Beate REIFENSCHEID: Direktorin des Ludwig Museums wird zur Honorarprofessorin ernannt

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu DREYER bestellt im April 2013 Dr. Beate REIFENSCHEID, Direktorin des Ludwig Museum in Koblenz, zur Honorarprofessorin an der Universität Koblenz-Landau. Die Universität würdigt damit die besonderen wissenschaftlichen Leistungen der Museumsdirektorin und das pädagogische Engagement als langjährige Lehrbeauftragte. Die Urkunde wurde am 6. Mai 2013 in Koblenz überreicht, wo Beate Reifenscheid am Institut für Kunstwissenschaft lehrt.

Bestellung Honorarprofessur Beate Reifenscheid

(v.r.n.l.): Universitätspräsident Prof. Dr. Roman HEILIGENTHAL,  Hon.-Prof. Dr. Beate REIFENSCHEID, Prof. Dr. Dr. h.c. Ludwig TAVERNIER, Leiter des Instituts für Kunstwissenschaft, Dr. Wilma RADEMACHER-BRAICK, Leiterin der Abteilung Hochschulentwicklung der Universität Koblenz-Landau. (Foto: Helmut Beier).

Beate REIFENSCHEID studierte Kunstgeschichte in Madrid und Bochum, wo sie 1985 mit dem Magister Artium abschloss und 1988 promoviert wurde. Ihre Berufskarriere startete sie 1989 als Volontärin am Saarland Museum Saarbrücken. Seit 1991 leitete sie dort die Graphische Sammlung. 1997 wechselte sie nach Koblenz, wo sie die Direktion des Ludwig Museum übernahm. Seit 2000 war sie Lehrbeauftragte am Institut für Kunstwissenschaft. Schwerpunkte ihrer Tätigkeit sind die Kunst des 20. Jahrhunderts, Ausstellungswesen und Verbindungen der zeitgenösisschen Kunst zwischen Europa und China.

Institutsleiter Ludwig TAVERNIER: "Wir freuen uns sehr, dass die Ministerpräsidentin unserem Vorschlag gefolgt ist und Beate Reifenscheid als Honorarprofessorin bestellt hat. Das Institut für Kunstwissenschaft der Universität am Campus Koblenz gewinnt damit eine fachlich international ausgewiesene Kunsthistorikerin und im Ausstellungswesen erfahrene Kuratorin als Professorin. Ihre ausgezeichneten Kontakte nach China werden dazu beitragen, die Verbindungen des Instituts für Kunstwissenschaft in den fernöstlichen Kultur- und Wissensraum zu verbreitern."


Datum der Meldung 06.05.2013 00:00
abgelegt unter: