Konferenzen

1. Organisation (in Auswahl)

  • Workshop: The Sound of Germany II
    04.03.-06.03.2020, Universität Münster
    (zusammen mit Kerstin Wilhelms)
  • Tagung: The Sound of Germany – Wie politisch ist der deutsche Pop?
    27.03.-29.03.2019, Universität Münster
    (zusammen mit Kerstin Wilhelms)
  • Workshop: Computer | Spiele
    26.10.-27.10.2018, Universität Koblenz-Landau
    (zusammen mit Ilona Mader)
  • Tagung: Ästhetik des Depressiven
    01.12.-02.12.2017, Universität Oldenburg
    (zusammen mit Till Huber)
  • Tagung: Das Politische in der Literatur der Gegenwart.
    18.05.-20.05.2017, Universität Koblenz-Landau
    (zusammen mit Stefan Neuhaus)
  • Tagung: Schlusspunkte – Poetiken des Endes.
    05.12.-07.12.2013, Universität Duisburg-Essen
    (zusammen mit Markus Engelns, Philipp Hubmann und Kai Löser)

  • Panel: The Pursuit of Reformation: Christian Kracht's Writing as a Laboratory of Modernity
    Conference of the German Studies Association
    03.10.-06.10.2013, Denver (USA)
    (zusammen mit Jerome Bolton und Marcel Schmid)

  • Workshop: Kreativität als Dispositiv mit Prof. Dr. Andreas Reckwitz (Frankfurt/Oder).
    10.07.-11.07.2012, Universität Münster

  • Poetikdozentur: Münster Lectures – Literatur und Theorie im Dialog mit Prof. Dr. Richard Sennett (NYU/New York und LSE/London) und Dietmar Dath.
    15.05.-17.05.2012, Stadt Münster und Universität Münster
    (zusammen mit Philipp Hubmann)

  • MasterClass im Rahmen der Poetikdozentur Münster Lectures – Literatur und Theorie im Dialog mit Dietmar Dath und Prof. Dr. Moritz Baßler (Münster).
    16.05.2012, Universität Münster
    (zusammen mit Philipp Hubmann)

  • Workshop: Lob des Ungefähren. Elemente einer Allgemeinen Erzähltheorie mit Prof. Dr. Albrecht Koschorke (Konstanz).
    16.01.-17.01.2012, Universität Münster

  • Workshop: Gattung und Text. Zur Theorie eines Verhältnisses mit Prof. Dr. Claudia Liebrand (Köln).
    12.12.-13.12.2011, Universität Münster

  • Workshop: Warenästhetik mit Prof. Dr. Heinz Drügh (Frankfurt/ Main).
    28.06.-29.06.2011, Universität Münster

  • Workshop: Hybridität und Pfropfung als Kulturmodelle mit Prof. Dr. Uwe Wirth (Gießen).
    03.05.-04.05.2011, Universität Münster

  • Ringvorlesung: Praktiken der Literaturwissenschaft. Kompetenzen – Institutionen – Anwendungsfelder.
    Wintersemester 2010/11, Universität Münster


2. Vorträge (in Auswahl)

  • „Glotzt nicht so romantisch". Zu den ästhetischen Verfahren bei Leif Randt.
    Tagung: Wie postdigital schreiben? Verfahren der Gegenwartsliteratur
    30.06.2022, ZfL (Zentrum für Literatur- und Kulturforschung) Berlin
  • „Immer noch besser depressiv als gar keine Identität“. Zur Ästhetik und Funktion der Erzählung von Krankheit.
    Antrittsvorlesung im Rahmen des Habilitationsverfahrens
    27.04.2022, Universität Koblenz-Landau

  • Das Politische im Pop: Subjektformen, Verfahren und Friktionen.

    Tagung: "Eins zu eins ist jetzt vorbei" – Popschreibweisen seit 2000
    23.09.2021 , Universität Bamberg

