AG Technische Chemie und Korrosionswissenschaften

Inhaltliche Schwerpunkte der Lehre als auch Forschung sind die Themengebiete Thermochemie und Hochtemperaturmaterialverhalten mineralischer Werkstoffe.

Dabei werden in der Lehre Vorlesungen, Übungen und Praktika der Physikalischen Chemie, der Technischen Chemie und der Werkstoffchemie angeboten. Hier stehen im besonderen die Aspekte Thermodynamik, Kinetik, Korrosion, keramische Werkstoffe und Kohlenstoffe  im Vordergrund.

Die Projekte innerhalb der Forschung an der Professur behandeln Materialeigenschaften, die sich infolge der Enwirkung mechanischer und/oder thermischer Belastungen verändern und Funktionalitäten von Werkstoffen und Bauteilen signifikant beeinflussen. Zur Erfassung der Phänomene werden mittels einer spezifischen instrumentellen Ausstattung und Diagnostik Daten generiert, die das Verhalten konsistent beschreibbar machen und für Modellierungen genutzt werden.

Ziel der Kooperationen mit Industrieunternehmen und anderen Instituten ist, dass praxisnahe Projekte im wissenschaftlichem Kontext bearbeitet werden und damit nachhaltig die Kompetenz der Einrichtung stärken. Auf der Basis der öffentlich geförderten Vorhaben werden damit auch Möglichkeiten geschaffen, experimentell spannende Themen für Bachelor- und Master-Arbeiten sowie Dissertationen anzubieten.