Forschung

Die Forschungsaktivitäten der AG Mikrobiologie sind angesiedelt im Bereich der mikrobiellen Ökologie von Süßwasserhabitaten, mit den Schwerpunkten Biofilme und Fließgewässer sowie auf dem Feld der Ökologischen Folgeabschätzung (“Risk Assessment“) und der Klimafolgenforschung in aquatischen Systemen.



Aktuelles Projekt

 

Wirkung von Mikroplastik auf Süßwasserbiofilme und Invertebraten

In einem aus Mitteln des FB 3 mit Laufzeit bis Ende 2020 geförderten Projekt untersuchen wir zusammen mit weiteren KollegInnen aus Biologie, Chemie, Physik und Mathematik und in enger Zusammenarbeit mit dem Referat für Tierökologie der Bundesanstalt für Gewässerkunde die Wirkung von Mikroplastik auf Süßwasserbiofilme und Invertebraten. Verantwortliche Mitarbeiterin in diesem Projekt ist Fr. Sonja Ehlers.

 

  • Ehlers S.M., Manz W., Koop J.H.E. (2019). Microplastics of different characteristics are incorporated into the larval cases of the freshwater caddisfly Lepidostoma basale. Aquat. Biol. 28:67-77. https://doi.org/10.3354/ab00711

 

Abgeschlossene Projekte

 

Kooperationsprojekt mit TARDIS GmbH & Co. KG im Rahmen des Programms "Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)": Biofouling auf Oberflächen - innovative Glas-Keramik-Composites: Entwicklung und Charakterisierung neuartig oberflächenphysikalisch funktionalisierter Glas-Keramik-Composites zur Minderung der Biofilmadhäsion

 

 

  

 

Drittmittelprojekte im Rahmen der DFG-Forschergruppe INTERNANO

"Assessment of mutual effects of engineered inorganic nanoparticles and ecosystem functions of microbial biofilms"

"Wirkung synthetischer anorganischer Nanopartikel auf Populationsstruktur, Matrixzusammensetzung und Ökosystemdienstleistungen mikrobieller Biofilme"

 

Internano

 

DFG-Forschergruppe INTERNANO

     

    • Grün A.-L., Manz W., Kohl Y.L., Meier F., Straskraba S., Jost C., Drexel R., Emmerling C. (2019). Impact of silver nanoparticles (AgNP) on soil microbial community depending on functionalization, concentration, exposure time, and soil texture. Environ. Sci. Eur. 31:15. https://doi.org/10.1186/s12302-019-0196-y
    • Grün A.Y., App C.B., Breidenbach A., Meier J., Metreveli G., Schaumann G.E., Manz W. (2018). Effects of low dose silver nanoparticle treatment on the structure and community composition of bacterial freshwater biofilms. PLoS ONE 13(6): https://doi.org/10.1371/journal.pone.0199132
    • Grün A.-L., Scheid P., Hauröder B., Emmerling C., Manz W. (2017). Assessment of the effect of silver nanoparticles on the relevant soil protozoan genus Acanthamoeba. J. Plant Nutrition and Soil Science. https://doi.org/10.1002/jpln.201700277
    • Grün A.Y., Meier J., Metreveli G., Schaumann G.E., Manz W. (2016). Sublethal concentrations of silver nanoparticles affect the mechanical stability of biofilms. Environ. Sci. Pollut. Res.

      http://dx.doi.org/10.1007/s11356-016-7691-0

    • Metreveli G., Frombold B., Seitz F., Grün A., Philippe A., Rosenfeldt R.R., Bundschuh M., Schulz R., Manz W., Schaumann G.E. (2016). Impact of chemical composition of ecotoxicological test media on the stability and aggregation status of silver nanoparticles. Environ. Sci. Nano. 3:418-433.
    • Schaumann G.E., Philippe A., Bundschuh M., Metreveli G., Klitzke S., Rakcheev D., Grün A., Kumahor S.K., Kühn M., Baumann T., Lang F., Manz W., Schulz R., Vogel H.-J. (2015). Understanding the fate and biological effects of Ag- and TiO2-nanoparticles in the environment: The quest for advanced analytics and interdisciplinary concepts. Science of The Total Environment, 535:3–19, doi:10.1016/j.scitotenv.2014.10.035


      F&E-Projekt mit der Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG)

      "Untersuchung der Umweltverträglichkeit von Eisensilikat-Wasserbausteinen: Tierökologische, mikrobiologische und ökotoxikologische Wirkungsanalysen in Fliessgerinnen"

       

      BFG



      F&E-Projekt im Rahmen des BMVBS-Forschungsprogramms KLIWAS in Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG)

      "Untersuchungen funktionaler Zusammenhänge zwischen klimarelevanten Umweltfaktoren und der Verbreitung hygienisch relevanter Fäkalkeime in Fliessgewässern"

      Projektbearbeiterin Frau M.Sc. Ilona Herrig

      www.kliwas.deGovernment Site Builder Standardlösung


      • Herrig I., Seis W., Fischer H., Regnery J., Manz W., Reifferscheid G., Böer S. (2019). Prediction of fecal indicator organism concentrations in rivers: the shifting role of environmental factors under varying flow conditions. Environmental Sciences Europe 31: Article number: 59. https://doi.org/10.1186/s12302-019-0250-9
      • Herrig I.M., Böer S.I., Brennholt N., Manz W. (2015). Development of multiple linear regression models as predictive tools for fecal indicator concentrations in a stretch of the lower Lahn River, Germany. Water Research 85:148-157.https://doi.org/10.1016/j.watres.2015.08.006