Bundesweite GL-Tagung am Campus Koblenz

Priv.-Doz. Dr. T. Brühne begrüßt rund 60 Teilnehmer*Innen zur ersten bundesweiten GL-Tagung

Am 20.09.2019 trafen sich ca. 60 Teilnehmer*Innen zur ersten bundesweiten Tagung zum Thema „Gesellschaftswissenschaftliche Fächerverbünde zwischen Anspruch und Wirklichkeit“. Die Tagung wurde von Priv.-Doz. Dr. Thomas Brühne (Abt. Geographie) organisiert. Das ministerielle Grußwort entrichtete Herr Dr. Müller-Dittloff, Referatsleiter für das Integrierte Gesamtschulwesen am Ministerium für Bildung in Rheinland-Pfalz. In seiner Eröffnungsrede übermittelte Herr Dr. Müller-Dittloff zugleich das Grußwort von Ministerin Dr. Stefanie Hubig und Herrn Staatssekretär Hans Beckmann und betonte die Wichtigkeit der Tagung.

Nicht nur von ministerieller Seite wurde während der Tagung mehrfach auf die Notwendigkeit der Auseinandersetzung mit gesellschaftswissenschaftlichen Fächerverbünden in Deutschland („Integrationsfächer“) hingewiesen, da für diese eigenständigen Unterrichtsfächer nach wie vor keine Lehramtsausbildung existiert. In Rheinland-Pfalz ist das Unterrichtsfach mit der Bezeichnung „Gesellschaftslehre“ seit dem Jahr 1973 eingeführt. Heute ist Gesellschaftslehre fester Bestandteil in den Stundentafeln der Integrierten Gesamtschulen sowie Realschulen plus. Die Tagung endete mit einer Podiumsdiskussion und einer thematischen Erlebnisexkursion durch den Koblenzer Marienberg. 


Datum der Meldung 25.09.2019 10:00