GIS-Labor Koblenz

GIS-Labor Koblenz

 

 

Geographische Informationssysteme (GIS) stellen rechnergestützte Systeme dar, die in verknüpfter Struktur Lage- und Sachinfor-mationen von Geoobjekten als Abbild der realen Welt beinhalten. Mit diesen Geodaten können Phänomene und Prozesse modelliert, analysiert und dargestellt werden (karto-graphische Aufarbeitung).

Das GIS-Labor Koblenz ist eine Einrichtung der  Abteilung Geographie der Universität Koblenz-Landau (Campus Koblenz).:Institut für Integrierte Naturwissenschaften - Abteilung Geographie

 

Weiterhin bietet das GIS-Labor mit der Plattform bzw. dem Forum "GIS-Labor Wissendialog²" episodisch verschiedene Veranstaltungsformate für Studierende der unterschiedlichen Studiengänge sowie sonstige interessierte Personen an. Diese beschäftigen sich einerseits mit Geographsichen Informationssystemn, wagen andererseits aber auch einen "Blick über den Tellerand". Über die Plattform soll auch ein Austausch zwischen Studierenden und potenziellen Arbeitgebern sowie eine Alumni-Netzwerk entstehen. 

 

 

 Diese Seite befindet sich aktuell im Aufbau!

 

Sowohl in den lehramtsbezogenen Studien-gängen (B.Ed und M.Ed.) der Abteilung Geographie als auch im fachwissenschaft-lichen Studiengang BioGeoWissenschaften erfolgt eine Ausbildung im Bereich Geographischer Informationssysteme  (GIS).

Die universitäre Ausbildung umfasst eine breite Auswahl unterschiedlichster Facetten Geographischer Informationssysteme: von GIS als Analyseinstrument bis zu GIS als kartographisches Werkzeug. Zu diesem Zweck kommt in erster Linie die Produktfamilie ArcGIS der Fa. ESRI zum Einsatz, die im Rahmen einer Landeslizenz zur Verfügung steht. Darüber hinaus wird in begrenzten Anteilen auch die Arbeit mit QGIS vermittelt.  In allen Studiengängen werden dabei einerseits grundlegende Veranstaltungen zur Vermittlung des methodischen Werkzeuges GIS angeboten und andererseits aufbauende Veranstaltungen, in denen die zuvor erlernten GIS-Kenntnisse im Rahmen von geeigneten Fallbeispielen eingesetzt und vertieft werden.

 

Der Pflichtbereich, in dem das Werkzeug GIS erlernt wird, umfasst folgende Veranstaltungen:

  • Einführung in Geographische Informationssysteme (B.Sc. BioGeoWissenschaften)
  • Anwendung Geographischer Informationssysteme (M.Sc. BioGeoWissenschaften)
  • Hydrologische Modellierung (M.Sc. BioGeoWissenschaften)
  • Fernerkundung und GIS (B.Ed.)

 

Zum Wahlpflichtbereich, in dem das Werkzeug GIS ggf. vertieft werden kann, umfasst z.B. folgende Veranstaltungen:

  • Fallstudie BioGeoWissenschaften (B.Sc. BioGeoWissenschaften)
  • Forschungspraktika mit unterschiedlichen Ausrichtungen (M.Sc. BioGeoWissenschaften)
  • Geographische Projektstudie (M.Ed.)

 

Ebenso findet GIS als Werkzeug der Raumanalyse Anwendung in zahlreichen Abschlussarbeiten der Abteilung Geographie.

 

Über die in den Modulhandbüchern verankerten Veranstaltungen hinausgehend, existiert ein Spektrum optionaler Angebote zur persönlichen Fortbildung der Studierenden im Rahmen des Formates GIS-Labor Wissensdialog². Hier finden einerseits kostenfreie Workshops und Vortragsreihen statt und andererseits wird eine Mitarbeit in der Forschungswerkstatt GIS-Labor ermöglicht.

 

Diese Seite befindet sich aktuell im Aufbau!

