Fallzahl Standort Koblenz: 1 (Warnstufe Gelb bis 12.02.2021) Maßnahmenkonzept

STUDIENFACH Kunstgeschichte und Kunstvermittlung / Art History and its Communications

Das Fach Kunstgeschichte und Kunstvermittlung ist ein aufstrebendes, innovatives Lehr- und Forschungsgebiet, das die Vermittlung kunsthistorischer Inhalte betrachtet und konzipiert.

Bedarf an Experten auf diesem Gebiet besteht bei öffentlichen Einrichtungen und bei Unternehmen aus den Bereichen Bildung, Kultur und Tourismus.

Das am Campus Koblenz der Universität angebotene Studienfach ist in dieser Form in Deutschland einzigartig.

Die neuartige Konzeption des grundlagen- und anwendungsorientierten Zwei-Fach-Bachelorstudiengangs ermöglicht das gleichberechtigte Studium zweier grundständiger Studienfächer und bietet die Möglichkeit, gefragte Schlüsselkompetenzen zu erwerben. Richtungsweisend ist die Kombination des Basisfaches Kunstgeschichte wahlweise mit den Fächern Geschichte, Psychologie, Theologie und Religionswissenschaft. Daneben können Studierende mit dem Studium eines Wahlfaches und mit dem Besuch von Veranstaltungen im Rahmen des Studium Generale individuelle Schwerpunkte setzen und ein ganz persönliches Profil entwickeln, beispielsweise mit Lehrveranstaltungen in Geographie, Betriebswirtschaftslehre, Kulturwissenschaft, Sprachen.

Innovativ ist, dass neben den kunst- und kulturhistorischen Grundlagen eine für das Fach Kunstgeschichte spezifische Didaktik vermittelt wird.

Internationale Exkursionen, Studienaufenthalte an unseren ausländischen Partneruniversitäten und internationale Praktika fördern die fachlichen, sprachlichen und die interkulturellen Kompetenzen.

Abgeschlossen wird das Studium mit dem Bachelor of Arts (B.A.).

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Bachelorstudienganges kann das Fach mit dem Schwerpunkt Kunstgeschichte/Ästhetik  im Master-Studiengang Kulturwissenschaft fortgesetzt werden, an dem das Institut für Kunstwissenschaft beteiligt ist. Studienabschluss ist der Master of Arts (M.A.). In diesem forschungsorientierten Studienabschnitt wird Fachwissen kritisch reflektiert und wissenschaftlich vertieft. Das Masterstudium dient der Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit und Methodik, vermittelt theoretisch-analytische Fähigkeiten und versetzt Studierende in die Lage, sich im späteren Berufsleben kreativ auf neue Bedingungen einzustellen.

Im Anschluss an einen erfolgreichen Masterabschluss kann bei geeigneter wissenschaftlicher Qualifikation eine Promotion (Dr. phil.) folgen. Sie beruht auf einer selbständigen wissenschaftlichen Forschungsarbeit, der Dissertation, sowie deren hochschulöffentlicher Verteidigung. Die Promotion gilt als Nachweis der Befähigung zu vertiefter wissenschaftlicher Arbeit.

Neben der wissenschaftlichen Bearbeitung kunst- und kulturhistorischer Fragestellungen ist ein neues Forschungsfeld die Entwicklung einer spezifischen Didaktik der Kunstgeschichte für Schule, Museen, Bildung und Tourismus. Dabei wird der Nutzer im Kontext kunsthistorischer Dienstleistung betrachtet. Es wird untersucht und erörtert, wodurch Innovationen vorangetrieben werden können, welche Rolle Länder, Regionen und Einrichtungen spielen, insbesondere aber die Besucher und deren kulturell unterschiedlichen Interessen.

Unsere Partneruniversitäten sind:

  • Universität Alba Iulia, Siebenbürgen, Rumänien
  • Middle East Technical University, Ankara, Türkei
  • Université Blaise Pascal, Clermont-Ferrand, Frankreich
  • National Collage of Art & Design, Dublin, Irland
  • Università "La Sapienza", Rom, Italien

 

 

 

Studienberatung: Di 14-15, F422, Tel. 0261.287-2120, Email: tavernier at uni-koblenz.de

Prof. Dr. Dr. h.c. Ludwig TAVERNIER et al.