Dr. Carolin Schwegler

Hauptamtlich Lehrende Sprachwissenschaft
Sprechzeiten: DIGITALE SPRECHSTUNDE: wöchentlich donnerstags nachmittags per Zoom (verschlüsselte Vollversion). ANMELDUNG: spätestens am Montag vor dem gewünschten Sprechstundentag per E-Mail (+ Nennung des konkreten Anliegens).

Forschungsschwerpunkte

Angewandte Linguistik, kulturanalytische Linguistik, Text- und Diskurslinguistik, insbes. Medienlinguistik und Argumentationsanalyse, digitale und multimodale Kommunikation, Fachsprache, institutionelle Kommunikation, Gesprächslinguistik, insbes. medizinische Kommunikation.
Soziolinguistik, Sprache in den Bereichen Medizin, Nachhaltigkeit und Urbanität, Sprache und Umwelt-/Medizinethik, kultureller/technologischer Wandel in der Medizin, Sprache im hohen Alter, Werbesprache, Gesundheitskompetenz, Risikokommunikation und Risikonarrative

Aktuell: Informationen zu (diskurslinguistischen) Masterarbeitsthemen im Forschungskontext finden Sie hier, weitere Informationen zu BA-/MA-Arbeiten, unten auf dieser Seite.

Private Homepage (english version):  carolinschwegler.com

 

Aktuelle Veröffentlichung (9. August 2021)

Natur, Umwelt, Nachhaltigkeit Perspektiven auf Sprache, Diskurse und KulturNatur, Umwelt, Nachhaltigkeit. Perspektiven auf Sprache, Diskurse und Kultur
Sprache und Wissen (SuW), 51, De Gruyter 2021
Herausgegeben von Anna Mattfeldt, Carolin Schwegler & Berbeli Wanning

Inhaltsverzeichnis: https://doi.org/10.1515/9783110740479-toc

Spannungsverhältnisse zwischen Natur und Mensch prägen unseren Alltag, unsere Sprache und öffentliche Diskurse im Themenspektrum der Nachhaltigkeit. Letztere entfaltet normatives Potential, steht bildungs- und wirtschaftspolitisch im Zentrum und bildet sich in der Literatur ab. Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit sind Themen, die viele Wissensdomänen berühren – von naturwissenschaftlichen Fragen über rechtliche Aspekte bis zu Überlegungen der Sprachkritik. Sie bedürfen einer Betrachtung aus verschiedensten Fachdisziplinen, wie es etwa auch im Rahmen der Environmental Humanities gefordert wird. Um in diesem Zuge die Relevanz sprachbezogener Zugänge und Wissenschaften zu stärken, führt dieser Band Perspektiven der Literaturwissenschaft, Didaktik, BNE, Human Animal Studies, Geschichte, Philosophie usw. mit Beiträgen aus verschiedenen neueren und auch traditionellen linguistischen Teilbereichen zusammen, wie beispielsweise der Ökolinguistik, der Diskurslinguistik oder der Nachhaltigkeitskommunikation. Der Band eröffnet somit für Wissenschaftler*innen aus Linguistik und anderen Fachdisziplinen sowie für interessierte Lehrkräfte Einblicke in interdisziplinäre Zugänge zu sprachlichen Perspektiven auf Nachhaltigkeit. (DOI:  https://doi.org/10.1515/9783110740479)

 

Call for Papers

Sprache und Schmerz: Medizin und sprachbezogene Wissenschaften im Dialog (interdisziplinäre Tagung/Workshop mit geplanter praxisbezogener Publikation, gemeinsam mit Prof. Dr. Gerhard Schmid-Ott und Prof. Dr. Scott Stock-Gissendanner). Den Call finden Sie hier.

 

BA-/MA-Betreuungen

Betreuungsanfragen per E-Mail bitte ausschließlich mit konkreten Ideen (d.h. Thema (1)vorläufige Fragestellung (2)Untersuchungsgegenstände (3)linguistisch-methodische Einordnung (4)), die zu meinen Forschungsschwerpunkten passen. Nennen Sie außerdem direkt den gewünschten Betreuungsbeginn (Monat, Jahr) sowie einen voraussichtlichen (zunächst unverbindlichen) Anmeldezeitpunkt der Arbeit (Monat, Jahr) zur Abschätzung meiner Betreuungskapazitäten.

Ausführliche Informationen und Tipps zu den Abschlussarbeiten (bei mir) finden Sie hier.
Eine Checkliste zur Exposé-Einreichung (bitte gemeinsam mit dem Exposé einreichen) finden Sie hier
Allgemeine Informationen zu meinen Seminaren mit Hausarbeiten finden Sie hier.

Aktuell: Informationen zu (diskurslinguistischen) Masterarbeitsthemen im Forschungskontext finden Sie hier.

Externe Plattformen für Publikationen