 

Überblick

 

 

Geographische Informationssysteme (GIS) bieten die Möglichkeit der Verknüpfung räumlicher Informationen mit Sachinformationen. Sie dienen der computergestützten Darstellung (kartographische Aufarbeitung), Analyse und Modellierung räumlicher Sachverhalte. Geographische Informationssysteme finden sich in allen Bereichen unseres alltäglichen Lebens wieder.

Im schulischen Kontext fördert die Arbeit mit GIS u.a. die Medienkompetenz, das räumliche Denken, das vernetzte Denken, das selbstständige Arbeiten und nicht zuletzt die Motivation der Schülerinnen und Schüler.

 

 

Als außerschulischer Lernort bietet das GIS-Labor am Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau Lehrerinnen und Lehrern der Fächer Erdkunde und Gesellschaftslehre eine Möglichkeit, die Arbeit mit GIS in den Unterricht zu integrieren.

Hierbei erspart das GIS-Labor den Lehrkräften den enormen Zeitaufwand, sich tief in die GIS-Methodik einzuarbeiten und geeignete Unterrichtsbeispiele zu erstellen. Unter der Anleitung qualifizierten Personals der Universität bearbeiten die Schülerinnen und Schüler Kurseinheiten zu ausgewählten Unterrichtsthemen, die von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Abteilung Geographie konzipiert wurden. Diese können in bestehende Unterrichtsreihen integriert werden, stellen zugleich aber in sich geschlossene Einheiten dar.

Die Kurseinheiten des GIS-Labors eignen sich für

• Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5/6, 7/8, 9/10 und der Oberstufe
• die Schulformen Realschule plus, IGS und Gymnasium
• die Fächer Erdkunde und Gesellschaftslehre.

 

Die Kurseinheiten des GIS-Labors orientieren sich thematisch an den rheinland-pfälzischen Lehrplänen. Geeignete Themen wurden hierzu für eine GIS-basierte Bearbeitung durch die Schülerinnen und Schüler aufbereitet.

Folgende Themen werden u.a. angeboten: „Orientierung in Rheinland-Pfalz und Deutschland“ (Klasse 5/6), „Planet Erde – Lebensraum in Veränderung“ (Klasse 7/8), „Europa – Einheit und Vielfalt“ (Klasse 9/10) und „Partnerland Ruanda“ (alle Klassenstufen).

Neben der Differenzierung nach der Klassenstufe findet auch eine Differenzierung nach der Schulform statt. Dies betrifft sowohl die thematische als auch die methodische Komplexität der Kurseinheiten (WebGIS und Desktop-GIS).

Zu jedem Themenbereich wird eine dreistündige Veranstaltung im GIS-Labor angeboten, die von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Universität Koblenz-Landau geleitet wird und in den Rechnerräumen des Campus Koblenz stattfindet. Software und Computer stehen dort bereit.

Das GIS-Labor steht freitags von 9:00 bis 12:00 Uhr für Schulklassen zur Verfügung. Verbindliche Termine sollten spätestens zwei Wochen vor dem gewünschten Kurszeitpunkt vereinbart werden. Auf Wunsch können auch andere Wochentage und Uhrzeiten reserviert werden. Für die Schulklasse fällt ein Unkostenbeitrag in Höhe von 50 € pro Kurseinheit an.

 

Kurseinheiten

 

 

Lehrplanorientierte Einheiten sind Kurseinheiten, die thematisch an die großen Themenblöcke der rheinland-pfälzischen Lehrpläne angelehnt sind. Diese Kurseinheiten können z.B. am Ende einer Unterrichtsreihe stehen.