  • Reinheit. Diskursive Ordnungssysteme.
    Vortrag im Rahmen des Habilitationsverfahrens
    28.04.2021, Universität Koblenz-Landau
  • Intertextualität in Rammsteins Deutschland. Impulsvortrag und Round Table.
    Tagung: Transitions, Breaks, and Crises in Popular Music (Studies)
    4. IASPM D-A-CH Conference
    12.03.2021, Universität Paderborn (online)
  • Einführungsvortrag.
    Tagung: The Sound of Germany - Wie politisch ist der deutsche Pop?
    27.03.2019, Universität Münster
    (zusammen mit Kerstin Wilhelms)
  • Die Tat & der 'neue Mensch' (1909-1945). Ästhetische und politische Programmierungen.
    Symposium: Avantgarde und Faschismus
    15.02.2019, Tor 5, Ruhr-Universität Bochum
  • Überlegungen zu einer Ästhetik des Depressiven.
    Tagung: Erschöpfungsgeschichten. Kehrseiten und Kontrapunkte der Moderne
    12.10.2018, Hanse-Wissenschaftskolleg – Institute for Advanced Study Delmenhorst
    (zusammen mit Till Huber)
  • Prozesse der Stagnation bei Leif Randt.
    Tagung: Ästhetik des Depressiven in der Literatur der Moderne/Postmoderne
    02.12.2017, Universität Oldenburg
  • Anfänge. Setzungen und Schleifen.
    Kulturwissenschaftliches Kolloquium: Anfangen und Aufhören
    15.11.2017, Universität Koblenz-Landau
  • Zaudern als strategisches politisches Handeln.
    Tagung: Politische Literatur. Debatten, Begriffe, Aktualität.
    06.10.2017, Universität Erlangen-Nürnberg
  • Skandalisierung und Autorinszenierung als poetologische Verfahren.
    Tagung: Jenseits des Unbehagens: Christian Kracht revisited.
    13.10.2016, Universität Bern (Schweiz)
  • Postpolitische Utopien – Leif Randts Planet Magnon.
    Tagung: Turns und kein Ende: Aktuelle Tendenzen in Germanistik und Komparatistik. Konferenz der Griechischen Gesellschaft für Germanistische Studien
    12.12.2015, Athen (Griechenland)
  • Zum Diskurs der Kraft um 1800.
    Probevortrag W1-Professur
    07.12.2015, Universität Koblenz-Landau
  • „Snuff  This Book!“ – Zum Verhältnis von Verriss, Skandal und Kanon.
    Tagung:
    Was wir lesen sollen. Kanon und literarische Wertung am Beginn des 21. Jahrhunderts
    14.11.2014, Universität Koblenz-Landau
  • Lachen als politische Selbstermächtigung. Überlegungen zum Verhältnis von Komik und Politik.
    Kulturwissenschaftliches Kolloquium: Kulturen des Komischen
    14.05.2014, Universität Koblenz-Landau
  • ,Es wird dunkel.‘ – Zu einer Poetologie der Utopie zwischen Totalität und Auslöschung bei Christian Kracht.
    Konferenz der German Studies Association
    06.10.2013, Denver (USA)

  • Die Promotion: Individualpromotion vs. strukturierte Promotionsprogramme.
    Vortrag im Rahmen des mediävistischen Doktorandenseminars
    18.05.2011, Universität Bonn

  • ,Schweig und tanze.‘ – Der Tanz in Hugo von Hofmannsthals ‚Elektra‘ als Mittel zur Kommunikation des Unsagbaren.
    Konferenz: Languagetalks. Konzeptualisierungen von Liebe, Trauer und Angst in Sprache und Literatur
    10.10.2009, LMU München

  • Lucifer – eine Figur des Dazwischen. John Milton, Lord Byron und Rudolf Steiner.
    Konferenz: Europäische Unterweltsfahrten
    06.11.2008, Villa Vigoni, Como (Italien)

  • Gewalt als ethisches Handeln (?) – über die Möglichkeit eines transzendentalen Signifikats bei Bret Easton Ellis.
    Konferenz: Ethik und/oder Gerechtigkeit nach der Postmoderne: Revisionen der Medien, Politik und Künste im 21. Jahrhundert
    23.11.2007, Universität Erlangen-Nürnberg

  • ,Nicht-Orte‘ – die Struktur des Raumes bei Bret Easton Ellis als Spiegelung der Kommunikation.
    Konferenz: Gelebte Milieus und virtuelle Räume. Der Raum in der Literatur- und Kulturwissenschaft.
    09.11.2007, Katholische Péter-Pázmány-Universität Piliscaba (Ungarn)

  • ,Disappear here‘ – Oberfläche und Gewalt in der Literatur der 90er.
    Internationale Summer School: Europäische Aufklärungen
    26.09.2007, Villa Vigoni, Como (Italien)

  • Literatur der Jahrhundertwende(n). 1900/2000.
    Scuola di Dottorato Internazionale in Arti e Letterature Europee. Università degli Studi di Firenze
    21.05.2007, Universität Florenz (Italien)