Fallzahl Standort Koblenz: 0 (Warnstufe Grün) Maßnahmenkonzept

Veralteter Link
Die Adresse des Inhalts, den Sie erreichen wollten, hat sich geändert. Sie wurden automatisch zu der neuen Adresse weitergeleitet. Sollten Sie über ein Lesezeichen oder einen Link hierhin gelangt sein, denken Sie bitte daran diesen zu aktualisieren.

Kolloquium Germanistik

Konzepte und Ziele

Mit dem Leitbild einer integrierten Germanistik hat sich die Koblenzer Germanistik zum Ziel gesetzt,
in einer disziplinübergreifenden, gemeinsamen Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen
linguistische, literaturwissenschaftliche sowie sprach- und literaturdidaktische Zugriffe auf
sprachliche, literarische und mediale Phänomene insgesamt zu bündeln. Das Kolloquium in Modul 14
(Sprachwissenschaft) und 15 (Literaturwissenschaft), das punktuell zusammengeführt wird, will
daher einen Raum für Experimente im Sinne einer gemeinsamen, literatur- und
sprachwissenschaftlichen bzw. literatur- und sprachdidaktischen Sichtweise eröffnen. Im Rahmen des
Kolloquiums werden auf der Basis von aktuellen Entwicklungen und Ergebnissen der germanistischen
Forschung eigene Arbeiten kreativ erstellt und reflektiert. Die Studierenden können, auch im Team
zu zweit, an einer zukünftigen Germanistik und auch an einem zukünftigen Deutschunterricht
arbeiten. Mögliche Themen werden in der ersten Stunde vorbesprochen und bis zur einer kleinen
Konferenz, in deren Rahmen die Vorträge präsentiert werden, in gemeinsamer Diskussion
vorbereitet.