

Beispiel für ein erfolgreiches Wandelprojekt: Die Ausstellung "Heimat erleben" im Sommer 2018 in Koblenz-Güls. Der Vorstand des Heimatmuseums, das Projektteam, Studierende der Kulturwissenschaft und Regina Hauber als externe Beraterin konzipierten und organisierten eine beeindruckende Ausstellung.

 IMG_6697.JPG

Der Austausch untereinander im Rahmen der Workshops - hier moderiert von
Sabine Jank - ist enorm wichtig  für den Erfolg der Wandelprozesse.

uniblog.jpgArtikel über das Forschungsprojekt im Uniblog 

Titel: "Den Wandel gestalten - Visionen ermöglichen" (2015-2018) und "Kultur im Wandel" (seit 2019)
Projektträger:
Institut für Kulturwissenschaft der Universität Koblenz-Landau
Projektleiter: Prof. Dr. Michael Klemm
Programmleiter: Dr. Eckhard Braun
Projektfinanzierung: Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur (bis Juni 2017), Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur (MWWK) des Landes Rheinland-Pfalz (seit Juli 2017)
Fördersumme: 390.500 € (bis Ende 2019)
Projektzeitraum: November 2015 bis Dezember 2019
Kontakt: wandelgestalten@uni-koblenz.de