Studierendensekretariat Koblenz

 

Das Studierendensekretariat ist zuständig für die Koordinierung des  Bewerbungsverfahrens, die Studienplatzvergabe, die Einschreibung, Rückmeldung, Beurlaubung, Fachwechsel, Studiengangwechsel und Exmatrikulation

 

Wann wende ich mich an das Studierendensekretariat?

In der Zeit vom 23.12.2019 bis einschl. 01.01.2020 ist das Studierendensekretariat geschlossen.

Telefonische Sprechzeiten:

Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 10.00 Uhr
Mittwoch:
14.00 bis 15.00 Uhr

Persönliche Sprechzeiten:

Montag bis Donnerstag:
10.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch:
15.00 bis 16.00 Uhr

${columns} Spaltendesign

Bitte beachten Sie, dass mit der Angabe von E-Mail Adressen auf dieser Homepage der elektronische Rechtsverkehr nicht eröffnet ist.

Die formelle Einlegung von Rechtsbehelfen, wie z.B. eines Widerspruchs, ist nicht auf diesem Wege elektronisch möglich, sondern muss schriftlich erfolgen, mittels eines unterschriebenen Briefes oder Fax oder alternativ zur Niederschrift.

 

Die Kontaktdaten der MitarbeiterInnen finden Sie hier.

Kontaktdaten

Besucheranschrift:
Emil-Schüller-Straße 12
56068 Koblenz


Postanschrift:
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz-Metternich


Tel.: siehe unter Team

Fax: +49 (0)261 287-1755
E-Mail:
studko@uni-koblenz-landau.de

Weitere Links zu unseren Service-Einrichtungen finden Sie nachfolgend:

Meldungen
10.12.2019

262 Absolventen am Fachbereich Informatik verabschiedet

262 Studierende haben im akademischen Jahr 2018/19 ihr Studium am Fachbereich Informatik der Universität Koblenz-Landau vollendet. Davon können nun 66 einen Studienabschluss in Computervisualistik, 67 in Informationsmanagement, 49 in Informatik und 36 in Wirtschaftsinformatik vorweisen. Ein Studium im Fach Web Science schlossen 25, in Management und Ökonomie drei Absolventen ab. Neun Studierende absolvierten ein Lehramtsstudium mit dem Fach Wirtschaft & Arbeit, sieben mit dem Fach Informatik. Die Absolventinnen und Absolventen wurden auf der Abschiedsfeier des Fachbereichs Informatik festlich verabschiedet.

weiterlesen
03.12.2019

Kooperationsprojekt zum integrativen Artenschutz (INTASAQUA) an der Nister gestartet

In Trägerschaft des Kreises Altenkirchen starten das Bundesamt für Naturschutz finanzierte Kooperationsprojekt INTASAQUA, dessen Ziel der Artenschutz aquatischer Verantwortungsarten ist. In diesem Erprobungs- und Entwicklungsvorhaben arbeiten die untere und obere Wasserbehörde zusammen mit Ehrenamtlern vor Ort (ARGE Nister e.V.) und Wissenschaftlern der Universität Koblenz-Landau und der Technischen Universität München (Prof. Geist, Systembiologie), um die Lebensraumqualität der Nister zu verbessern und so verschiedenste Wasserorganismen, vom Fisch über Muscheln bis hin zu Insektenlarven zu schützen.

weiterlesen
03.12.2019

1,2,3… Gibt es eine Alternative zum Auszählen von Partikeln?

Gibt es eine Alternative zum Auszählen von Partikeln? In der Novemberausgabe der Fachzeitschrift LABO wurde über die Forschungsergebnisse der Wissenschaftlerin Nadine Peez (Institut für Integrierte Naturwissenschaften, Arbeitsgruppe Organische Chemie) berichtet. Sie forscht zum Thema der Entwicklung einer neuen Analysemethode für Mikroplastik-Partikel mittels quantitativer 1H-NMR Spektroskopie, die das Potenzial für eine neue Standardmethode hat.

weiterlesen
02.12.2019

Reger Andrang beim "Career Day" am Campus Koblenz

700 Besucherinnen und Besucher lautet die positive Bilanz zum „Career Day – Gehe Deinen Weg!“ am Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau. Am 27. November hatten Studierende und Promovierende wieder die Möglichkeit, sich auf der Karrieremesse aus erster Hand über Unternehmen und Einrichtungen aus der Region zu informieren und mit potenziellen Arbeitgebern in Kontakt zu treten. Unternehmen und Einrichtungen konnten im Gegenzug künftige Praktikanten oder Mitarbeiter kennenlernen.

weiterlesen
26.11.2019

Prof. Dr. Klaus Fischer in DFG-Fachkolleg gewählt

Vier Wochen lang konnten in Deutschland alle promovierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Professorinnen und Professoren, die aktiv forschen, die neuen Repräsentanten in den Fachkollegien der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) wählen. Sie spielen im Begutachtungs-, Bewertungs- und Entscheidungsprozess der DFG eine zentrale Rolle.

weiterlesen
Weitere Meldungen