Contentious Moves: Die Freedom Riders in den USA, Australien und Palästina. Eine transnationale Studie

Vortrag und Diskussion mit Dr. Barbara Lüthi
Universität Köln

Contentious Moves: Die Freedom Riders in den USA, Australien und Palästina. Eine transnationale Studie
04. Juni 2019, 18 Uhr
Campus Koblenz, Raum E 312

Der Vortrag thematisiert anhand des Beispiels der Freedom Riders als Teil der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung in den 1960er Jahren die in der Gegenwart und Vergangenheit aktuelle Frage von den Ungleichheiten und Politiken der Mobilität für verschiedene soziale Gruppen. Das Projekt fragt einerseits  aus einer transnationalen Perspektive wie das Wissen, die Bilder und Praktiken der Freedom Riders über Zeit und Raum in anderen Ländern adaptiert, übersetzt und verändert wurde. Andererseits analysiert es die „constellations of mobility“ als jeweils historische und geographische Formationen von Bewegung in spezifischen Räumen.

Zur Person:

Barbara Lüthi ist Assistenzprofessorin für Nordamerikanische Geschichte an der Universität zu Köln. Ihr Forschungsschwerpunkte liegen in der nordamerikanischen und europäischen Sozial- und Kulturgeschichte, der Historischen Migrationsforschung, den Mobility Studies, der Geschichte sozialer Bewegungen, Postcolonial Studies wie auch transnationalen und globalen Zugängen.

Zum Plakat

Wann 04.06.2019
von 18:00 bis 20:00
Wo Campus Koblenz, E 312
Name Prof. Dr. Ina Kerner
Teilnehmer Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.
Termin übernehmen vCal
iCal