Fallzahl Standort Koblenz: 1 (Warnstufe Gelb bis 02.12.2020) Maßnahmenkonzept

03. KOMINT-Kolloquium im WiSe 2020

Mit Bilderbücher mathematisches Denken anregen Vertretungsprofessorin Dr. Anna Vogtländer, PH Weingarten

Mathematisches Denken von Heranwachsenden entfaltet sich beginnend in der frühen Kindheit bis weit über die Grundschule hinaus. Für die Anregung mathematischen Denkens können Bilderbücher einen wichtigen Kontext bieten. Sie geben Kindern die Möglichkeit, mathematische Inhalte zu entdecken und zu erforschen, und können zu einer aktiven Auseinandersetzung mit mathematischen Fragestellungen motivieren.

In einer explorativen Studie mit Kindergartenkindern zwischen 3 und 6 Jahren wurde in dialogischen Gruppenlesesitzungen untersucht, welche Facetten des inhaltsbezogenen mathematischen Denkens durch ausgewählte Bilderbücher angesprochen werden können. Die Erkenntnisse lassen insgesamt den Schluss zu, dass das dialogische Lesen von Bilderbüchern im Kontext der frühen mathematischen Bildung eine geeignete Aktivität im Rahmen eines integrativen Ansatzes darstellt.

Wann 07.12.2020
von 16:00 bis 18:00
Wo Online
Name
Termin übernehmen vCal
iCal