 

Fach Erdkunde

 

Kurseinheit Klasse Schulform
Orientierung in Rheinland-Pfalz und Deutschland 5/6 RS+, Gym
Planet Erde – Lebensraum in Veränderung (endogene und exogene Kräfte) 7/8 RS+, Gym
Europa – Einheit und Vielfalt 9/10 RS+, Gym
Europa als Wirtschaftsraum 11-13 IGS, Gym

:

Fach Gesellschaftslehre

 

Kurseinheit Klasse Schulform
Römisches Reich und Romanisierung 5/6 IGS, RS+
Orientierung in Rheinland-Pfalz und Deutschland 7/8 IGS, RS+
Planet Erde – Lebensraum in Veränderung (endogene und exogene Kräfte) 7/8 IGS, RS+
Deutschland im Wandel 9 IGS, RS+
Migration und Verstädterung 10 IGS, RS+

 

 

Unter die Kategorie "Sondereinheiten" fallen Kurseinheiten mit ausgewählten Themen, die entweder Detailausschnitte der großen Lehrplanthemen fokussieren oder teilweise unabhängig vom Lehrplan behandelt werden können. Darüber hinaus bieten wir Educaching-Touren in unterschiedlichen Regionen an. Die letztgenannten Kurseinheiten sind somit zwar mit GIS-Handwerkszeug erstellt worden, ermöglichen den Schülerinnen und Schülern jedoch den Umgang mit GPS-Geräten im Gelände und nicht den Umgang mit GIS im Computerraum.

Eine Übersicht und nähere Kursbeschreibungen zu den im aktuellen Schuljahr angebotenen "Sondereinheiten" finden Sie hier:

 

Sondereinheiten

Kurseinheit Klasse
Klima und Relief von Rheinland-Pfalz 7-13
Thematische Karten selbst gemacht: thematische
Karten für ein frei wählbares Wunschthema**
7-13
Ein WebGIS unserer Heimatregion – Konzeption,
Erstellung, Veröffentlichung***
10-13
Educaching - Vulkanismus rund um den Laacher See**** 9-13

** In Abhängigkeit vom konkreten Wunschthema kann der Kostenbeitrag – je nach Vorbereitungsaufwand für das GIS-Labor – ggf. höher liegen als der Standardpreis; Details sind in vorheriger Absprache zu klären

***  Eine inhaltliche Vorarbeit vor dem Besuch des GIS-Labors ist erforderlich; ggf. kann die Einheit auch als gemeinsames Projekt ablaufen; der Kostenbeitrag kann – je nach Zeitaufwand für das GIS-Labor – höher liegen als der Standardpreis; Details sind in vorheriger Absprache zu klären

*****  Treffen und Durchführung vor Ort am Laacher See

 

Die Kurseinheiten dieser Rubrik befassen sich aus unterschiedlichen thematischen Blickwinkeln mit dem rheinland-pfälzischen Partnerland Ruanda.

Eine Übersicht und nähere Kursbeschreibungen zu den im Schuljahr 2018/2019 angebotenen Einheiten zum Partnerland Ruanda finden Sie hier:

 

Kurseinheiten zum Partnerland Ruanda

Kurseinheit Klasse
Ruanda – Partnerland von Rheinland-Pfalz  * 9-13
Ruanda – anthropogeographischer Überblick 9-13
Ruanda – physisch-geographischer Überblick 9-13
Ruanda – Bevölkerungsdruck und Landnutzung 9-13

* Der zeitlicher Umfang der Kurseinheit umfasst – abweichend von den Standardkurseinheiten – einen Projekttag, der Ablauf kann in vorheriger Absprache angepasst werden; der Kostenbeitrag für die Kurseinheit erhöht sich entsprechend der konkreten Durchführungsdauer

 

 

Termine und Reservierungen

 

 

Das GIS-Labor steht immer freitags von 9:00 bis 12:00 Uhr für Schulklassen zur Verfügung. Gerne können nach Absprache auch andere Wochentage und Uhrzeiten reserviert werden.

 

Für die Schulklasse fällt ein Unkostenbeitrag in Höhe von 50 € pro Kurseinheit an.

 

Verbindliche Termine sollten spätestens zwei Wochen vor dem gewünschten Kurszeitpunkt vereinbart werden.

 

Unsere Mitarbeiter stehen gerne für Rückfragen und Terminabsprachen zur Verfügung.

E-Mail: gislabor (at) uni-koblenz.de

Telefon: 0261 287-2270 bzw. 0261 287-2298

 

 

 

 

Unter dem Format "GIS-Labor Wissendialog²" bietet das GIS-Labor episodisch verschiedene kostenfreie Veranstaltungen für Studierende der unterschiedlichen Studiengänge sowie sonstige interessierte Personen an. Diese beschäftigen sich einerseits mit Geographsichen Informationssystemn, wagen andererseits aber auch einen "Blick über den Tellerand". Über das Format "GIS-Labor Wissendialog²" soll auch ein Austausch zwischen Studierenden und potenziellen Arbeitgebern sowie eine Alumni-Netzwerk entstehen.

 

 

Wissenschaftliche Hilfskraft GIS-Labor

GIS-Labor Koblenz

Wissenschaftliche Hilfskraft GIS-Labor

GIS-Labor Koblenz
Studentische Hilfskraft

Wissenschaftliche Hilfskraft GIS-Labor

GIS-Labor Koblenz
Studentische Hilfskraft

Wissenschaftliche Hilfskraft GIS-Labor

GIS-Labor Koblenz
Studentische Hilfskraft

Wissenschaftliche Hilfskraft GIS-Labor

GIS-Labor Koblenz

Wissenschaftliche Hilfskräfte GIS-Labor

GIS-Labor Koblenz
Emil-Schüller-Straße 8, Raum 336
+49 (0)261 287-2298 (--> GIS-Labor)
gislabor at uni-koblenz.de

Wissenschaftliche Hilfskraft GIS-Labor

GIS-Labor Koblenz
Emil-Schüller-Straße 8, Raum 338
+49 (0)261 287-2298 (--> GIS-Labor)
gislabor at uni-koblenz.de

Wissenschaftliche Hilfskraft GIS-Labor

GIS-Labor Koblenz
Emil-Schüller-Straße 8, Raum 338
+49 (0)261 287-2298 (--> GIS-Labor)
gislabor at uni-koblenz.de

Wissenschaftliche Hilfskraft GIS-Labor

GIS-Labor Koblenz

Wissenschaftliche Hilfskraft GIS-Labor

GIS-Labor Koblenz
Emil-Schüller-Straße 8, Raum 338
+49 (0)261 287-2298 (--> GIS-Labor)
gislabor at uni-koblenz.de

Wissenschaftliche Hilfskraft GIS-Labor

GIS-Labor Koblenz

Wissenschaftliche Hilfskraft GIS-Labor

GIS-Labor Koblenz
Emil-Schüller-Straße 8, Raum 337
+49 (0)261 287-2298 (--> GIS-Labor)
gislabor at uni-koblenz.de

Wissenschaftliche Hilfskraft GIS-Labor

GIS-Labor Koblenz
Emil-Schüller-Straße 8, Raum 336
+49 (0)261 287-2298 (--> GIS-Labor)
gislabor at uni-koblenz.de

Wissenschaftliche Hilfskraft GIS-Labor

GIS-Labor Koblenz
Emil-Schüller-Straße 8, Raum 336
+49 (0)261 2817-2298 (--> GIS-Labor)
gislabor at uni-koblenz.de

Wissenschaftliche Hilfskraft GIS-Labor

GIS-Labor Koblenz
Emil-Schüller-Straße 8, Raum 336
+49 (0)261 287-2298 (--> GIS-Labor)
gislabor at uni-koblenz.de

Wissenschaftliche Hilfskraft GIS-Labor

GIS-Labor Koblenz
Emil-Schüller-Straße 8, Raum 336
+49 (0)261 287-2298 (--> GIS-Labor)
gislabor at uni-koblenz.de

Wissenschaftliche Hilfskraft GIS-Labor

GIS-Labor Koblenz
Emil-Schüller-Straße 8, Raum 336
+49 (0)261 287-2298 (--> GIS-Labor)
gislabor at uni-koblenz.de

 

 

Der Außerschulische Lernort wird gefördert durch das Hochschulprogramm "Wissen schafft Zukunft"  des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz sowie durch das Ministerium für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz.

 

Wissen schafft Zukunft           Logo Universität Koblenz-Landau   

MWWK      MFB